Welches ist das beste Alter um ein Kind in den Kindergarten zu geben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Standardmäßig geht man von drei Jahren aus. Ich finde, es hängt auch ein bißchen vom Kind selbst und seiner Umgebung ab. Z.B. hat es Geschwister, sind viele Kinder in der Nachbarschaft oder wächst es mit wenig Kontakt zu Gleichaltrigen auf. Der Kindergarten könnte im zweiten Fall "Defizite" ausgleichen. Vielen Kindern wird es im dritten Kindergartenjahr zu langweilig. Deshalb kann es auch ungünstig sein, ein Kind zu früh in den Kindergarten zu geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man die Frage entwicklungsmaessig beantworten soll, dann sind ab 3 Jahre zu empfehlen. Individuell ist da noch zu erkunden ob das Kind sich fuer soziale Spiele interessiert, wie er auf dem Spielpaltz mit den anderen Kindern umgeht, ob er nur von Eltern 2-3 Jahrelang betreut worde, oder waren viele weitere Familienmitgliedern, andere Geschwister, Babysitter usw schon dabei. Es ist viel anstrengender fuer einen Kind, auf einen mal mit vielen anderen Menschen umgeben zu werden, Laerm, Hektik, andere Autoritaeten, alles spielt mit bei einer Entscheidung ab wann? Nun, Ihr koennt am besten beurteilen wann Ihr Kind bereit ist , wenn er sich nicht mehr staendig an Ihnen klammert, wenn er mit den anderen Kindern locker spielt, wenn er Ihre Abwesendheit als Mutter ab und zu mal erlebte, und sicher ist dass sie wieder kommen.

Mein Sohn ist mit 2 Jahre und 1 Monat in der Kita zur eine 1/2 Tag-Betreung genommen, da alle wichtige Faktoren seiner sozialen Weiterentwicklung nicht mehr zu Hause alleine geboten werden konnten. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe Flotobe, wahrscheinlich wirst du selbst merken, wann dein Kind "fällig" ist: das gemeinsame Spielen wird oftmals anstrengender und du bekommst häufiger Unmutsbekundungen in den verschiedensten Ausprägungen um die Ohren.... Spätestens dann wird's Zeit! Wenigstens für's erste Kind. Gut ist, wenn du eine altersgemischte Gruppe findest, die Impulse, die von älteren Kids kommen, sind - meine Meinung! - überwiegend zu begrüßen. Sind allerdings Geschwister da, haben Kids ja ohnehin schon einen "Austausch auf Augenhöhe frei Haus" und du hast etwas mehr Zeit mit dem Thema erster Kindergarten...

:) liebe Grüße, nane205

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Flotobe,

wir haben unsere Tochter mit 3 Jahren in eine 2-Tages-Spielgruppe gegeben und das Jahr danach mit 4 Jahren in den Kindergarten.

Das hat sehr gut funktioniert, aber unsere Tochter ist auch sehr schwierig mit "Alleine in fremder Umgebung". Es gibt viele 3-Jährige im Kiga, die sich prima einfinden!!

Gruß, Tanja

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?