Welches ist das beste Leuchtmittel?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 3 Abstimmungen

LED- Lampe 66%
Glühbirne 33%
Glühbirne 0%
Leuchtstoffröhre 0%

3 Antworten

LED- Lampe

Zunächst mal: Soll einer der beiden "Glühbirne"-Einträge für "Halogenglühlampe" stehen? Die fehlt in der Aufzählung nämlich.

Zu meiner Antwort: Ich habe nach einiger Abwägung für LED gestimmt. Warum? Zwar ist es richtig, dass die Glühlampe/Halogenlampe am wenigsten Müll produziert (zumindest, solange das Recycling von Elektromüll noch unausgereift ist). Aber neben der Energieersparnis hat sie noch andere wichtige Vorteile, die sie mit der Leuchtstofflampe (die Kompaktlampen eingeschlossen) teilt: Es gibt eine Vielfalt von Lichtfarben, während Glühlampen physikalisch bedingt nur rot bis orangeweiß (von der Leuchtmittelindustrie etwas irreführend als "warmweiß" bezeichnet) erreichen; Halogen kommt noch etwas näher an Weiß heran, erreicht es aber nie. Daher eignen sich Glühfaden-basierte Lampen meiner Meinung nach nur bedingt zur Allgemeinbeleuchtung, die ja möglichst farbneutral (also weiß) sein sollte. Für Nachttischlampen oder Stimmungsbeleuchtung aber OK. Als Muntermacher am Morgen oder sehr trüben Wintertagen aber ungeeignet.

Mit LED/Leuchtstoff sind aber nahezu beliebige Lichtfarben, d.h. auch weiß, tagweiß (z.B. gegen Winterblues) oder bunt möglich, und bei LEDs sogar sehr flexibel kombinierbar. Nur leider zu einem entsprechend hohen Preis. Dafür produzieren LEDs im Sommer weniger Abwärme, und im Winter ist heizen mit Gas ohnehin effizienter als mit Strom (außer bei ausschließlich regenerativen Energiequellen). Letztenendes ist eine Kombination aus verschiedenen Leuchtmitteln am besten.

LED- Lampe

Ich habe inzwischen viele Glühbirnen durch Warmton LED-Leuchten ersetzt..Die verbrauchen fast gar nichts mehr und sollen ewig halten.

Google mal:... LED Leuchtmittel.....Die sehen schon aus, wie eine normale Birnen.

http://www.led-wunderland.de/

Glühbirne

Das ist immer noch die Glübirne, die ist am einfachsten zu händeln. LEDs benötigen Vorschaltgeräte, die manchmal nicht der EMV-Norm entsprechen, eben den sogenannten Elektrosmog erzeugen und Leuchtstoffröhren enthalten Quecksilber, da darf kein Glasbruch passieren.

Was möchtest Du wissen?