Welches Futter für Großen Schweizer Sennenhund Welpen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nur mal so nebenbei:

Immer darauf achten, dass das auch gutes Futter ist!

Also, das gehört eigentlich nicht ins Futter:
• Am besten keine pflanzlichen Nebenerzeugnisse (da das meist nur minderwertige Abfälle sind.)
• Getreide 
(Ist nur ein "Füllstoff" für den Magen. Hunde brauchen kein Getreide!!) 
Viele Hersteller versuchen dies zu "verstecken" blöd gesagt. Deshalb steht manchmal in mehreren Auflistungen "Mais, Maismehl, Reis, Gluten, .." womit das dann nicht so viel aussieht, wie es wirklich ist.
(Unsere 2. Hündin ist zB gegen Getreide allergisch - Sie bekommt Durchfall und erbricht das Futter nach einer gewissen Zeit!)
• Zucker
Zucker sollte in keinem Hundefutter drinnen sein.. Ist es aber vor Allem in Hundefutter aus Lebensmittelläden. (Vor Allem in Leckerlies, Kauknochen, Trocken- und Nassfutter..)
• Farb - und Aromastoffe
Braucht auch eigentlich kein Hund! 
Da immer auf die Verträglichkeit achten - als wir unserer Hündin zB das billige Nassfutter fütterten, war ihr Fell total "stumpf" und Sie hatte Schuppen.


Als wir dann langsam auf "gutes" Futter umgestiegen sind, bekam Sie ein wirklich sehr schönes, glänzendes Fell und die Schuppen verschwanden auch. :)
Ein hochwertiges Futter sollte eigentlich genaue Angaben haben, wie viel Fleisch von was drinnen ist und welche Pflanzlichen Erzeugnisse.
Also zB dies wäre ungenau:
Pflanzliche Nebenerzeugnisse, Öle und Fette, Getreide
Und dies Genau:
Fleisch (56% Rind, 11% Büffel)

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen.
Barfen ist natürlich immer noch das Gesündeste bzw das Natürlichste. 
Aber das muss jeder selbst wissen!

Die genannten Punkte finde ich auch sehr wichtig und gerade wenn ein Futter die erfüllt, ist das finde ich ne gute Alternative zum barfen.

Ich wollte ja hier eigentlich auch keine Grundsatzdiskussion starten, sondern wissen, ob das oben genannte Futter für meinen Welpen zu gebrauchen wäre, weil es eben wenig über die Rasse zu finden gibt.

0

Keine Rede, Dosenfutter wird sehr genau kontrolliert, ist also sicher nicht schlecht. Schlachtabfälle, klingt ein wenig nach Müll, sind sie aber nicht. Wenn man sie bekommt, sind sie sehr viel billiger als fertige Dosen und Du weißt genau, was drinnen ist.

Zum friesennarr: Pansen roh zu verfüttern, gibt eine übelriechende Schweinerei. Gekocht, als Patsa für uns Menschen entfernt man die innere grüne Schicht, ist das eine leckere Spezialität, nicht nur in Griechenland. Eine andere Spezialität aus "Schlachtabfall", Herz, Schlund, Lunge, ist das Wiener Salonbeuschel. Selbstverständlich auch mit Salz gewürzt.

Schön, dass du dich im Vorfeld schon so gut über das Futter und sogar die Inhaltsstoffe informierst, statt einfach das erstbeste (oder billigste) Futter zu kaufen!

Wir haben einen Berner Sennenhund  (15 Wochen alt) und füttern folgendermaßen:

Morgens gibt es (noch) Trockenfutter von Meradog, Junior 2. Das hatte unser Züchter mitgegeben. Dazu mischen wir einen Esslöffel Naturjoghurt oder Hüttenkäse.

Ansonsten füttern wir nur frisch. Mittags gibt es etwas zum knabbern, zum Beispiel Putenhälse, Hähnchenhälse und abends gewolftes Fleisch, da kochen wir z. B Möhren dazu, ein Mal die Woche auch Kartoffeln. 

