Welches Gericht ist für Freiheitsentziehende Maßnahmen, d.h. den richterlichen Beschluss dazu zuständig?

4 Antworten

Kommt drauf an, auf welchem Gesetz die Freiheitsenziehung beruhen soll. Da Du den Beitrag mit "Altenpflege" getagged hast, soll es offenbar um eine Unterbringung nach FamFG gehen?! Dafür ist grds. das Betreuungsgericht zuständig (früher: Familiengericht). Im Notfall (z.B. Nachts) kann aber -wie wippich schon sagte- jeder Richter eine vorläufige Unterbringung anordnen, z.B. der diensthabende Ermittlungsrichter am Amts- oder Landgericht (also idR. einer der Strafabteilung)

Das kommt darauf an, in welchem Zusammenhang das gemeint ist.

das war früher das Familiengericht. Heute nennt sich das Betreuunggericht.

Darf man seine Eltern in ein ausländisches Altenheim verfrachten?

Gegen ihren Willen? Oder müssen sie dafür schon dement und man selber gesetzlicher Betreuer sein?

Mein Vater ist nämlich handgreiflich geworden und ich hab mir überlegt die Drohung ihn in ein heruntergekommenes ausländisches Altenheim abzuschieben als Druckmittel zu benutzen, wenn er mich wieder angreift.

...zur Frage

Freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflege?

Guten Abend Community! Ich habe eine Frage bzgl. FEM in der Pflege. Um genauer zu sein geht es um die geteilten Betten und deren Bettseitenteile. Mir wurde letztens berichtet, dass geteilte Betten nun auch eine freiheitsentziehende Maßnahme sei und ein Beschluss vorliegen muss. Stimmt das?

...zur Frage

Braucht die Polizei einen richterlichen Beschluss, wenn sie den Anus eines Verdächtigen auf Drogen untersuchen will?

Muß ein richterliche Beschluss auch vorliegen, wenn der Mudn untersucht werden soll?

Was sind die Rechtsgrundlagen bei der unterschiedlichen Vorgehensweise?

...zur Frage

Dürfen Polizisten meine Wohnung ohne richterlichen Beschluss betreten wenn es stark nach Weed riecht?

...zur Frage

Wie erwirke ich eine Zweitschrift eines richterlichen Beschlusses, wenn mein Beschluss abhanden gekommen ist?

ich habe im April 2010 einen richterlichen Beschluss erhalten. Dieser ist abhanden gekommen. Wenn ich diesen Beschluss beim Amtsgericht neu beantragen möchte, kann dann zur Rechtsantragsstelle gehen? Wie viel würde dann die Zweitschrift kosten? Ist es überhaupt möglich, den Beschluss ohne ein Aktenzeichen zu erhalten??? (der steht auf den Beschluss)!!! Falls nicht, wo und wie bekomme ich ihn dann?

Es wäre auch ziemlich wichtig für mich, auf meine vorige Frage in diesem Forum eine Antwort zu bekommen.

Ich brauche unbedingt Eure Hilfe.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?