Welches Hausmittel heilt das Zahnfleisch bei Zahnfleischentzündungen?

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe/r Fragesteller/in,

Zahnfleischentzündungen werden in aller Regel durch Bakterien ausgelöst, ebenso wie Karies. Sobald Sie gegen diese schädlichen Keime vorgehen, wird Ihre Zahnfleischentzündung abheilen. Hierzu empfehlen sich Mundspülungen mit Chlorhexidin 0,20% (z.B. von Curasept, Chlorhexamed usw.) zur täglichen Prophylaxe. Diese rezept- und nebenwirkungsfreien Mundspülungen und Gels aus der Apotheke eliminieren bis zu 99,9% der schädlichen Bakterien und bieten somit eine „kugelsichere“ Prophylaxe vor Karies und Parodontitis. Zudem verhindern sie die Plaquebildung, Karies und Parodontitis können also erst gar nicht entstehen. Ihre Zahnfleischentzündung sollte innerhalb von 5 - 10 Tagen vollständig abgeklungen sein.

Zusätzlich können Sie einen Allgemeinmediziner konsultieren und ihn bitten ein Antiphlogistikum (Entzündungshemmer) zu verordnen, dies ist jedoch nur in schweren Fällen notwending.

Alles Gute!

Dr. L. Hendrickson

Facharzt für Pädiatrie und Zahnarzt i.R.

Eine Zahnfleischentzündung kannst Du beseitigen indem Du die Ursache also die Bakterien bekämpfst. Du kannst es erstmal zu Hause versuchen und wenn es nicht besser wird solltest Du das beim Zahnarzt kontrollieren lassen. Eine unbehandelte Zahnfleischentzündung begünstigt eine Parodontitis.

Kaufe Dir am besten eine weiche Zahnbürste damit das Zahnfleisch nicht unnötig zu stark massiert wird.

Vor dem Zähneputzen ist es wichtig die Zahnzwischenräume 1x am Tag zu reinigen, Zahnseide ist nur bei Kindern oder bei engen Zwischenräumen sinnvoll, am besten sind kleine Inderdentalbürstchen, sie reinigen die Zwischenräume optimal.
Die Zahnzwischenraumreinigung ist sehr wichtig da hier oft Karies und Zahnfleischentzündungen beginnen. Ein Zungenreiniger sollte 1x am Tag benutzt werden. Ausserdem kannst Du mit Kamille oder Salbei spülen.

Was mit wirklich noch SUPER geholfen hat ist das pflanzliche Mund-Gesund Fluid aus der Apotheke, das habe ich von meinem Zahnarzt empfohlen bekommen und es hilft wirklich prima. Die Entzündung ist schon nach 2 Anwendungen kaum noch zu merken.

Bei sehr engen Zahnzwischenräumen solltest Du Zahnseide und evtl.auch eine Munddusche benutzen (kein Muss). Bei nicht so engen Zahnzwischenräumen reinigen kleine Interdentalbürstchen optimal, immer einmal am Tag vor dem Zähne putzen anwenden.

Also Hausmittel weiß ich keines, aber ich habe super Erfahrungen mit "Pyralvex" gemacht. Das ist eine Tinktur zum einpinseln, die auf einem Rhabarberwurzelextrakt basiert. Meine Schlußfolgerung wäre nun, dass Rhabarberwurzeln helfen sollten. Pyralvex kostet in der Apotheke 9 Euro, ein Pinsel zum einreiben ist dabei und das Fläschchen hält ewig. Als Hinweis sei erwähnt, dass die Tinktur 60% Alkohol enthält.

Zahnfleisch gereizt was tun?

Seit ca.2 Wochen ist mein Zahnfleisch extrem gereizt,immer wenn ich meine Zähne putze blutet mein Zahnfleisch aber ich muss mir ja die Zähne putzen was kann ich dagegen machen das mein Zahnfleisch nicht mehr blutet? Soll ich einfach erstmal aufhören sie zu Putzen oder was soll ich machen????

...zur Frage

Zahnfleischentzündung Durch Nikotinspray?

Ich benutze seit ca. 4 Wochen Nikotinspray zur rauchentwöhnung, und habe seit dem geschwollenes entzündetes zahnfleisch. Kann es sein dass Nikotinspray Zahnfleischentzündungen hervorruft?

...zur Frage

3 Fragen zu Chlorhexamed 0,2% Forte? (bitte weiterlesen)

So nun habe ich mir gestern, weil mich mein entzündetes Zahnfleisch nervt (das schon langsam zu bluten anfängt), Chlorhexamed 0,2% Forte beim Apotheker gekauft http://www.chlorhexamed.de/d/img/packung_forte.jpg kopieren

Auf der Packung steht "antiseptische Lösung zur Anwendung in der Mundhöhle" - hilft das auch bei Zahnfleischentzündungen?

Außerdem weiß ich nicht wie viel Chlorhexamed ich jedes mal nehmen soll? Da ist ein Fläschchen, wo eine Markierung bei 10ml gibt, soll ich also jedes mal mit 10ml Chlorhexamed mein Mund spülen?

Nun habe ich dieses Produkt 2 mal benutzt (gestern abend, und gerade eben), (es tut sich natürlich gar nichts, vom optischen her...) - weiß jemand vielleicht wie lange man das benutzen soll, damit die Zahnfleischentzündung verschwindet?

...zur Frage

Welche Hausmittel helfen bei einer Zahnfleischentzündung?

Ich habe seit wenigen Tagen Zahnschmerzen, genauer gesagt Schmerzen am Zahnfleisch. Wenn ich es richtig einschätze, habe ich an einer Stelle eine "Tasche", die Stelle beginnt leicht zu bluten und tut weh.

Welche Hausmittel helfen bei einer Zahnfleischentzündung, damit es wieder heilt?

...zur Frage

Eitrige Angina, Amoxicillin, Zahnfleischentzündungen und Cefurax?

Ich habe vor einigen Tagen durch das Scharlach meines Bruders eine eitrige Angina bekommen. Nachdem sich die ersten Symptome zeigten, ging ich sofort zum Arzt und bekam Amoxicillin. Dies zeigte keine Wirkung und es kamen noch eine Zahnfleischentzündung und eine entzündete Lippe hinzu. Ich ging wieder zum Arzt und bekam Cefurax verschrieben. Die Mandeln haben sich nun deutlich gebessert, nur das Zahnfleisch und die Lippe zeigen noch keine Besserung. Mittlerweile ist das Zahnfleisch an den Schneidezähnen oben, wie auch unten sehr stark entzündet, sehr angeschwollen und tut selbst im Ruhezustand weh. Ausserdem neigen meine Zähne nun dazu zu wackeln, was mir Sorgen bereitet. Die Ärztin meinte es würde sich mit den Mandeln bessern, was ich bis jetzt noch nicht bemerkt habe, im Gegenteil.

Meine Frage ist nun: Kann es sein dass es einfach noch eine Zeit braucht um zu heilen oder muss dies extra behandelt werden?

Hilft diese Sorte Antibiotika überhaupt gegen Zahnfleischentzündungen? (Die Ärztin meinte zwar, dass die Entzündungen durch die Bakterien meiner Mandeln verursacht worden sei aber sie könnte sich ja auch geirrt haben)

Ist es üblich, dass sich das Zahnfleisch bei einer Angina entzündet?

Falls sich jemand in diesem Bereich auskennt, würde ich mich auch über ein Paar Tipps für Hausmittel freuen, die das ganze etwas erträglicher machen könnten. :)

Danke im Voraus! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?