Welches Haustier würdet ihr schenken?

...komplette Frage anzeigen

25 Antworten

weihnachten ist ein ungünstiger moment ein tier in den haushalt zu bringen. chaos, viel aufregung... es ist besser bis zum 27. oder 28. zu warten

tiere zu weihnachten sind so ein thema.. da aber du als verschenkende auch diejenige sein wirst die letzten endes die verantowrtung für das tier haben wird ist das, denke ich, ok

je nachdem wie die katze lebt und wie alt sie ist würde ich am ehesten ne zweite katze empfehlen. katzen leben am liebsten zu zweit und ohne freigang wäre ne zweite katze pflicht. außerdem ist es schwierig katzen mit anderen tieren zu mischen, da smeiste ist beute

alles was ein terrarium in der regel nicht verlässt ginge. reptilien, spinnen... mäuse, ratten und vögel gingen tehoretisch auch, wenn eure wohnung groß genug ist dass man ein zimmer für die katze sperren kann. da sollte sie dann nie wieder rein. dann passiert auch nix

Zu Weihnachten eine Stoffkatze (sozusagen als Gutschein).

Nach Weihnachten fahrt Ihr ins Tierheim und sucht nach einer passenden Zweitkatze.

Auf jeden Fall Meerschweinchen. Meine Katze hat Dank des Käfigs schnell das Interesse verloren (auch wenns anfangs für sie interessant schien.) Aber bitte 2 Meeris (gleiches Geschlecht, Weibchen gehen sehr gut) da sie sonst wahrscheinlich nach 2 Jahren an Einsamkeit versterben. Und kein Meerschweinchenfutter (Getreide) aus den Läden füttern sondern Gemüsereste aus der Küche, immer genug Heu anbieten und frisches Wasser.

Vlt ein Kaninchen oder sowas jeden falls will er bestimmt ein tier mit dem er kuscheln und spielen kann ich hoffe das hilft mit 12 jahren wollte ich sowas jetzt bin ich 14 und ich weis das ich um bedingt ein Tier mit dem ich richtig was anfangen kann wollte sowas wie Fische oder Vögel finden Kinder meistens Langweilig und Katzen schlafen viel und wollen nicht besonders oft mit einem spielen usw. und da ihr eine Katze im Haus habt passt ein Hund auch nicht ganz....deswegen finde ich kaninchen passen gut

Kaninchen hält man unter keinen Umständen allein!!!

11
@xxguit94

...Und sie sind sehr viel weniger "Kuscheltier", als die meisten annehmen!

11

TIERE VERSCHENKT MAN NICHT!! Das sind nämlich genau die Tiere, die spätestens in den Sommerferien ins Tierheim kommen... wenn sie Glück haben! Rede lieber mit deinen Sohn, informiert euch und überlegt genau was sich eignet, was natürlich darauf an kommt, wie viel sich dein Sohn um das Tier kümmern soll und wie viel du ihm hilfst. Ein Haustier sollte aber nie als "Spielzeug" für Kinder ändern, dass sollte dem Kind klar sein und es sollte vorher auch über den Umgang mit dem Tier, dessen Fütterung und Verhalten informiert werden und natürlich am Anfang gut "überwacht" werden, bis es sicher im Umgang mit den Tier ist.

Aber das wichtigste: Informiert euch zusammen, nicht nur 1-2 Bücher durchblättern, sondern wirklich informieren und zusammen besprechen, welche Vor- und Nachteile die Tiere hätten um dann zu entscheiden, was sich am ehesten eignet.

Liebe Grüße, Larissa

Einem 12jährigen würde ich keinen Hund schenken. In 2 Jahren ist er in der Pubertät und hat an allem Interesse, nur nicht an dem Hund. Ging mir persönlich leider auch so. Ich bin jetzt 45, aber wenn ich daran denke, wie ich als Jugendlicher meinen damaligen Hund ignoriert habe, dann tut der mir heute noch leid...

Ich würde grundsätzlich keine Tiere verschenken!

tiere sind keine weihnachtsgeschenke!

weihnachtens sit die schlechteste zeit ine neues tier in eine familie aufzunehmen - da ist viel aufregung und hektik, verwandten besuche stehen an etc..

wenn es fruehling wird, dankt mal ueber eine 2 katze nach, die meisten katzen moegen einen vierbinigen kamerad!

@Gugu888,

ich würde meiner Tochter oder meinem Sohn niemals einen Hund schenken. Ich würde mir einen Hund kaufen und meinem Kind erlauben, Umgang mit dem Hund zu pflegen.

Zu einem Festtag wie Heilig Abend oder Weihnachten käme mir niemals ein Hund in die Familie. Das würde für den Hund nur unnötigen Stress bedeuten und das würde ich meinem Hund niemals antun wollen.

Freundliche Grüße

Delveng

Warum fahrt ihr Erwachsenen nicht ins örtliche Tierheim und fragt die Mitarbeiter, ob sie das Kind, 1x die Woche für ein bis zwei Stunden im Tierheim beschäftigen können???

Natürlich nur als Begleitung eines Erwachsenen. Z.B.: bei der Reinigung der Nagerkäfige/Gehege. Natürlich ist auch schmusen und kuscheln mit den Bewohnern erlaubt.

Und wenn dein Sohn erkannt hat, wieviel Arbeit ein eignes Haustier macht, bzw. die Mitarbeiter ihm ein eigenes Haustier zutrauen, werden sie euch auch sagen, welches sich für euren Sohn eignet.

