Welches Gewebe anmelden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Problem ist die breite Aufstellung. Allerdings gibt bei der Berufsgenossenschaft (meines Wissens auch bei der vom Bau-Gewerbe) die Tätigkeit mit dem höchsten Gefährlichkeitsgrad den Ton an.

Da würde eine Abmeldung von Hausmeistertätigkeiten vielleicht gar nichts bringen. Mit der würde man aber gar nicht in die Berufsgenossenschaft Bau kommen. Sondern Verwaltung.

Was die Betriebshaftpflicht betrifft würde ich mal einen Makler beauftragen. Ob Du beim Holz- und Bautenschutz eine Pflichtversicherung brauchst, klärst Du vorsichtshalber bei der Kammer ab.

Noch ein Hinweis: Die Versicherungs-Makler werden wohl bald aussterben. Von der Versicherungswirtschaft nicht gewollt. Ich selber bin überhaupt kein Freund von Versicherungen. Ein Versicherungs-Vermittler arbeitet für eine bestimmte Versicherung. Oder die Gesellschaft bei der er/sie ist hat Verträge mit unterschiedlichen Versicherungen.

Ein Makler ist frei von allen Bindungen und muss es auch sein. Er hat nach Deinen Wünschen die besten zu suchen. Bespricht mit Dir die Unterschiede der angebotenen Beträge. Es gibt zwei Varianten: Er bekommt eine Provision von der Versicherung oder man bezahlt ihn selber.

Hoffe kannst damit was anfangen. Insgesamt viel Erfolg.

Bist du dir bewusst, dass du "schwarzarbeitest" ? Was du machst ist illegale Handwerksausübung ! Malerarbeiten fallen nach Anlage A zur Handwerksordnung unter die zulassungspflichtigen Handwerke. Und ohne Meistertitel oder Altgesellenerfahrung bekommst du die nicht. Wenn man dich erwischt, wird es sehr unangenehm.

All diese Fragen kann ein guter Steuerberberater beantworten, besser als hier, weil er Deine Daten hat!

Was möchtest Du wissen?