Welches Haustier ist für mich am Besten geeignet?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ein Wort zu Reptilien im Allgemeinen:

Ziel der Reptilienhaltung ist es in deinem Terrarium den natürlichen Lebensraum der Art deines Tieres nachzubilden - dies gilt somit auch für alle Arten der Geckos. Du arbeitest nicht mit dem Tier sondern um das Tier herum. Wie du schon geschrieben hast sind Reptilien reine Beobachtungstiere - also kein unnötiges Anfassen oder gar Herumtragen, Streicheln etc. Das Tier lebt 24 Stunden / 7 Tage die Woche in seinem Terrarium. Deine Aufgabe ist es mit Hilfe von Technik perfekte Lebensbedingungen für dein Tier zu schaffen.

Um so weniger das Tier von dir mitbekommt um so glücklicher ist es. Es hat an dir kein Interesse.

Du solltest dir aber auch darüber im Klaren sein, das Reptilien nichts Grossartiges machen. Entweder sie verstecken sich, sonnen sich oder sind auf Nahrungssuche. Über die Jahre oder gar Jahrzehnte hinweg ist sicherlich ein Gewöhnungseffekt da. Wenn du dir die Zeit nimmst und deine Tiere mit der Hand fütterst ist er sicherlich noch grösser. Dein Tier kommt dann auch mal freiwillig zu dir und schaut nach ob es nicht irgendwo was Leckeres gibt.

Zum Thema Gecko:

Es gibt über 1000 verschiedene Geckosarten weltweit. Von klein bis gross, Wüstenbewohner als auch Arten aus dem tropischen Regenwald. Nachtaktiv, Dämmerungsaktiv bis tagaktiv. Bodenbewohnend, baumbewohnend etc. Die Auswahl ist riesig. Wichtig: Du solltest im Umgang mit lebenden Insekten als Futtertiere kein Problem haben

Da die Artenvielfalt extrem gross ist sind auch die Kosten bzw. die notwendige Technik dafür extremst unterschiedlich. Eines ist aber sicher: Der Kaufpreis für das Tier ist der geringste Betrag. Auch die Anschaffungskosten für ein schönes und ausreichend grosses Terraium sind nicht wirklich hoch - schliesslich lebt das Tier den Rest seines Lebens darin und man kauft es nur einmal.  Beachte aber, dass die meisten Arten lange bis sehr lange leben. 10, 15 bis hin zu 20 Jahren sind je nach Art normal. Über all die Jahre hinweg schlagen eben die laufenden Kosten (hier vor allem Strom) ordentlich zu Buche. Dein süsser Gecko produziert dann in all der Zeit locker einige tausend Euro allein an Stromkosten..... das ist nicht jedermanns Sache.

Zum Thema Tierarzt:

Bei Reptilien geht man dann zum Tierarzt wenn ein Problem vorhanden ist. Es gibt keine Impfungen etc. Problem ist aber, dass der normale "Hund,Katze, Maus-Tierarzt" bei Reptilien oftmals planlos ist. Hier ist es wichtig zu einem Spezialisten zu gehen. Das kann dann durchaus bedeuten, dass er eben 40-50 Kilometer einfache Entfernung von dir weg ist.

Wort zum Abschluss:

Überlege dir bitte gut ob du sowas willst. Der grösste Teil der Reptilien wird in Deutschland leider unter sehr schlechten Bedingungen gehalten (und das ist von mit noch geschönt dargestellt - katastrophal trifft es besser). Reptilien leiden leider still vor sich hin und beklagen sich nicht. Es sind faszinierende Tiere, man muss aber eben wissen auf was man sich da einlässt.

Viel Erfolg beim Nachdenken ob Reptilien / Geckos was für dich sind.


PS: Da hier in 2 Antworten Schildkröten empfohlen wurden. Bitte beachte, dass die Tiere zig Jahrzehnte leben - bei Landschildkröten sind es sogar eher sehr viele Jahrzehnte. Die Tiere werden dich wahrscheinlich überleben. Für alle europäischen Landschildkröten ist ein grosses Aussengehege mit Frühbeet im eigenen Garten etc. Pflicht.

Wie hoch die Kosten sind, kann ich dir leider nicht sagen. Aber da du tagsüber immer so lange weg bist, würde ich mir an deiner Stelle auf keinen Fall ein soziales Tier wie einen Hund anschaffen. Das würde dann wahrscheinlich vereinsamen und darunter leiden.

Ein Tier zum Anschauen, wie du es bezeichnest, wäre wohl wirklich am besten. Also so etwas wie Fische, Reptilien, Amphibien, Insekten oder Spinnen. Die brauchen ihren Halter als regelmäßig auftauchenden Wasser- und Futterspender, ansonsten dürfte er ihnen aber ziemlich egal sein.

Eine Idee von mir wären 2 Chinchillas. Die sind zum Ansehen und weniger zum streicheln gedacht. Eine Einzelhaltung ist nicht zu empfehlen. Beschäftigen können sie sich fast komplett selbst, benötigen jedoch trotztem ein Mindestmaß an Zuwendung und Pflege.

Informiere dich genauer über die Tiere bevor du dir welche zu legst. Besonders über Haltung und Ernährung. 

