Welches Hundefutter könnt ihr für einen 8 Woche alten Welpen empfehlen?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

schön, dass du dich rechtzeitig informierst. Wenn du von Anfang an versuchst, keine schlechten Futtermittel zu verfüttern, wird dein Hund später nicht an den häufigen Krankheiten wie Futtermittelallergien, Krebs, Nierenproblemen und frühzeitigem Tod leiden. Leider ist das Fertigfutter, welches wir heute kaufen können, absoluter Mist. Royal Canin, Pedigree, Chappi und 99% aller anderen, im Fachhandel angebotenen, Fertigfuttersorten sind ungesund für den Hund und somit solltest du dich von diesen Futterherstellern fern halten. Ich sage nur kurz, da ist keinerlei Fleisch drinnen (gutes Futter sollte aus mind. 60% Fleisch bestehen), es besteht aus zerschredderten Hufen, Federn, Schnäbel, Kot, Urin, Klärschlamm, eingeschläferten Haustieren (= tierische Nebenerzeugnisse und z.B. Geflügelmehl wird diese leckere Mischung genannt).

Von Trockenfutter rate ich dir generell ab. Bedenke, wie es wäre, wenn du dein Leben lang nur Kekse isst. Um Trockenfutter zum Quellen zu bringen, müsste der Hund die 8 fache Menge an Wasser aufnehmen - so viel Wasser trinkt kein Hund. Folge: Niereninsuffizienz! Trockenfutter ist kein Hauptfuttermittel und alles andere als gut.

Nassfutter. Wie oben schon beschrieben, ist es sehr schwer ein gutes Nassfutter zu finden. Wenn du dich genauer informieren willst warum und wie schrecklich die Fertigfuttermittel sind, dann kauf dir das interessante Buch "Katzen würden Mäuse kaufen" von Grimm. Danach weißt du Bescheid und du wirst nie wieder einen Blick auf Royal Canin & Co werfen. Ein gutes Nassfutter besteht mind. aus 60% Fleisch, richtiges Fleisch, keine Mehle, keine Nebenerzeugnisse, sondern Muskelfleisch. Das Futter darf kein Getreide enthalten (Hunde sind ja keine Hamster). RC z.B. besteht zu 90% aus Getreideabfall. Ein gutes Futter ist folgendes (google einfach): PURE Naturfutter. Das kannst du im Internet bestellen, wird innerhalb von 2 Tagen geliefert, in Österreich am nächsten Tag. Im Fressnapf gibt es bis auf Real Nature kein einziges Futter, welches ich dir empfehlen kann (deinem Hund zu liebe).

Das beste kommt zum Schluss: BARF! Das ist die artgerechteste Art des Fütterns und ist relativ einfach, wenn man sich mal eingelesen hat und es einige Zeit lang gemacht hat. Der Hund wird es lieben und er wird mit Sicherheit keine Gesundheitsschäden bekommen. Lies dich mal ein: www.barf-fuer-hunde.de und wewewe.barfers.de

Da dein Welpe erst 8 Wochen ist, wird er bereits an Futter gewöhnt sein. (sollte übrigens erst mit 12 Wochen von der Mutter genommen werden, kein seriöser Züchter gibt den Welpen schon mit 8 Wochen her - das ist nur das früheste Alter um sie von der Mutter zu nehmen, aber nicht das beste Alter!!!) Wie gesagt, die Züchterin füttert dem Welpen bereits ein Futter. Dieses solltest du anfangs auch weiterfüttern und langsam, nicht von heute auf morgen, auf die neue Futtersorte umsteigen. Ich schätze, dass die Züchterin Royal Canin oder ähnliches füttert, denn auch Züchter werden, genau wie Tierärzte, von diesen großen Futterherstellern gesponsort. Wenn du also weißt, welches Futter der Welpe bisher bekommen hat, dann informier dich hier oder in einem guten Forum nochmals, ob dieses Futter gut ist (Tierärzte werden übrigens auch gesponsort, sind in Futterfragen meist auch unbrauchbar). Wenn es gut ist, dann bleib dabei, wenn es Mist ist, was großteils der Fall ist, dann steig auf eine meiner vorgeschlagenen Optionen um.

Ich lege dir Barf ans Herz. Und wenn das zu aufwändig ist, bitte wenigstens eines der beiden guten Nassfuttersorten!!!

DH. Als Ergänzung kann ich noch das Nassfutter von O-Canis oder Dr.Clouders empfehlen. Ein Freund von Trofu bin ich auch nicht. Und Leckerlies ausschliessslich aus reinem Fleisch, ohne Getreide und Zucker. Dörrfleisch und getrocknete Weissfischwürfel sind ne echte Alternative und macht nicht so fett. Zudem liefert Fisch ne menge Omega3 Fettsäuren, welches sich positiv auf Haut und Fell auswirkt.

0

hey, perfekte anwort, mein kompliment;-)) endlich jemand der sich richtig mit diesem thema beschäftigt hat und auch sachkundig ist. vielleicht mag riverstrike mal hier rein schauen www.go4more.jimdo.com lg brit

0

mit 8 wochen sollte der hund schon mehr als muttermilch bekommen, mit 8 wochen sollte der hund aber noch bei der mutter sein und erst nach 10-12 wochen abgegeben wierden. nudeln und ris sind kein hundefutter. man sollte am anfang das gleiche futter wie der zuechter geben, und dann am besten barfen oder sehr hochwertiges hundefutter -keine getreide, keine zusatzmittel etc fuettern.

bitte informiere dich gurendlich ueber die bedurfnisse eines welpen. ausser liebe und zuwendung bruache sie menschen mit viel "huneverstand", konsequente erziehung, 4-5 gutes Futter und am anfang alle 2-3 stunden gassi gehen!