Ich kann dir nur empfehlen, dich doch jetzt schon mal ein bisschen mit dem Thema auseinander zu setzen. So kompliziert ist das gar nicht und es gibt in Barf Shops so viel schon fertig gewolftes Fleisch, auch komplette Menüs mit Gemüse usw. 

Gerade im Wachstum bei so großen Hunderassen ist die Ernährung sehr wichtig. 

Ich kann die Barf Broschüre von Swanie Simon für Welpen sehr empfehlen. 

Nach Fertigbarf habe ich mich auch schon umgesehen und bin da bei Tackenberg hängengeblieben, das gefiel mir sehr gut soweit, aber es ist natürlich auch immer ein Kostenfaktor.

Ich würde gerne die 100 Euro Futterkosten im Monat nicht überschreiten, wobei wir mit MAC's Nassfutter und dem Rinti da leicht drüberliegen, aber das ist ok.

Fertigbarf in den Mengen ist halt wieder sehr kostspielig und um es selber zu machen habe ich nicht den Platz und finde es eben sehr unpraktisch.

0
@Jana88

Das Macs ist nicht das beste Nafu und obwohl das Rinti Trofu wenigstens gescheite Werte hat, ist es doch viel zu teuer für das was es ist, nämlich ein Trockenfutter.

https://www.barfers-wellfood.de/?gclid=CMv67szTu80CFUI_GwodBt4EnQ

Ich kaufe manchmal auch hier, die haben auch ganze Fleischbrocken und Sondersachen - Qualität ist sehr gut.

Dein Hund wird vermutlich 35 bis 40 kg Endgewicht erreichen, da bist du wärhrend der Aufwuchszeit (besonders in Monat 6 ) vermutlich am teuersten - danach wird es langsam stabiler und mit 1 bis 1,4 Jahren kommt das auf unter 100 Euro raus.

Wobei ich 100 Euro für die qualitätsvolle Ernährung vom Hund nicht für viel empfinde - ich finde 100 Euro Trockenfutter zu teuer.

2
@friesennarr

100 Euro würde es kosten für Nassfutter und Trockenfutter. Würden wir nie Trockenfutter füttern,wäre es deutlich weniger.

0
@Jana88

https://www.fressnapf.de/p/premiere-meati-6x800g#huhn

Hab gerade mal ausgerechnet, was eine Fütterung eines 60 kg Hundes rein nur mit Premiere Meati kosten würde

Bei 1,4 kg Futter täglich macht das 91,54 Euro im Monat an Nassfutter.

http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter_trockenfutter/reddy_canine_hundefutter/rinti_maximum/539819?gclid=CL6es-3tu80CFZcy0wodcg8Pg

Bei reiner Trofu Fütterung von Rinti wären das beim Sparpaket

Bei 560 g Futter täglich macht das 72,39 Euro im Monat an Trofu.

Du liegst also weit unter deinen 100 Euro. Egal mit welcher Fütterung.

https://www.barfers-wellfood.de/checkout/cart/

Bei Barf wärst du mit dem von mir ausgesuchten Mix bei 129,01 für den Monat - man bedenke, das das 2000 g Packete sind und du nur 1200 g verfüttern mußt.

Man kann natürlich auch günstiger Packetpreise finden, besonders beim Huhn - das ist immer billiger.

1
@friesennarr

Lieb von dir, dass du mir das rausgesucht hast.

Auschließlich nur Trockenfutter sollte der Hund ja nie bekommen, aber eben auch nicht auschließlich Nassfutter, weil es sonst ja jedes mal eine Umstellung ist, wenn wir mal in den Urlaub wollen.

Vielleicht minimiere ich dann das Trockenfutter auf 1/3.

Danke für die Futterempfehlung.

0
@friesennarr

Kannst du erklären, wieso du MAC's nicht sonderlich gut findest?

0

Morgens gibt es (noch) Trockenfutter von Meradog, Junior 2. Das hatte unser Züchter mitgegeben. Dazu mischen wir einen Esslöffel Naturjoghurt oder Hüttenkäse.

