Welches Hundefutter denn nun?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also ich Rate von TroFu komplett ab, aber das muss zum Schluss jeder selber wissen.

Wenn man TroFu füttert aber kein rohes Fleisch füttern weil sich für beides immer der Magen extrem umstellen muss.

Wichtig egal ob Dose oder TroFu ist das kein Getreide enthalten ist, kein Zucker und mindestens 70% Fleischanteil. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
vanillakusss 21.11.2016, 18:57

Ja, Olga hat gutes Futter hier, Nassfutter und auch mal rohes Rindersteak oder Filet. Falls Madame das haben will........

Die junge Frau im Wald, die schwört aber auf Trockenfutter, das habe ihr der Tierarzt geraten......

1
LukaUndShiba 21.11.2016, 19:01
@vanillakusss

Tierärzte haben nur selten Ahnung von Ernährung ist das Problem oder werden von gewissen marken gesponsert.

Und noch weniger Leute wissen das und vertrauen ihrem Tierarzt verständlicher Weise.

2
MalinoisDogBlog 21.11.2016, 19:01

Der TA ist so ne sache.
Vl raten für Trockenfutter, doch am Ende erkrankt die Leber oder irgendetwas stimmt mit den Zähnen nicht.
Und Boom der TA bekommt Besuche und kasiert ein.

3

da es keine Studie über richtig nicht richtig gibt, füttere ihn mit Futter das er verträgt.

Es gibt keine Erkenntnis darüber ob trocken, nass oder barfen das Beste ist. Da man bis heute noch keine Studie von Geburt bis zum Ende eines Hundelebens mit angesprochenem Futter gemacht hat, gibt es auch keinen Beleg was das Beste ist. 

Meine haben Trockenfutter bekommen und sind auch alle sehr alt geworden und hatten keinen Zahnstein und keine gesundheitlichen Probleme.

Das einzige auf das ich geachtet habe, das es getreidefrei war. Als nimm, wozu du Lust hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
vanillakusss 21.11.2016, 19:04

Mache ich aber das heißt nicht, dass Olga auch Lust darauf hat.

0

Also ich füttere meinen Tieren immer das was sie gut vertragen, habe 1 Allergie hund und einen Kater der auch Allergien vom füttern hat. Natürlich achte ich drauf das es immer mindestens 70% Fleisch hat, kein Getreide und kein zucker/Karamell enthält.

Ich bin der Meinung es kann nicht die einzige perfekt Fütterung geben, auch nicht das einzigste perfekte Futter. Wenn dein Tier sein Futter gut veträgt und es gesundes Futter ist sollte man dabei bleiben, außer es gibt gesundheitliche Gründe.
Aber am wichtigsten ist mir jedem seine Meinung zu lassen. Es gibt Millionen Menschen und fast jeder einzelne hat eine andere Meinung gerade beim Thema Futter. Es gibt halt Leute die einen als Tierquäler bezeichnen wenn man trockenfutter füttert aber das ist mir zu krass, wie gesagt jeder wie er mag, solange das Tier gesund ist und eine gute Verdauung hat ist alles gut

Zum Thema mischfütterung habe ich folgendes gelernt, wenn trockenfutter mit nassfutter oder Fleisch, Joghurt oä. Gemischt wird, ist es einfach nur wichtig es richtig miteinander zu vermengen dann gibt es kein Durchfall oder sonst was.
Wenn man mal Fleisch füttern möchte zwischendurch habe ich meine Hunde immer dran gewöhnt also bisschen ins Futter gemischt und seitdem gibst das Fleisch dann einfach so zwischen den normalen Mahlzeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo vanillakusss

frage 10 Hundeleute nach DEM richtigen Futter und du bekommst mindestens 11 Antworten wie es unbedingt richtig zu machen ist :-))))

und wenn du dann noch wagst zu erwähnen, dass du Trockenfutter fütterst, werden  sofort die HardcoreBarfer über dich her fallen..... ^^

WAS genau nun RICHTIG ist, das kann man so nicht sagen. Was dem einem bekommt, verträgt der andere nicht. 

Jeder Hund hat einen anderen Bedarf. Grundsätzlich weiß und sagt man allerdings, ein Hund benötige kein Getreide.

Getreide jeglicher Art führt früher oder später zu gewissen Erkrankungen - es gibt aber auch Hunde, die ausschließlich getreidefreies Futter nicht vertragen - ausprobieren und sorgfältig herantasten ist hier die Devise.

Gutes Trockenfutter enthält gutes Fleisch. Schau dir die Inhaltsangaben (stehen auf jeder Packung)  an und vergleiche. An 1.Stelle der Auflistung sollte immer Fleisch stehen, davon ist dann am meisten enthalten.

Eine Frischfütterung, wenn möglich und machbar, ist natürlich und artgerecht - wenn der Hund dies verträgt.

Gutes, auch getreidefreies Futter samt ausführlicher Inhaltsangaben und Beschreibungen findet man z.B. bei Zooplus

http://www.zooplus.de/esearch.htm#q%3Dgetreidefreies%2520hundefutter

Frisches Fleisch, Blut, Knochen usw bekommt man vom Schlachthof oder Metzger seines Vertrauens. Von diesen ausgebluteten, faden Gummiadlern und Fabrikhühnern aus dem Supermarkt ist abzuraten, denn richtig barfen geht anders.