Bissfreudiger Hund!?

Hilfe!

Ich habe einen 3 Monate & 1 Woche alten Welpen bei mir Zuhause. (Weiblich) .Mein Welpe war anfangs als sie zu mir kam sehr ängstlich. Ich habe alles getan damit sie sozialisiert, nicht mehr so verängstigt und sehr gehorsam aufwächst. Meine Hündin hört auf mich und zeigt mir gegenüber auch großes Respekt. Sie ist neuerdings stubenrein geworden. Jedenfalls macht sie nicht mehr ins Haus seit ca 2 Wochen. Vor ca einer Woche war ich beim TA und hab ihr alle nötigen Impfungen geben lassen (Vorallem die Tollwut Impfung da ich mit ihr in den Urlaub will) Die wächst seit Tag 1. mit Kindern und Erwachsenen Menschen im Haus auf. Wir gehen mit ihr Wöchentlich 3 mal auf Hundetreffen und wenn’s warm wird auch an den See. Sprich sie wird in einem super Umfeld aufgewachsen. Sie bekommt am Tag auch genug Auslauf. Sie kommt sogar auf die Arbeit mit mir mit. Ich habe sie bisher maximal nur eine halbe Stunde alleine gelassen am Stück wenn ich beispielsweise duschen gegangen bin oder so. Aber da hat sie auch eine Beschäftigung gehabt und auch einen Rückziehort. Ich schmuse sehr viel mit ihr und spiele auch sehr oft mit ihr. An der Entlastung kann ich nichts bezweifeln. Sie schnarcht abends schon im Auto wenn ich mit ihr heim fahre. Nur ist da so ein kleines PROBLEM. Gestern als ich bei einer Freundin mit ihr war hat sie meine Freundin gebissen. So gebissen dass es punktuell geblutet hat und auch so kratzspuren an ihrer Hand war durch ihren Spitzen Milchzähnen. Wie das passiert ist habe ich auch genau gesehen. Wir haben sie gefüttert gehabt/mit unserer Hand. Und als ich zu meiner Freundin sagte dass sie mal schauen soll wie ihr Bauch ausschaut (weil nicht dass wir zu viel ihr geben hat sie zugeschnappt. Daraufhin wusste sie zu 100% was sie gemacht hat und hat auch den Schwanz eingezogen als ich gesagt hatte mit hohem Ton ,,was hast du da gemacht??!“ naja wie dem auch sei ich dachte das wäre eine einmalige Sache gewesen. Da ich mich heute nicht so gesund gefühlt habe habe ich meine kleine Nichte beauftragt mit ihr 1 Stunde zu spielen da sie ja ausgelastet werden soll. Nach dem gassi gehen wollte sie die Leine weg machen von dem Welpen, dieser Biss sie genauso wie meine Freundin von gestern. Ich werde sie jetzt stets beobachten und nicht mehr mit Kindern alleine lassen. Als das passiert ist war ich nicht dabei. Aber ich vertraue meiner Nichte und glaube ihr dass es so war. Sie ist 13 Jahre alt also eig müsste sie wissen was war. Zudem muss ich sagen dass mein Welpe anfangs immer nur mit mir raus gegangen ist. Vor Kindern hat sie eher kein Respekt. Sie ist ein kleiner Rottweiler. Reinrassig. Ich brauche Rat und Hilfe ! Ich weiß nicht ob ich etwas falsch mache an der Erziehung von ihr. Falls die Beschreibung nicht so toll war könnt ihr noch weitere Fragen stellen um meine Frage zu beantworten. Wäre super lieb

liebe Grüße

...zur Frage

ab wann fressen welpen?

Ab wann ist ein welpe fertig muttermilch zu sich zu nehmen? Und ab wann darf es trockenfutter fressen??

...zur Frage

Dürfen 4 Wochen alte Welpen normales Hundefutter essen?

Die Welpenmutter gibt dem Welpen die milch net so wie sie es machen sollte. Kann und darf ich den Welpen normales Hundefutter zum fressen geben???

...zur Frage

Welches Futter für meinen Welpen

Hallo, wir bekommen am Samstag einen 8wochen alten Welpen (Schäferhund/Labrador), er bekommt Bosch Young & Active Hundefutter vom Aufzüchter. Ich wollte fragen ob dies gut ist oder ob ich langsam umstellen soll auf ein anders. Brauchst er eine Box oder reichst ein Körbchen. Soll ich ihr auch Nassfutter füttern??

Dankeschön°!!!!!

...zur Frage

Hund mit Durchfall - Statt Reis was anderes füttern?

Meine Hündin ist nun ca. 15 Jahre alt und hat Durchfall. Sie bekommt jetzt Reis mit Hüttenkäse oder Quark. Aber durch den Reis verliert Sie nun in der Wohnung überall Urin. Weiß jemand ob man statt dem Reis z.B. Nudeln oder was anderes füttern kann ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?