Welches Haustier könnte zu ihr passen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hallo, 

wenn sie nicht unbedingt erwartet, dass die Tiere zahm werden dann kämen Meerschweinchen, Hamster, Rennmäuse, Chinchillas etc. in Frage. Wobei Chinchillas durchaus zutraulich werden können. Sind allerdings nachtaktiv. 

Kaninchen könnten auch passen. Wobei diese mehrstündigen Auslauf bräuchten. 

Weshalb jetzt alle so meckern verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Es ging doch nur darum, dass man den Tieren nicht dauerhaft Auslauf gönnen möchte, Bei 6m² ist das, je nach Tierart auch völlig in Ordnung. Manchen kann man´s nie Recht machen. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dennybub
21.08.2016, 22:27

Wenn man nicht bereit ist ein Tier so zu halten wie es die Art verlangt, dann muss man es bleiben lassen.

Wie kann man Meerschweinchen, Kaninchen usw. empfehlen, wenn die Bereitschaft fehlt, den täglichen Freilauf zu geben. Muss ich nicht verstehen und das wo man sich Community-Experte für Tiere nennt. Kopfschüttel. Manche drehen und wenden sich, wie es gerade passt. Zu deinen sonstigen Ratschlägen passt das jedenfalls nicht.

1
Kommentar von xXxoxo
22.08.2016, 05:37

Kaninchen geht ja nicht, weil sie zu wenig Platz hat. Über Chinchillas hat sie nachgedacht, allerdings werden sie 'zu alt'.

0

Wenn ihr die verantwortung für tägliches "Gassi" gehen nicht passt, dann gar kein Tier. Ich schließe mich anderen hier an, sie ist nicht wirklich verantwortungsbewusst, da muss ich dir wiedersprechen.

Ich meine, ich bin 15 und habe Ratten und gebe ihnen auslauf und kümmere mich täglich um 2 Pferde, das ist verantwortungsbewusst da die Pferde nicht mal mir gehören.

Jeder Nager braucht auslauf, egal ob Kaninchen, Meerschweinchen... und Kaninchen & Meeris hällt man übrigends nicht im Haus. Muss es den im haus sein? Ansonsten würde mir Hamster einfallen, die sind zwar (meiner meinung nach) ziemlich langweilig aber sie brauchen keine auslauf und pennen den ganzen tag. Von Mäusen und Ratten würde ich abraten, genauso wie von Chinchillas und Frettchen.

Ansonsten würden mir noch Fische einfallen, die sind natürlich zeitaufwendig beim putzen aber müssen nicht raus ;D Von Vögeln würde ich auch abraten die müssen ebenfalls mal raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crattie
22.08.2016, 17:52

Für mich persönlich klingt es eher, als sei sie verantwortungsbewusst, weil ihr bewusst ist, dass Ratten offensichtlich nichts für sie sind, da sie ihnen nicht gerecht werden kann. Das nenne ich verantwortungsbewusst.

0

Also das einzige was mir einfällt wären Fische,Frösche,verschiedene Echsenarten obwohl diese sehr alt werden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rennmäuse, da sie nicht nachtaktiv sind, sondern einen 4 stunden Takt haben.
Sie kommen immer mal wieder raus, aber wirklich beobachten kann man sie mur wenn sie zahm sind...sonst erschrecken sie sich und sind sofort wieder weg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn deine Schwester schon 16 Jahre ist, halt ich sie nicht für sehr verantwortungsbewusst, wenn sie es als störend empfindet, ein Tier täglich mal aus seinem Käfig zu lassen.

Besser sie lässt es bleiben und pflegt lieber dann und wann deine Ratten.

Auch ein Hamster und Meerschweinchen benötigten mehr Zuwendung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NormalesMaedche
21.08.2016, 15:15

Ratten brauchen Auslauf, es gibt auch Kleintiere die keinen brauchen. Ratten sind wohl nichts für sie, man braucht dafür viel Zeit, es reichen ja keine 10 Minuten ausLauf. man ist da bestimmt ne Stunde beschäftigt

2
Kommentar von xXxoxo
21.08.2016, 15:24

Wie gesagt, Ratten brauchen täglich mindestens (!) eine Stunde Auslauf. Wenn man darauf keine Lust hat halte ich es nicht für 'unverantwortungsbewusst'.

