Welches Hundefutter für einen Welpen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

zu allererst natürlich das weiterfüttern, was er beim Züchter bekam.

Danach kannst du einfach mal schauen, was zu euch passt - barfen ist eine gute Idee, wenn mans mag .... - für uns war das dann doch nichts.

Hier gibt einen guten Alltagstest (allerdings mit Windhunden - leider hast du nicht geschrieben, welche Rasse dein Kleiner ist) .... aber ich denke, er zählt für alle Hunde, die viel in Bewegung sind (und das sind ja Welpen auch):

http://www.haustier-news.de/hundefutter-im-test-select-gold-real-nature-und-platinum-premium-hundefutter-mit-hohem-fleischanteil/

Teures Futter bringt nicht wenn der Welpe es nicht fressen wird. Ich würde auch empfehlen den vorherigen Besitzer nach Futter fragen, ob er wohl dir etwas mitgeben könnte (war bei mir auch so). Und wenn das Futter nicht mehr für längere Zeit reicht, kaufst du dir einen neuen Futtersack und machst 70% vom alten Futter in seinen Fressnapf, und 30% vom neuen Futter. Nach einer Zeit machst du das anders rum 70% neues Futter & 30% vom alten Futter. So dass er sich in der Zeit an das neue Futter gewöhnt hat. :)

Füttert zunächst das weiter, was er auch beim Züchter bekommen hat (vermutlich gibt der Züchter Euch sowieso Futter für die ersten Tage mit) und stellt dann langsam um auf ein hochwertiges Nassfutter ohne Zucker und Getreide.

Optimal wäre es, wenn Ihr Euch über BARF (Rohfütterung) informieren würdet.

Was möchtest Du wissen?