welches halsband eignet sich am besten?

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

also ich würde auf jeden fall ein halsband mit gummizug und glöckchen nehmen denn ich habe auch 2 kater die bis vor kurzem keine halsbänder getragen haben.deshalb habe ich auch oft geschenke bekommen.dann habe ich beschlossen ihnen ein halsband an zu ziehen (mit glocke) und seit dem bekomme ich keine mehr.aussderdem war einer von ihnen letztens weg und wegen der adresse am halsband hat ihn jemand zurück gebracht.

Natürlich hat jeder eine andere meinung dazu.deshalb sollte jeder seine eigenen erfahrungen machen.

Unsere Katze wurde mit 6 Mon. kastriert und wir haben sie erst danach raus gelassen. Es gibt Halsbänder, die komplett elastisch sind und zusätzlich noch diesen Sicherheitsverschluß haben. Am Band hängen noch eine Adresskapsel und ein Glöckchen. Die Katze ist so geschickt, dass das Glöckchen nur bimmelt, wenn sie sich schnell bewegt. Sie hat keine Probleme, genug Beute zu fangen. Gegen Ungeziefer bekommt sie Neem in den Nacken getropft.

Achte auf jeden Fall darauf, dass das Halsband einen selbstöffnenden Sicherheitsverschluss hat. Die gibts im Fachhandel - sind allerdings teurer als normale. Damit bist du auf der sicheren Seite. Ich muss meinen Freigängern Halsband anlegen, sonst laufe ich Gefahr, dass sie nicht mehr wiederkommen (dank einiger "Katzenfreunde"). Ich habe sehr viel rumgesucht, bis ich solche Halsbänder gefunden habe. Allerdings gibt es dabei noch ein Risiko. Wenn die Katze da mal an einem Strauch hängenbleibt, ist das Halsband weg - und falls man es nicht findet, muss man ein neues kaufen. Aber allemal besser, als wenn sie sich daran aufhängen. Ich lass die Glocke dran, nehme aber die Klingelkugel raus. Ungezieferhalsbänder bitte nicht verwenden - mein Tierarzt sagte mir, damit vergiftet man sein Tier so nach und nach. Außerdem stinken die, da vergeht einem das Kuscheln mit dem Tier.

also ich hab seit 13 jahren katze und immoment haben wir auch einen kleinen kater der jetz so um die 3 monate alt ist.. er hat uns die entscheidung abgenommen ihn rauszulassen oder nicht weil er von selbst immer wieder ausbricht.zurück finden tut er immer. chipen würde ich meine Katze nicht weil Katzenfänger ect. nicht darauf achten.genausowenig nehmen auch die versuchslabore katzen mit chip an,nur die ohne tättowierung nicht. Tättowieren solltest du sie aufjedenfall denn nur dann lassen Katzenfänger sie in Ruhe. Aber unser kater hat auch noch ein halsband dass aus nylon ist und einen gummizug hat. so wird verhindert dass er sich erhängt oder sonstiges.an dem halsband ist auch nochmal die adresse falls er sich doch einmal verlaufen sollte.

ich hoffe ich konnt dir weiter helfen ;)

hmm,... also, dass er nicht mehr zurückkommt, da würd ich mir keine sorgen machen. du bist der futtergeber, und das hat sich bei ihm nach nur ein paar monaten eingeprägt. glöckchen würd ich dir auf jedenfall abraten. wenn der kater draussen ist, dann will er auch seinen jagdtrieb stillen, und das wird so gut wie unmöglich, wenn ihn jede bewegung verrät. zeckenhalsband ist sicher nicht schlecht, die wahrscheinlichkeit ungeziefer ins haus zu bekommen ist gering, und wenn er wirklich mal hängen bleibt beim klettern, die zeckenhalsbänder haben ne sicherungsvorkehrung, das reisst ganz schnell ab bei zuviel druck,.....

Es gibt Halsbänder mit Sicherheits-Clippverschluss, die gehen von alleine auf, wenn fest daran gezogen wird (also z.b. wenn Deine Mietze an einem Ästchen hängen bleibt, o.ä.). Darüber hinaus ist ein Glöckchen dann sinnvoll, wenn Du keine Geschenke haben willst wie Mäuse, Vögel, Blindschleichen, und was sie sonst noch alles anschleppen. Das Halsband sollte aus weichem, imprägniertem Leder oder Kuststoff sein, die sind am beständigsten bei jedem Wetter. Liebe Grüße, K.

Meine Tochter hatte ihrem Kater (Freigänger) ein Zeckenhalsband angelegt. Da brachte er wirklich nicht mehr so oft Zecken mit nach Hause. Das war aus Nylon. Glöckchen würde ich nicht dranmachen, wenn er rausgeht. Wie soll er da Mäuse fangen, wenn sie vorher gewarnt werden?

