Welches iPad für die Uni? Air oder iPad 2018/19?

3 Antworten

Ich würde das aktuelle iPad Air (3. Generation) empfehlen, vor allem da es mit dem A12-Chip aus iPhone XS bzw. XR weitaus leistungsstärker und zukunftssicherer ausgestattet ist.

Demgegenüber arbeitet im 9.7" iPad (6. Generation) und im neuen 10.2" iPad (7. Generation) dagegen der inzwischen 3 Jahre alte A10-Chip aus dem iPhone 7, der natürlich immer noch sehr leistungsfähig ist und noch einige Jahre mit allen neuen iOS-Versionen zurechtkommen wird – aber bei Weitem nicht an den 2 Jahre aktuelleren A12-Chip heranreicht!

Weiterer großer Vorteil des 10.5" iPad Air ist das vollständig laminierte Display, das keinen Luftspalt zwischen Glas und Displaypanel aufweist. Nicht nur sieht das besser aus, es macht auch das Schreiben/Zeichnen mit dem Apple Pencil oder selbst das Tippen auf der Bildschirmtastatur viel angenehmer.

Das nun neue 10.2" iPad (7. Generation) unterscheidet sich vom Vorgänger in 9.7" ausschließlich durch das größere Display (und größere Gehäuse) sowie den Smart Connector zur Verbindung von Tastatur-Cases ohne Bluetooth.

Und das Air hat Standard mäßig doppelt so viel Speicher

0

Ich würde das alte nehmen, da das neue über 100Euro mehr kostet und nur ein etwas größeres Display hat

und einen deutlich stärkeren Prozessor und ein laminiertes Display. Der Aufpreis ist es wert

0

"Ich möchte eigentlich so wenig Geld wie möglich ausgeben."

Dann nix von Apple. Würde ich in bei diesem Verwendungszweck eh' nicht empfehlen.

Die neuen sind recht günstig zu haben

0

Es gibt keine besseren tablets als die von Apple. Und ein iPad ist in Vergleich zu schlechteren Tablets oft sogar billiger

0

Was möchtest Du wissen?