Welches Haustier? Wir können uns nicht entscheiden.

...komplette Frage anzeigen

23 Antworten

Ich bin für Insekten, z.B. Grillen. Die gibt es als Lebendfutter günstig in der Zoohandlung. Sie brauchen eine Faunabox (= Plastikterrarium) mit Kartonstreifen zum Klettern und Eierwaffeln, unter denen sie sich verstecken können.

Du gibst ihnen auf einem nassen Kosmetikpad etwas Wasser. Füttern kannst du sie mit Obst und Gemüse, außerdem mögen sie Müsli.

Etwa einmal pro Woche musst du die Box putzen. In der Zeit setzt du die Grillen in die Badewanne oder Dusche. Wichtig: Stöpsel zumachen, sonst verschwinden welche im Abfluss!

Du setzt sie dann wieder zurück, indem du schnell ein Blatt Papier unter sie schiebst. Sie mögen es nämlich nicht, angefasst zu werden, und ich hätte dabei auch Angst, dass ich eine zerdrücke.

Wenn du ganz junge Grillen kaufst, leben sie ca. 9 Monate.

Informiert euch vorab mal intensiv über die Tiere, die für euch in Frage kommen, damit euch so ein Malheur nicht erneut passiert, dass ihr überfordert seid! Für die Tiere ist es alles andere als schön, rumgereicht zu werden. Gerade Nagetiere sind sehr revierbezogen, jeder Umzug ist Stress für sie. Daher solltet ihr genau wissen, was auf euch zukommt, damit die nicht auch wieder weggeben werden!

Ich empfehle, diese Website gründlich zu lesen:
http://www.diebrain.de/

Also Jedes Tier hat Ansprüche! so das eig. kein pflegeleicht ist! Informiert euch Zuerst über die Arzgerechte Haltung und es ist Garantiert auch nicht denn chiwawa seine schuld das ihr damit nicht klar kommt auser das ehr falsch erzogen wurde! Aber nun zu deiner Frage. Ich würde euch einen Hamster zum einsteigen entfehlen..sie mistet man einemal die woche aus werden einzehln gehalten und brauchen nicht soviel beschäftigung! Ratten,Kanninchen;meerschweinchen,Hunde,Vögle und Katzen würde ich euch für denn anfang nicht entfehlen! sie sind sehr anspruchsvoll! Was meistens besonders bei Ratten,Kaninchen und Meerschweinchen leider vergessen wird! z.b. Kaninchen sind keine süßen spielzeuge, Meerschweinchen sind föllig ungeereignet für unerfahrene und besonders Kinder! ( zu beachten wäre da das sie kein Vitamin C selber aufbauen können deswegen muss man es zu füttern) Ratten sind sehr anspruchsvoll! Katzen könnte ich noch entfehlen..aber auch bei ihnen muss man aufpassen da jede katze einen anderen charakter hatt, die eine ist anspruchsvoll sie kann leicht unterfordet werden,die andere will ihre ruhe sie kann schnell aggressiv werden!

es ist herzlos einen chihuahua zu verkaufen nur weil man nicht wenn man sich ein haustier anschafft sollte man sich sowas vorher überlegen, wenn es einen anständigen und tiefsinnigen grund für das wiederhergeben eines lebewesens gibt, wie zb eine allergie oder etwas ähnlich lässt sich über die moralische korrektheit streiten , jedoch bin ich mir wenn ihr einfach nur damit nicht klar kommt , nicht sicher ob es irgendein tier gäbe was für euch geeignet sein könnte...

Du findest es also wohl besser, ein Tier auf alle Fälle zu behalten, auch wenn man ihm ganz offensichtlich nicht gerecht werden kann - weil man sonst von irgendwelchen Moralaposteln dafür verurteilt werden könnte, dass man sich von dem Tier wieder getrennt hat?

0

Ihr habt Euch noch garnicht entschieden. Schon beim Chihuhu nicht. Das Tier hat es gewiss schwerer mit Euch klarzukommen als Mensch, das ist bei Tieren so, weil Menschen sehr dumm sind (auch das ist leider so) :( Ich empfehle kein weiteres Tier sonder eher einen Tierfilm den kann man anschliessend wieder ins Regal stellen und dann hat jeder seinen Spass. Das wäre doch eine tolle Idee??

