Welches Gaming-System und weitere Fragen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Moin.

Das P/L Verhältniss vom Prozessor ist Schrott. Enweder du holst dir ein Ryzen 7 1700 oder warest noch kur auf Intels Antwort zu Ryzen, denn dadurhc wird Intel endlich Mal unter Druck gesetzt und spendiert seinen CPUs mehr Kerne somti dürftest du auf Intels Seite in paar Wochen günstiger davon kommen. Auch der AMD Ryzen 1800X ist quatsch du kannst den Ryzen 7 1700 auch übertakten und das sollte man auch tun. jetzt ein Intel Prozessor in der Preisklasse zu kaufen wäre ärgerlich.

Naja bei der 1080TI würde es auch die günstigere GTX 1080 Ti 11GB Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti Gaming OC tun.

Sogatr 8 Gb Ram reichen noch vielen aus, 16Gb sind schon ziemlich gut, sicher, dass du mehr als 16Gb brauchst? Außerdem falls ja könntets später auch einfach immernoch aufrüsten.

Ein MSI B350 Gaming Pro Carbon reicht genauso, welche Vorteile erhoffst du dir beim teuersten Chipsatz? Hier kannst du sparen.

Für Ryzen brauchst du kein teuren Kühler die können dir wärme sehr gut abführen im gegensatz zu Intel verlötet AMD seine Prozessoren und geizt nicht rum. Ein Be-Quiet Pure Rock würde es auch tun, zumindest für Ryzen. Bei Intel brauchst ein größeren wenn du übertakten möchtest.

Mindfactory benutzt natürlich nur Originale außer sie werden als "Tray" angegeben (bei Prozessoren), dann könnten sie evtl gebraucht sein.

--------------

Was ich bevorzugen würde? Natürlich auf Intel nächste i7 zu warten. Dann zeigt sich was man wirklich kaufen sollte.

Stel ldeine Frage am besten nochmal wenn es soweit ist :)

Bin natürlich weiterhin offen füpr weitere Fragen und hoffe ich konnte helfen.

PS bei Perepherie kommt es auf den eigegen Geschmack drauf an, Mäuse sind nur so gut wie sie in der Hand liegen und jeder hat zudem ein anderen Griff, die von Zowie sind allerdings empfehlenswert.

Mauspad kann ich selber ein Steel Series Qck+ empfehlen.

Für Shooter ein 1080P Montitor mit 144hz.

0

Auch Dir vielen vielen Dank für die tolle Antwort! :)

Aber bis die neuen Intels releast werden, vergeht noch einiges an Zeit, oder? Zudem werden sie wahrscheinlich deutlich teurer (800 €+), als der Intel i7 7820X. Meinst Du wirklich, dass sich das Warten so dermaßen lohnt?

Übertakten kann ich leider nicht, von daher fällt das Übertakten mit dem AMD 1700X leider raus.

Zur Grafikkarte: Laut Chip-Bestenliste ist MSI der Hersteller, der aus der GTX 1080 Ti am meisten heraus holt. Mir ging es in diesem Fall nur um pure Leistung.

Den Ram mit 32 Gb habe ich bewusst ausgewählt, um für die Zukunft in allen Belangen gewappnet zu sein.

Mit Motherboards kenne ich mich leider nur bedingt aus und habe in diesem Fall gedacht, der Preis würde mehr Funktionalität rechtfertigen.

1
@Ferbie333

Wenn du nicht übertakten möchtest würde sogar ein günstigeres Board reichen, habe hier auf die Spannungswandler geachtet, da du allerdings nicht übertakten möchtest musst dich fragen, was das teurere Board dir bringt.(für den Normalanwender nämlich nix) Solange alle Anschlüsse vorhanden sind die man braucht passt es.

Ja das warten wird sich lohnen, denn wenn AMD 8Kerner mit "Hyperthreading (bei AMD heißt das SMT)" für 300€ anbietet wird Intel diesmal auch mit 8Kern i7 in der Preisklasse kontern müssen. i3 werden schon 4 Kerner werden. In einer Woche am 21.August stellt Intel die neue Reihe vor, kaufen kann man diese dann auch bald und falls nicht, was unwahrscheinlich wäre, sollte man wenigstens die eine Woche jetzt noch warten :)

0

1. Beide sind etwas mau zusammengestellt. Weder der R7 1800x noch der I7 7820x sind Prozessoren zum zocken, eher fürs rendern.

2. Ich empfehle das be quiet! Dark Base Pro 900 schwarz mit Sichtfenster.

3. Kommt auf den Anwenungszweck an, für Witcher 3 etc. 4k Monitor. Für CS:GO etc. wqhd mit 144/165 Hz oder FullHD mit 240Hz. 

4. Mindfactory und Alternate bekommen ihre Teile von den selben Lieferanten, also gibt es keinen einzigen Qualitätsunterschied.

Vielen Dank für die Antwort! :)

Wieso sind beide Systeme nicht für das Gaming geeignet, wenn ich fragen darf? Beides sind sehr leistungsstarke Systeme, die jedes Spiel mit Leichtigkeit auf höchsten Einstellungen bewältigen können.

0
@Ferbie333

Ich sagte nicht, dass beide fürs zocken ungeeignet wären, sondern dass beide nicht sonderlich sinnvoll zusammengestellt wurden.

Sowohl der i7 7820x noch der R7 1800x sind Prozessoren zum zocken. Sie beide sind zwar nicht schlecht, aber für ihren Preis könnte man einen günstigeren Prozessor nehmen und das Geld sparen oder in andere bessere Teile investieren mit denen man für das Geld mehr Leistung erhält.

0

Fürs pure Gaming 7700k

Fürs gaming und manchmal Videos/Rendern/Streaming etc Ryzen 1700 

3200 Ram Speicher würde ich nur bei Ryzen reinmachen ist zwar nett für beide Systeme aber Ryzen profitiert davon deutlich mehr und kannst etwas Geld sparen. 

Der Noctua ist total overpowerd für das Ryzen System

Vielleicht sehe ich sie nicht aber das System/e besitzt keine SSD was sehr sehr doof wäre^.

Ich kann nur von meiner Maus reden das ist die Roccat optical (kone)

Ist eine sehr schöne Maus vorallem für CS:GO profitiert ein optischer Laser. Bei der Tastatur kann man immer Cherry empfehlen würde mir aber darüber viel Gedanken machen meistens ist das für jeden Menschen persönlich welche Maus & Tastatur man nimmt (Größe der Maus, Tastenbelegung(Anzahl, Positionierung), Farbe, Optischer oder Laser Sensor,

2Fractial Design ist ganz cool ist aber auch wieder ein Persönliches empfinden.

0
@Falak

Vielen Dank schon mal für die ausführliche Antwort! :)

Beide oben vorgestellte Systeme besitzen eine SSD:
1000GB Samsung 850 Evo 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s TLC Toggle (MZ-75E1T0B/EU)

Darf ich fragen, wie Du auf den 7700K kommst? Dieser wurde von mir doch gar nicht vorgeschlagen. Oder meinst du den 7820X?

0
@Ferbie333

Ja, da haben Sie recht, ich habe das so geschrieben weil der 7820x zum Gamen keine Option ist er ist für sein Preis zu teuer und lohnt sich auch nicht. Deswegen wäre eine alternativ Option der i7 7700k :)

0

Was möchtest Du wissen?