1
Kommentar von NormalesMaedche
21.08.2016, 15:29

Manche wollen ja auch keine Hunde, weil sie nicht jeden Tag mit ihnen raus gehen können. Das heißt - Keine Hudne. aber noch lange nicht dass Kleintiere auch tabu sind

2

Ein schönes Aquarium :) mit Fischen, Schnecken oder Garnelen ? Das sieht auch dekorativ aus :) 

Oder Rennmäuse? Degus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gekkos,die müssen allerdings mit Lebendfutter gefüttert werden😕 

Fische 

Kaninchen

Kanarienvögel(ist ein bisschen Tierquälerei wenn der Käfig zu klein ist)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NormalesMaedche
21.08.2016, 15:16

Ist Tierquälerei wenn sie nicht fliegen dürfen. Also theoretisch müssen die ja auch raus.

3
Kommentar von XNightMoonX
21.08.2016, 15:21

Und für Kaninchen ist diese Zimmerecke nicht groß genug.

2
Kommentar von NormalesMaedche
21.08.2016, 15:23

Die brauchen ja auch Auslauf außerdem

2

Es gibt viele Echsen die das alles erfüllen aber länger leben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lasst die Finger von Tieren, wenn Ihr die Bedingungen stellt und dem Tier somit eine artgerechte Haltung verweigert. Jedes Tier hat Ansprüche, die sich nicht an Zeiten, Platzangebot, finanzielle Gegebenheiten, Pflege, Futtergewohnheiten oder ähnlichem des Halters anpassen lassen. Selbst ein Frosch der nicht viel Platz benötigt oder Auslauf braucht hat Ansprüche die Ihr nicht gewähleisten könnt. Die Haltung ist kompliziert und der Stom für das Terra wird teuer. Mäuse stinken müssen mehrere sein und bei zwei Böcken gibt es Streß. Wasserschildkröten werden meist sehr groß, machen irre viel Arbeit und werden älter als fünf Jahre. Also Du siehst es gibt nicht wirklich ein Tier für eine Ecke im Zimmer das nur zum Beobachten ist, keinen Auslauf oder Pflege braucht und dann noch nicht lange lebt. Jeder Tierbesitzer will für seine Lieblinge eigentlich die Unsterblichkeit, denn wer nach fünf Jahren auf die Erlösung hofft kann nicht lieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VanyVeggie
21.08.2016, 21:53

Das Tier hat 6m². Je nachdem was darin leben wird braucht es auch kein Auslauf. Niemand hat gesagt, dass die Schwester der FS die Pflege verweigert, es geht um täglichen Auslauf. Was ist daran jetzt so schwer zu verstehen? 

Ich hab kein Bock täglich mehrere Stunden rauszugehen. Also fallen für mich Hunde weg. Bin ich jetzt eine Tierquälerin der man kein Tier zumuten sollte? 

Meine Güte. Deswegen wurde die Frage ja gestellt. Eben um herauszufinden welches Tier passt. 

1

Sie soll sich einfach mal im Internet informieren.
Kucken was ihr gefällt und dann über die Artgerechte Haltung dieser Tiere informieren, und kucken ob diese Ecke und ihre Zeit das bieten können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Freund von mir hat Geckos. Die sind wirklich sehr interessant interessant. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mich für Stofftiere entscheiden. Da ist die Gattung egal, brauchen keinen Auslauf, kein Futter, müssen höchstens einmal in der Woche entstaubt werden.

Und ich bleibe dabei, wenn man keine Lust hat, ein Tier täglich 1 Stunde rauszulassen, ist man verantwortungslos dem Tier gegenüber.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NormalesMaedche
21.08.2016, 15:33

deshalb schafft man sich dieses ja auch nicht an.

1
Kommentar von NormalesMaedche
21.08.2016, 15:44

Sie will doch keine Ratten.

1

Ein Hamster oder Meerschweinchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NormalesMaedche
21.08.2016, 15:05

Hamster kann man nicht beobachten und Meerschweinchen sind glaube ich zu laut für ins Zimmer

0
Kommentar von NormalesMaedche
21.08.2016, 15:17

Nachtaktiv. Meiner war nie Tagsüber draußen. Gibt zwar Hamster die auch mal am Tag draußen sind, aber generell sind sie ja nachtaktiv. Manche kommen früher, manche später, kann man nie wissen.

0
Kommentar von NormalesMaedche
21.08.2016, 15:30

Was heißt Laut? Machen die selber Geräusche oder durch irgendwelche Tätigkeiten? Meerschweinchen quieken extrem laut und penetrant, das ist schrecklich.😂

1

Was möchtest Du wissen?