Du musst dich mal in die Lage dess Hundes versetzen Denkmal drüber nach wie sich der Hund dann fühlt wenn wen ihr ihn kauft und dann einfach weggiebt es ist wie mit einem Spielzeug du kaufst es und dann willst du es nicht mehr ihr solltet ganz am Anfang darüber nachdenken ob ihr ein Tier wollt und es kommt ganz auf dass Tier drauf an wenn du z.b.ein ruhiger,sanfter Mensch bist würde ich dir empfehlen eher Nagetiere zu kaufen,wenn du ein spielereischer,schneller und sportlicher Mensch bist eher eeinen Hund oder sogar irgentwelche Zootiere nehmen und wenn du Garnichts von dennen bist eher dann die restlichen Tiere z.b.ziegen,...und bei Pferden und Ponys musst du Erfahrung haben aber ich denke und bin fest davon überzeugt dass du noch nicht reif dazu bist.ich gab sogar selber ein pferd

Ich bin immer für eine Katze :D Ich liebe sie einfach. Mit nem Nagetier hast du auch viel zu tun, wegen Käfig sauber machen und so und es stinkt. Eine Katze ist zwar pflegeleicht, man muss sich aber schon um sie kümmern und kann sie nicht mal ein paar tage alleine zuhause lassen. Aber sie stinkt nicht und gibt sehr viel liebe :))

Wenn ihr schon mit einem kleinen Chihuahua überfordert seid dann kommt erst mal mit euch selbst klar. Ihr gebt ein Tier ab (und nehmt auch noch Geld dafür)... welches ihr euch unüberlegt angeschafft habt. Nur so kann man das deuten, denn sonst wärt ihr jetzt nicht so überfordert. Ist euch eigentlich klar, was ihr dem kleinen Wesen antut?

Nicht genug damit, nachdem ihr voll versagt habt, schafft ihr euch direkt das nächste Tier an?? Wie naiv kann man eigentlich sein und wie verantwortungslos!?

Mir fehlen die Worte!!!

Hey, also erst mal: Warum? Warum müsst ihr euren Hund weggeben? Entschuldige aber müsste ich eines meiner Tiere weggeben dann hätte ich besseres zu tun als meine Gedanken an das nächste Tier zu verschwenden

Wenn ich das schon höre: Pflegeleicht ! o.O

Wie stellt ihr euch das denn vor ?- jedes Tier braucht Pflege-- egal ob nh Maus oder ein Pferd !

Nein, wenn ihr euern Hund schon weggibt, weil ihr " nicht mit klar kommt" solltet ihr euch kein neues Tier holen !

Chihuahuas sind keine Anfängerhunde, warum kapiert das eigentlich niemand.. und dann abschieben, weils doch nicht der Schoßhund ist, den man eigentlich erwartet hätte.

Nimm dir einen Hamster. Wenns mehr Tierchen sein dürfen, dann Wüstenrennmäuse.. die sind relativ pflegeleicht.

Die Frage wäre erstmal warum kamt ihr mit dem Tier nicht klar?

Nagetiere können schon sehr anstrengend sein, da sie auch sehr viel beschäftigt werden müssen.

Kauft euch ein Stofftier. Ist pflegeleicht macht keine Arbeit, keinen Dreck, man muss es nicht füttern, nicht gassi gehen. Auch um die Urlaubspflege braucht man sich keine Gedanken mehr machen. Super pflegeleichtes HAUSTIERCHEN

Da ihr mit einem kleinen chihuahua nicht zurecht kommt, würde ich Euch anraten kein Tier mehr zu kaufen: Lasst die Fenster auf: dann kommen die Fliegen rein und die sind Pflegeleicht!!!

Kleintiere sind im Normalfall recht unkompliziert zu halten, aber auch sie haben Ansprüche...

Ihr müsst doch wissen, mit welchen Tieren ihr klar kommt. Überlegt doch mal selber und recherchiert dann ob es zu euch passt!

Hamster. die sind süß flauschig und sollten nicht schwer zu halten sein. nur vielleicht nicht ins schlafzimmer stellen, denn ich glaube sie sind nachtaktiv.

oja, sie sind Nachaktiv ;) nicht schön, wenn man schlafen will.

0

ich würde eine Katze von Tierheim nehmen

Wenn ihr mit dem " Hund" schon nicht klarkommt lasst es doch einfach sein, ihr scheint ja nicht mal zu wissen was zu euch passt. Nur um irgendein Viech zu haben hält man keine Tiere.

Was möchtest Du wissen?