Welches Futter für zu fetten Labbi, Milo ist unser erster Hund, 6 Jahre alt und seit 6 Monaten bei uns, laut Tierarzt muss er 7 kg abnehmen, nur wie?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt keinen Hund, der Nassfutter oder Barf nicht verträgt - einzig und allein die Umstellung dahin ist dann schief gelaufen.
Ein Hund der schon mehrere Jahre auf Trockenfutter gefüttert wird kann man nicht schnell mal umändern, das muß man langsam und mit den richtigen Mitteln machen.

Diätfutter ist Augenwischerei, das gleiche wie Welpenfutter oder Seniorfutter usw. es ist einzig und allein gewinnbringend für die Herstellerfirma.

Jeder Mensch sollte mittlerweile wissen wie eine Reduktionsdiät funktioniert. Kalorienreduzierung und gleichzeitig mehr Bewegung. Alles andere funkt nicht, auch nicht beim Hund.

Mit Rohfleischfütterung ist jede Diät am leichtesten zu bewerkstelligen, da der Mensch das Futter selbst zusammenmischt und somit genau weiss was drin ist.

Die meisten Reinfleischdosen (ist nur Fleisch und Innereien - halt in Dosen und gekocht) eignen sich bei Umstellung am besten.

Ich würde hier mit einer Umstellung auf Reinfleischdosen (niederem Fettanteil und hohem Eiweißanteil) und einen extra Gemüseanteil umstellen, dazu Heilerde und etwas Darmkräuter.

Jedes Futter das irgendwie Getreide oder Zuckerstoffe enthält würde ich tunlichst meiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Tierarzt hat Euch nicht gesagt, wie der Hund an Gewicht verlieren kann?

Es gibt da mehrere Möglichkeiten, die helfen können:

Anderes Futter (kein "light", sondern echtes Diätfutter!), mehr Bewegung, auf Leckerlies und Essensreste vom Tisch verzichten.

Es wird i. d. R. ein Diätplan zusammen mit einem Tierarzt erstellt.
 

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SternchenFee89
25.02.2017, 07:22

Unser neuer Tierarzt hat und Weight Controll Diät Trockenfutter von Meravitel empfohlen. Ist noch eine neue Fima, aber sie meint die Zusammensetzung ist gut.

Nur nachdem ich hier so viel mitgelesen habe, bin ich mir so unsicher, ob ich alles richtig mache.

Mio ist unser erster Hund und von der vorherigen Besitzerin (war schon älter, konnte sich nicht mehr richtig kümmern) hat ihr schlechtes Gewissen in Leckerchen ausgeglichen. Als wir ihn vor einem halben Jahr übernommen haben war er leider schon so dick.

Seither hat sich trotz viel Bewegung (2 Kinder) nichts am Gewicht getan.

Durchgecheckt haben wir alles, Hund ist KErngesund.

0

Was möchtest Du wissen?