Ich denke Fische würden sich am besten eignen. Sie sind wirklich entspannend und es macht auch Spaß, sich um sie zu kümmern, auch wenn es nur Fische sind. Und viel Aufwand, ist das auch nicht! Wenn man alles richtig macht, ist es echt einfach, klar Anfänger Fehler können passieren aber das ist nicht schlimm. Wenn man kein 1000l Becken hat, braucht man auch nichtmal eine Stunde, wenn man das Wasser wechselt und den Boden säubert etc.

Wie wäre es mit einem Aquarium? Fische zu beobachten wirkt sehr beruhigend und du musst auch nicht mit den Tieren zum Tierarzt. Bei guter Pflege des Aquariums ist der Kostenaufwand nicht so hoch.

Da dir Nagetiere bereits zu langweilig waren, wird es der Gecko mit der Zeit auch sein. Der sitzt ja die meiste Zeit nur dumm herum :)

Hello1989 29.06.2017, 11:24

Ein Aquarium hatte ich mir auch bereits überlegt. Dann aber wohl eher so eine Nano Cube mit Zwerggarnelen oder kleinen Zierfischen.

1

10  Stunden ausser Haus, evtl mehr und Nagetiere und Vögel langweilen dich. 

Dann verzichtest du besser auf Haustiere. Selbst Fische müssen irgendwann mal versorgt werden. Bei dir hätte ich Sorge, dass du sie einfach vergisst. 

Hello1989 29.06.2017, 10:52

Das Versorgen ist kein Problem, ich wollte damit nur sagen, dass Hunde und Katzen für mich nicht in Frage kämen, weil ich ihnen nicht genug Zeit schenken kann.

1
Deamonia 29.06.2017, 12:50

Wo ist denn das Problem? Es ist doch toll, das er WEIS das er bestimmten Tierarten nicht genug Zeit widmen kann!

Ich bin auch 9 Stunden außer haus, und habe Frettchen, die kommen SEHR GUT ohne mich klar, so lange sie genug Platz und zu fressen und zu trinken haben.

1

Also Tiere im Käfig finfde ich schrecklich . Die tun mir einfach nur leid. Ich kann dir zu einem Pferd oder Pony raten,welches im Pensionstall steht und rundum versorgt wird. Da reicht dann 1-2 Std. Täglich sich damit zu beschäftigen. was anderes fällt mir echt nicht ein. Auf keinen Fall Hund oder Katze,-Es sei denn,die Katze hat Freigang . Dieses aber nur im gesicherten Garten oder an nicht stark befahrenen Strassen.

Was findest du an Nagetieren langweilig, was an Geckos interessanter wäre?

Wäre für mich wichtig, um dich da besser einschätzen zu können.

Hello1989 29.06.2017, 10:53

Naja Hamster sind Nachtaktiv, Hasen, Meerschweinchen und so finde ich blöd.

Geckos sind halt schön zum Anschauen und mal was anderes!

0
chatley 29.06.2017, 11:13
@Hello1989

Ein Gecko sitzt die meiste Zeit auch nur so da rum. Zum Anschauen kannst du dir dann auch einen aus Porzellan o.ä. kaufen :)

2
Sophantastic 29.06.2017, 15:02
@Hello1989

Ok, verstanden :)

In der Kategorie denke ich verursachen alle Tiere Technikkosten, du brauchst meist Heizung und so. 

Mit Reptilien und Amphibien kenne ich mich nicht ausreichend aus, aber eventuell in Richtung Aquarium? Die Sache ist wenn du täglich 10h unterwegs bist, bist du vermutlich untertags eh nicht daheim? Oder ist das Nachtschicht?

Was ich sehr cool fände: Krabben. Die brauchen oft Wasser- und Landteil und werden erst Nachts richtig aktiv, allerdings kann man eine Mondlichtlampe aufstellen und dann auch in der Dunkelheit beobachten. Da gibts echt schöne und spannende Tiere und es ist tatsächlich etwas, was sonst kaum jemand hat.

Nanoaquarium mit Garnelen oder Krebsen ist natürlich auch immer nice. Wegen Fischen ist man dann halt extrem beschränkt, wenn es nur klein sein soll. 

0

Landschildkröten. Bitte paarweise halten!

Nur die legale Beschaffung dürfte nicht ganz einfach sein. Aber denen ist wurscht, ob Du da bist oder nicht, Hauptsache, sie haben ihre Kräuter/Salat. Und im Winter brauchen sie nicht mal den, denn dann pennen sie.

Unsere beiden sind über 60 Jahre alt.

Aber mal ehrlich..: Wozu hält man Tiere, wenn man so wenig zuhause ist?

Hallo,

wie sieht es denn mit Wirbellosen aus?

LG MrGreg

Am besten keines, bei Deinen Voraussetzungen!

10h pro Tag außer Haus


keines, wenn du eine beziehung zu dem tier aufbauen willst............

zum anschauen eigne sich fische, aber die brauchen auch zeit für die pflege

Sophantastic 29.06.2017, 10:36

Es steht doch da "eigentlich fänd ich Tiere zum Anschauen schöner". Denen ist es wurscht ob wer 10h oder 20h zuhause ist, solange sie gut versorgt werden.

1

Was möchtest Du wissen?