Innerhalb dieser Zeit im Tierheim wird sich die eine oder andere persönliche Beziehung zu einem Tierchen entwickelt haben......welchem ihr dann ein artgerechtes Zuhause anbieten könnt.

Ich finde es schon etwas bedenklich, lebende Tiere an Weihnachten zu schenken, wenn du schreibst, dass Mäuse und Vögel, der Katze schon zum Opfer gefallen sind.

Ob man nun generell an Weihnachten Lebewesen verschenken soll ist - wie man an den anderen Beiträgen erkennen kann - sehr umstritten.

Ich finde es nun nicht sooooo schrecklich - wenn man mit "Verstand" der nötigen Fürsorge und zum Schutz des Tierchens schenkt.

Einfach so mal ein Tier kaufen - ohne ausreichende Vorkehrungen und Information - ist verantwortungslos!!!

Ich möchte auch zu bedenken geben, dass alle Tiere (mit Ausnahme der Hamster) nicht gerne allein leben.

Also müsst ihr vorab bereits über ein Pärchen nachdenken und euch informieren, welche Bedürfnisse das entsprechende Tierchen hat.

Wenn ihr z.B.: im Kinderzimmer eures Sohnes Platz habt, könnt ihr mind. 4 qm (in einer Ecke) des Raumes abgrenzen und Nager-tauglich ausbauen.

Darin haben z.B.: 2 Kaninchen oder Meerschweine dann Platz. Dieses Kinderzimmer sollte dann auch für die Katze TABU sein.

Ich vermute sie ist Freigänger, nicht Wohnungskatze - sonst solltet ihr über einen zweiten Tiger nachdenken, damit die ärmste nicht isoliert und alleine ihr Leben fristen muss.

LG DaRi

Ich habe in einem Kommi gelesen:

Mit 12 Jahren ist ein Kind alt genug, Verantwortung für ein Tier zu übernehmen.

Na super! Wißt Ihr, wo die Kaninchen und Meeri's unserer Enkel gelandet sind?..

Dreimal dürft Ihr raten: Bei Oma und Opa, da Mama und Papa ja arbeiten müssen. Und unsere Enkel hatten genau 2Jahre Interesse an den Tieren, das war's. Dann kamen "One Direction" und Co ;) . Seitdem haben sie ein neues Zuhause bei uns gefunden, da meine Frau nicht berufstätig ist.Ich will nicht behaupten, daß es überall so enden muß, aber keiner kann es vorher wissen. Wenn jemand partout ein Lebewesen zu Weihnachten verschenken möchte, sollte auf jeden Fall sichergestellt sein, daß immer eine alternative Betreuungsmöglichkeit besteht, wenn die Kinder das Interesse verlieren.

Tiere verschenkt man auf keinen Fall zu Weihnachten. Am sinnvollsten holt man sich Tiere am Anfang der Sommerferien, wo man sie nicht allein lassen muss, und man holt sie mit der ganzen Familie und man bereitet sich allerspätestens ab Weihnachten darauf vor.

Wenn Katze und Aquarium nicht reichen, würde ich über eine Jahreskarte für den Zoo nachdenken - wenn er andere Tiere nicht vor der Katze schützen kann, macht was Kleineres keinen Sinn, und Hunde oder Schlangen könnten für die Katze gefährlich werden...

Ich würde gar keines schenken, denn Haustiere haben unter dem Weihnachtsbaum nichts zu suchen! Danach sind die Tierheime wieder überfüllt, weil sich die lieben Kleinen doch nicht darum kümmern wollen, obwohl sie das immer beteuert haben. Haustiere sind Lebewesen, die Gefühle haben, und die man nicht mal eben so verschenkt. Euer Sohn hat bestimmt noch andere Wünsche (richtig materielle), die ihr ihm erfüllen könnt

Grusel, ich bin selbst im Tierheim aktiv und erlebe hautnah, was mit Weihnachtsgeschenken passiert. Die meisten Tierheime, vermitteln zum Glück in der Weihnachtszeit keine Tiere.

Es ist unverantwortlich, ein Tier (ein Lebewesen mit Gefühlen und Bedürfnissen) als Ware zu sehen :(

Eine zweite Katze! Dann haben Sohn und Katze was davon

ERstens würde ich überhauzpt kein Tier schenken, weil es Lebewesen und keine Geschenke sind, aber wenn er sich ein Tier wünscht, dann natürlich selbstverständlich eine zweite Katze, du hattest ja geschrieben, ihrhättet nur eine Katze. Da man katzen nicht allein hält ist die Frage klar. Eine zweite Katze muß her sonst ist das echte Tierquälerei!

KEINS!!! Jedes Kind wünscht sich irgendwann mal ein Tier. Ich wollte früher unbedingt ein Pony, was bin ich froh dass ich jetzt keins hab. Man muss doch nicht alles schenken, was die Kids sich wünschen!!! Ein Tier bedeutet eine Menge Verantwortung, die ein 12 Jähriger wohl kaum tragen wird. Er ist in der Schule, danach kommt der berufliche Werdegang und auch andere Interessen, irgendwann zieht er aus... wo bleibt dann das Tier???

Zu Weihnachten schenkt man keine Tiere!!!

Hallo??? Dein sohn hat schon ein paar haustiere ich glaube die katze würde sich nicht wirklich freuen einen artgenossen zu bekommen!!!!

Tiere sind kein Geschenk für Kinder. Ein 12 Jähriges ist nicht in der Lage damit eigenverantwortlich umzugehen.

Was möchtest Du wissen?