Zeckenhalsbänder sollten tabu sein, die Toxizität ist enorm. Vom Gift können Katzen (und auch Hunde) irreversible Nervenschäden bekommen. Einzig Neemhalsbänder als Schutz gegen Zecken sind nicht so giftig.

Um bei Weglaufen die Mieze besser wiederkriegen zu können, sollte sie gechipt sein, vielleicht auch Täto an den Ohren.

0

Würde keiner Freigängerkatze ein Halsband anziehen, da haben sich schon viele dran erhängt!

ich habe 3(zwei sind 4 und einer 14 Jahre) Katzen, alle Freigänger, und ... alle leben noch. Es kommt aufs Halsband an. Bei einer Katze muss es immer so sein, das sie sich, falls sie denn doch hängen bleibt, gut befreien kann, d.h. das Halsband sollte immer ein Stück Gummiband dazwischen haben. Von "festen" Bändern halte ich auch nichts.

0

Ich hab unseren Kater nach 3 Monaten rausgelassen, aber ohne Halsband. Zuerst hab ich ihn nach kurzer Zeit gerufen und wenn er kam gabs ein Leckerli.

Nach Hause findet er sicher wieder, wenn es ihm da bisher gut gegangen ist. Ich würde ihm auch das Gebimmel nicht antun. Bind ihm ein Zeckenhalsband um, dann hast Du zweifachen Nutzen und es sieht auch jeder, dass der Kater wem gehört und kein Streuner ist. Auf alle Fälle sollte es ein Zeckenband mit Sollbruchstelle sein, damit er nicht erwürgt wird, wenn er wo hängen bleibt.

Ich würde ihn erst nach ca. einem halben Jahr rauslassen. Es kommt aber auch auf eure Wohngegend an. Glocke - niemals! Das macht die Katze nur verrückt und hindert sie beim jagen (die Mäuse sind ja nicht blöd, sie hören die Glocke). Ein Gummihalsband geht in Ordnung, wozu aber brauchst du eins?(Der Kater meiner Eltern hat gar keins und fährt auch damit sehr gut)

Um Gottes Willen, bitte KEIN Halsband! Habe unserem Kater damals als er ein halbes jahr alt war ein Flohhalsband angezogen. Ér wollte es sich selbst ausziehen und hatte es plötzlich nicht mehr um den Hals sondern um den Mund gespannt, alles war voll Blut, werde ich nie vergessen. Seitdem hb ich NIIIEE wieder ein Halsband für ihn gekauft...

Halsband bei Freigängerkatzen ist viel zu gefährlich. Lass ihn beim Tierarzt chippen und/oder tätowieren und melde ihn bei Tasso an - das muss reichen.

Unser Kater ist jetzt über 20 jahre alt und hat als freilaufendes Tier immer ein Zeckenhalsband getragen. Er hat viel in seinem bisherigen Leben mitgemacht, aber nie war das Halsband dran schuld!!

0

was ist tasso??

0
@katja30

Tasso ist eine Organisation, bei der Du Dein Haustier melden kannst (umsonst). Wenn das Tierchen verschwunden ist, dann meldest Du das bei Tasso. Die kümmern sich um Plakate, geben Suchmeldungen heraus usw. Die Chipnummer (oder Tätowierungsnummer) ist bei Tasso gespeichert. Sollte nun jemand Dein Tier gefunden haben und beim Tierarzt damit auftauchen, dann liest dieser die Nummer aus und kann die Chipnummer an Tasso melden, die Dich dann anrufen, um zu verkünden, wo Dein Tier aufgetaucht ist.

.

http://www.tiernotruf.org/

0

ich habe generell etwas gegen Halsbänder bei Katzen. Stell dir mal vor er klettert auf einen Baum, und bleibt hängen. Dann muss er nämlich jämmerlich ersticken.

ich würde erst mal mit rausgehen.

0

Gibt heute schon welche, die sich bei Zug am Halsband öffnen. Wenn man die kauft - Gefahr erkannt - Gefahr gebannt.

0

Kater gehören generell erst nach der Kastration nach draußen.

wieso? außerdem sind sie mit 3 monaten noch nich mal geschlechtsreif (;

0
@Bellaa

Ok, 3 Monate sind vielleicht etwas früh, aber ich würde dafür nicht garantieren. Wieso nur kastrierte Kater raus sollten? Hallo???? Wieviel Katzen braucht die Welt denn noch????

0

Gummi, wenn er klettert kan er sich nich mit dem Halsband erwürgen.

Was möchtest Du wissen?