Die Erklärung der Inhaltsangaben Was Was ist, tierische Nebenprodukte, wichtige und unwichtige Zutaten etc. habe ich hier für dich:

http://www.fromhog.ch/index.php/ernaehrung/trocken-und-nassfutter/augen-auf-beim-futterkauf




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
vanillakusss 21.11.2016, 19:10

Ja, wirklich, genau so ist es.

Sie bekommt entweder etwas von Terra Canis (mag sie nicht immer), meistens das Futter "Real Nature Wilderness", das enthält viel Fleisch und ist getreidefrei.

Rohes Fleisch ist mal interessant, vom Geruch her, es wird abgeleckt und wenn ich Glück habe, wird auch was gefressen.

2

unser Bully hatte auch erst gebarft. Blähungen und weicher Stuhlgang.  Unser Tierarzt hat gesagt , Trockenfutter ist besser, weil da keine Mangelerscheinungen auftreten können, also  bei  hochwertigen Trockenfutter. 

Wir haben das von Wolfsblut . 

Die Meinungen  sind da von Hundehalter zu Hundehalter unetrschiedlich . Ich würde schauen , was bekommt dem Hund am besten. Meinen Hunden  füttere ich  auch  Nassfutter alle paar Tage. Und ausserdem koche  ich  ab und an für die Hunde :-)  da mal  Reis  mit Spinat und Hühnchen. Mal Kartoffeln mit etwas Ei, Gemüse

Hunde wollen auch mal was anderes , als  nur das Trockenfutter.. :-)

LG Dir

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
vanillakusss 21.11.2016, 20:26

Ja, du kennst mich nicht. Ich bin Diejenige, deren Hunde besser essen als ich selbst.

Ich habe eine warme Mahlzeit am Tag, wenn es gut geht. Und ich Lust habe etwas zu kochen.

Meine Hunde bekommen verschiedene Alternativen und wenn es nicht schmeckt, renne ich kurz vor Ladenschluss, durch die Regale und suche etwas, dass ich spätabends noch zubereiten muss damit der Hund frisst.......

0
Sternfunzel 21.11.2016, 20:42
@vanillakusss

da würde ich drauf achten , dass  " es wird gegessen , was auf den Tisch  kommt " .. bleibt  .. Wenn ich jetzt  nur  Trockenfutter anbiete , das  Wolfsblut ohne  Getreide mit Waldfrüchte.. ,   dann biete ich das an. Wird das abgelehnt ,  dann sag ich , ne  Cola oder ein Bier  gibts  nicht dabei .  Sowas  hab ich nicht :-) 

Ich gebe normal das Trockenfutter, ab und an Koche ich auch was für die Hunde..,  oder ich koch einfach Hühnerfleisch, das ist toll als Leckerli :-)

wenn man dann als anderes Kauft ,  der Hund  lernt  was es heißt vewöhnt zu sein :-)  da musst Du drauf achten .  Unsere Chihuahuahündin war auch so . 

1

Hallo,mein Schäferhundrüde ist 11 Jahre alt und kerngesund.Ich gebe ihm Orlando Complete Lamm und Reiss  10 KG Sack von Lidl ca.9€ und das schon von Anfang an.Mit ins tägliche Futter bekommt er 1 Teel.Schwarzkümmelöl und einen Nachtkerzenöl.Das Beides ist für's Fell,Haut,Gelenke,Knochen,gegen Allergien  Blähungen und Entzündungen im Körper.Ich nehm das auch und es bekommt uns sehr gut und ich denke so wie er aussieht mit seinem wie Schuhcreme glänzendem Fell kann ich da nichts verkehrt gemacht haben.Er bekommt natürlich auch mal ein Stück Wurst oder ein Stückchen rohes Fleisch aber nichts was stinkt oder matscht.Alles Liebe euch Beiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :)

Also mein Hund bekommt nur Trockenfutter, früher bekam sie auch manchmal Nassfutter aber das hat sie überhaupt nicht vertragen.

Aber sie bekommt auch manchmal ein bisschen was von dem ab was ich esse. :) 

Wie machst du es bei deinen Hunden denn im Moment?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
vanillakusss 21.11.2016, 19:00

Meine Hunde sind nur Olga und mehrere verstorbene Hündinnen.

Olga bekommt das "Real Nature Wilderness", mal findet sie es gut, mal nicht. Ganz ohne Getreide und Zucker.

Und manchmal roher Rind aber das bleibt oft liegen, manchmal frisst sie es wenn es furztrocken ist und ich es entsorgen will.

Vom Tisch bekommt sie eigentlich nichts, ich mache ihr schon mal Rührei. Fisch mag sie auch mal, dann wieder nicht.

1
XPinkXMuffinX 21.11.2016, 19:03
@vanillakusss

Oh Olga ist ein süßer Name :D

Ok ja das klingt ja eigentlich gut, wenn sie das so verträgt und es ihr gut geht, würde ich es an deiner Stelle einfach so lassen. :)

1
XPinkXMuffinX 21.11.2016, 19:22
@XPinkXMuffinX

Denkst du ist es schädlich für den Hund auch ab und zu Essen von Menschen, also normales Essen, zu bekommen?

0
vanillakusss 21.11.2016, 19:28
@XPinkXMuffinX

Nein. Wenn es sich in Grenzen hält. Aber das darf man nicht laut sagen....

Olga guckt was es zu essen gibt. Sie darf davon probieren, dann ist sie zufrieden und sie frisst etwas anderes.

1

Was möchtest Du wissen?