Welches Gerät und Programm für das Studium?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich empfehle dir  - ohne einen spezielles nennen zu können - einen Laptop, kein Tablet. Das Tablet ist einfach zu unbequem beim Erstellen längerer Mitschriften und Arbeiten.

Ein Programm, mit dem man Literatur, Notizen und Mitschriften ganz gut sortieren kann, ist der so genannte "Zettelkasten nach Niklas Luhmann". Das ist ein kleines, etwas kompliziertes Programm, aber nachdem ich es entdeckt habe, habe ich mich gefragt, wie ich vorher eigentlich meine ganzen Literaturrecherchen und -hinweise, Gedanken und Exzerpte geordnet habe.

Vielleicht ist das ja was für dich:

http://zettelkasten.danielluedecke.de/

Ob man hier allerdings Grafiken einbinden kann, da bin ich mir nicht sicher. Das habe ich als reiner Geisteswissenschaftler nie machen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wo man z.B. auch Randnotizen, Grafiken  und Markierungen leicht einfügen kann.

Das kannst Du eigentlich mit jedem, sofern Du die entsprechende Software installiert hast.

Ich finde das Lenovo Yoga 3 bzw. 3 pro recht praktisch, weil es klein und relativ leicht ist, und weil man es sowohl als Laptop als auch als Tablet verwenden kann:

https://www.amazon.de/s/ref=nb\_sb\_ss\_i\_5\_12?\_\_mk\_de\_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&url=search-alias%3Daps&field-keywords=lenovo+yoga3+pro&sprefix=lenovo+yoga3%2Caps%2C516

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich schließe jetzt einfach mal aus der Art der Fragestellung, dass Du nicht Informatik und vermutlich auch kein hochgradig technisches Studium absolvieren willst.

In diesem Fall halte ich so gut wie alle, derzeit am Markt befindlichen Laptops/Tablets für geeignet. Für mich wären damit Kriterien wie Preis, Gewicht, evtl. Optik wichtige Kriterien.

Ich persönlich (habe auch studiert ;-)) habe (auch für ein technisches Studium) gute Erfahrungen mit Medion Computern gemacht (Aldi bzw. Hofer), weil häufig bereits gute Software mit dabei (vorinstalliert) ist und das Preis/Leistungsverhältnis gerade für die gut bewerteten Computer durchaus stimmt. Medion Computer sind "in ihrem tiefsten Inneren" in der Regel Lenovo Computer aber deutlich günstiger.

Um zu sehen, wie ein Computer bewertet wird gibt man die Seriennummer bei Google ein und fragt nach Bewertungen - daraufhin erhält man unzählige. Selbst wenn einige (gute) Bewertung gekauft worden sein können gibt doch die Masse an Informationen einen ersten Eindruck.

Bzgl. Software würde ich mich an die gängigen Produkte wie z.B. MS Office (gibt günstige Pakete für Studenten) oder Adobe Acrobat Reader (man kann auch Kommentare einfügen, Textpassagen markieren etc.) halten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für die Uni finde ich eine Laptop / Tablet Kombination praktisch. So wie das "Surface".

Für ein technisches Studium braucht man was leistungsstärkeres (im Idealfall) aber das hört sich bei dir nicht so an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?