Welches Geschenk für meine Alzheimer kranke Oma?

7 Antworten

Ich habe da etwas ganz tolles entdeckt - die "Singliesel" Das ist ein Buch, das speziell für Demenzkranke entwickelt wurde, ein sog. "Mitsing- und Erlebnisbuch". Das kann man entweder mit dem Kranken zusammen "erforschen" und zusammen singen (sind alles sehr bekannte Lieder aus früheren Zeiten) oder aber er kann - je nachdem wie fortgeschritten die Krankheit ist, es auch alleine immer wieder zur Hand nehmen. Ich habe es meinem Opa, der im Pflegeheim ist, mitgebracht und es kam sehr gut an! Zum Schluß haben fast alle Patienten mitgesungen und das Buch ging von Hand zu Hand und ein jeder wollte es betrachten und befühlen. Die "Singliesel" spricht also sowohl die Sinne als auch das musikalische Gedächtnis an und ist außerdem auch sehr schön gemacht. Kann ich daher nur jedem empfehlen, der einem Demenzkranken eine Freude machen will! Liebe Grüße

Als meine Mutter noch lebte habe ich ein Tischset entworfen, der wie ein "Ahnenbaum" angeordnet war: Oben ein Foto von ihr und meinem Vater, darunter wir Kinder mit (Ehe-) Partner und ganz unten die Fotos ihrer Enkelkinder. Alle Personen hatten unter ihrem Foto den Namen geschrieben - meine Mutter konnte noch ein wenig lesen und konnte dann die Namen nachlesen.
Ihr finger wanderte ständig über die Namen, die sie dann vorgelesen hat. Ich glaube es hat ihr ein wenig Halt gegeben. Besucher konten so auch über unsere Familie reden, ohne uns richtig zu kennen. Man kann z. B. auch Bilder der Eltern, Geschwister der Alzheimerkranken nehmen. Ich kann es nur empfehlen. Zu den Daten - alle Fotos (möglichst per Computer) auf DIN A3 arrangieren. Das fertige Bild auf festem Papier drucken lassen und dann mit festem Plastik laminieren lassen. Liebe Grüße und viel Kraft mit Euren Lieben, Lisbeth

meine mutter ist heute auf ihrem geburstag nach 30.jahren alzheimer gestorben das einzige worüber sie sich früher gefreut hatte oder besser was sie noch wahrgeommen hat waren fotos von früher oder ein bildband von der gegend wo sie aufgewachsen ist aus dem zeitraum

Das tut mir sehr leid für Dich;-(.

0
@koira1975

vielen dank für deine anteilnahme das schwerste daran ist das sie seit über 20.jahren nicht mehr wußte wer ich bin tat immer sehr weh

0
@vollimleben

Das hatte ich mir gedacht, bei einer so langen Krankheitsphase. Da kann Deine Mutter zu Beginn ja auch noch nicht so alt gewesen sein:-(.Ich hoffe, dass ihr Abschied nehmen konntet als noch Gelegenheit dazu war.Viel Kraft!

0

Ältere Menschen, auch wenn sie sehr vergesslich sind, freuen sich meistens über Erinnerungen an früher. Hast Du vielleicht ein paar alte Familienbilder, aus denen Du ein Album zusammenstellen könntest? Oder Bilder von einem gemeinsamen Ausflug, Urlaub, etc.?

Wichtig ist nicht nur das Geschenk, sondern wenn möglich, auch ein liebes Gespräch darüber, um Deine Oma ein Stück weit in die Realität zurückzuholen.

Was möchtest Du wissen?