welches gesellschaftsspiel ab 3 jahren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mit 3 Jahren sind Kinder mit Regelspielen noch völlig überfordert. Zum Beispiel wollen sie immer dran sein und die anderen sollen weggehen, beim Memory drehen sie alle Karten um und nicht nur zwei, sie können noch nicht stillsitzen, nicht warten, nicht den Würfel Lesen, nicht verlieren.

Du kannst aber schon mal ganz allmählich Spiele anbieten und gucken, was er damit spielen möchte (schon kann!), es gelassen nehmen und mitspielen. Sonst verliert er ganz schnell die Lust daran.

Beim Memory kann es schon spannend sein, aus 6 Karten immer 2 gleiche zu erkennen. Oder Straßen und Muster damit zu legen. Oder 2-3Karten nebeneinander legen und eine Geschichte dazu erzählen.

Oder Du spielst mit ihm und nicht zu vielen Bildpaaren Schnipp-Schnapp: Alle Karten sind aufgedeckt, wer ein Pärchen findet, darf es sich s o f o r t nehmen. Dabei gewinnt er bestimmt gegen Dich! (Auch so ab und zu mal gewinnen lassen...)

Ich habe für meine Tageskinder ab 3 Jahren "Quips" zu Hause. Dort muss man farbige, runde Holzklötzchen in Tafeln aus Pappe einsetzen, also z.B. ein rotes KLötzchen in ein rotes Auto. Dazu muss sich Dein Sohn allerdings für Farben interessieren, sie möglichst auch benennen können. Damit fangen die Kinder in diesem Alter meistens gerade erst an. Dazu gibt es einen Würfel, mit dem man die Farben erwürfeln muss. Der wird von meinen 3-Jährigen aber nicht benutzt, sie sitzen lieber vertieft da und sortieren die Farben hintereinander weg ein. Auch ein schönes Spiel!

Wenn die Lütten einen ruhigen, ausgeglichenen Tag haben, gelingt es uns schon mal, unser Gartenlotto zu spielen. Jedes Kind bekommt eine Papptafel mit 6 Bildern. Die passenden Kärtchen liegen verdeckt da, und i c h drehe sie um, damit es keinen Mord und Totschlag gibt. Dann müssen sie erkennen, ob z.B. der umgedrehte Rasenmäher auf ihrer Bildertafel ist oder nicht. Eigentlich übt man bei diesem Spiel mehr abwarten können als genau zu gucken... Das ist für Kinder die größte Herausforderung! Nicht zu oft / zu lange spielen, sonst werden sie hippelig, denn das Abwarten kostet viel Kraft. Danach ist erst mal Areagieren durch Rennen und Toben angesagt...

Sehr beliebt ist seit Generationen auch "Tempo kleine Schnecke". Es gibt ebenfalls einen Farbwürfel und jeder Spieler hat eine farbige Schnecke aus Holz, die ntürlich zuerst ankommen muss.

Es gibt auch ein Spiel, (Name unbekannt), wo man durch Farbwürfel sozusagen einen Garten mit Weißen, roten rosa Tulpen bepflanzen muss. Der beste Gärtner gewinnt... Lass Dich doch mal in einem Spielzeugladen beraten!

Viel Spaß Euch beiden und viel Geduld Dir!

Tagesmutter der Hopsfrösche

Versuche es doch mal mit Memorie. Kinder haben da ein phänomenales Gedächtnis ;-). Ansonsten, vielleicht einfach mal im Kindergarten nebenan fragen, die geben bestimmt gern Auskunft, was es da so auf dem Markt gibt und vor allem für das Alter auch sinnvoll und spaßig ist.

mangolecker 28.08.2012, 00:13

in der kita fragen, na das is ne idee :) manchma kommt man auf die naheliegendsten dinge nich...frag ich morgen gleich mal nach, danke

0

Die anfangspiele von haba sind sehr gut, ansonsten noch da ist der wurm drin ( altersempfehlung ab4) aber das spiel ist verdammt leich t zu verstehen.

Die Serie von haba heißt meine ersten Spiele (sind ab 2) . hier eines davon : http://www.otto.de/Lernspiel-HABA-Meine-ersten-Spiele-Erster-Obstgarten/shop-de_dpip_65675982-0-3001/;sid=ItKthb-omL20h--T-avT7NOi7sZ7MMSt5t5GzuKSZ9TSeYDlxK8rjjeCZ9TSeWwGW2WvPD15?CategoryName=sh4320230&iwl=595&campId=5R14682&locationId=pla__656759_PLA

mangolecker 28.08.2012, 00:14

das klingt gut, danke

0

Die Spielewahl wird schwierig, weil Dein Sohn seine Interessen für Gesellschaftsspiele geweckt werden sollten und wir nicht wissen was er mag. Es gibt etwas ältere Spiele wie Spitz pass auf oder Fische angeln, Kreiselspiele in verschiedenen Arten bei denen es auch mal etwas lauter her geht aber immer wieder spass machen Bei Memmorie gibt es verschiedene Schwierigkeitsgrade und man kann ja auch nur mit einem halben Spiel beginnen um es leichter zu gestalten. Bücher in denen verschiedene Mal- oder Ratespiele für die kleinen stehen oder auch eine fachliche Beratung für andere Spiele gibt es in guten Spielfachgeschäften .

Ich habe bei meinen Sohn mit dem Bobby-Car-Spiel angefangen. Da muss man mit kleinen Minibobbycars ins Ziel fahren. Das Spiel wir mit einen Farbwürfel gespielt. Was ich besonders toll fang ist, dass auf der Rückseite des Spielplanes noch eine Art Garten drauf. Da können die Kinder noch frei spielen.

Anonymiraculus 28.08.2012, 11:09

Kann ich auch nur empfehlen, als ich mein Kindergarten-Praktikum gemacht habe war das der Renner in dieser Altersklasse. Ich kam gar nicht mehr weg vom Spielbrett :D

0

Was möchtest Du wissen?