Welches Gericht muss man nicht kühlen, damit es noch in paar Tagen genießbar ist?

4 Antworten

Gekochte Gerichte können (ohne weitere Verarbeitung) oft bis am nächsten Tag ungekühlt gelagert werden (ausgehend von Zimmertemperatur; länger ist nicht anzuraten; jedoch ist es WICHTIG sich vorher über das konkrete Gericht zu informieren, denn gekochter Reis zB muss gekühlt aufbewahrt werden!)

Bei kühleren Temperaturen halten sich gekochte Kartoffeln mit Schale etwas länger https://www.worldsoffood.de/kochen-und-rezepte/kuechentipps/item/3765-gewusst-wie-gekochte-kartoffeln-richtig-aufbewahren.html

Um die (ungekühlte) Haltbarkeit zu verlängern, können die Gerichte "heiss eingemacht" resp. im Glas sterilisiert werden https://www.smarticular.net/einkochen-im-topf-obst-gemuese-schraubglaeser-anleitung/

Allenfalls hält sich auch Gazpacho (resp. Kaltschalen) länger, wobei sich der Geschmack verändern kann (zb durch darin enthaltene Zwiebeln). Am besten (Zutaten) unverarbeitet aufbewahren und frisch zubereiten. Gilt auch für Rohkost-Salate.

Gemüse kann auch fermentiert werden (auch schon während Fermentation geniessbar).

Klassische Brotzeit (mit Brot, Trockenfleisch, Käse, hartgekochtem Ei) wurde ja bereits erwähnt.

Auch Antipasti (haltbar zB in Öl wie getrocknete Tomaten, Oliven, Auberginen) mit frischen Tomaten, Gurke und Grissini / Knäckebrot wäre eine Möglichkeit.

Hallo,

Brot und Schmelzkäse, Salami.

Banane, Apfel, Birne, Kiwi und Lauch.

Hansi

Nudeln meiner Meinung nach. Ich mag sie kalt mehr als warm.

Ein PAAR Tage definitiv NICHT.

0

Reis würd bestimmt gehen.

Was möchtest Du wissen?