Warum lässt du das nicht gleich weg. Meradog ist das lausigste Trockenfutter das es gibt ist auf gleicher Stufe mit dem Royal Canin.

Wenn du Barf fütterst, warum dann nicht konsequent durch?

1
@friesennarr

Ja, das Trockenfutter werden wir auch auf jeden Fall durch frisches Futter ersetzen. Hatten uns da bisher an die Vorgaben des Züchters gehalten, da gab es morgens Trockenfutter und den restlichen Tag Barf. Als Leckerlis zur Belohnung auch vom Trockenfutter. Dass Meradog nicht gut ist, wusste ich allerdings nicht.

0
@Nimijole

Zur Info:

Zusammensetzung

Geflügelfleischmehl (25 %, Huhn), Mais, Reis, Gerste, tierisches
Fett, Rübentrockenschnitzel (entzuckert), tierisches Eiweiß
(hydrolysiert), Maiskleberfutter, Leinsamen (2,0 %), Bierhefe
(getrocknet), Eipulver (1,0 %), Natriumchlorid, Lachsöl (0,40 %),
Sonnenblumenöl (0,30 %), Chicorée-Pulver ( = 0,20 % Inulin),
Calciumcarbonat, Hefeextrakt (getrocknet, = 0,05 % beta-Glucane),
Muschelfleischpulver (0,03 %).

Dieses Futter hat einen gesamt Getreideanteil von 70 % (da wo eigendlich ein so hoher Fleischanteil stehen sollte.

Bei diesem Futter denke ich immer an Pferdefutter - Mais, Reis, Gerste Rübentrockenschnitzel, Leinsamen, Maiskleber usw. schrecklich das da überhaupt Hundefutter dran stehen darf.

Das kann unmöglich gut sein, hast du dir die Deklaration schon mal durch gelesen?

1
@friesennarr

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich mich mit dem Trockenfutter noch nicht so beschäftigt habe. Ich hatte Meradog im Allgemeinen mal gegoogelt und da hatte ich nichts schlechtes gefunden. 

Seit ich mich jetzt aber mehr mit dem Thema Barf auseinander gesetzt habe (bin ja noch Anfängerin auf dem Gebiet) wollen wir das auch komplett umstellen. 

0
@Nimijole

Aber auch als Rohfleischfütterer kommt man manchmal nicht ganz um Industrienahrung herum, und sei es blos weil man Reserve im Schrank haben will, oder Trofu als Leckerlie reicht.

Ich habe mich mit Barf oder allgemein Rohfleischfütterung erst auseinandergesetzt, als mein letzter Hund eine Getreideallergie entwickelt hat und eben anders ernährt werden musste.

Meine jetztige Hündin kam gleich in den Genuss von gescheitem Futter, ich will nichts mehr mit Getreidepampe im Hundefutter zu tun haben. Es sind doch Hunde und keine Karnickel oder Pferde.

Weglassen kann man übrigens immer sofort. Und wenn dein Hund schon Barf gewöhnt ist, dann dürfte es keinerlei Probleme geben wenn du das Mera dog nur als Leckerlie voll verbrauchst.

0
@friesennarr

Eigentlich logisch... Ich hatte so für mich im Kopf, wenn der Sack fast aufgebraucht ist, wird langsam umgestellt. Aber wieso weiss ich gar nicht. Manchmal muss man mit der Nase drauf gestoßen werden ;-) Die Idee das Meradog nur noch als Leckerli zu nehmen ist gut. Und Barf verträgt er ja gut. Danke für den Tipp!

0

Barf Plan Chihuahua Welpe?

hallo
ich habe einen 11 wochen alten chihuahua rüden

der züchter hat ihm das trockenfutter "select gold junior mini" gegeben und abunzu das "rinti nassfutter"

ich würde gerne barfen
allerdings weiß ich nicht:
- was ich füttern soll
- wann ich füttern soll
- wie oft ich füttern soll
- wie viel ich füttern soll
- woher ich das fleisch/gemüse/obst bekomme
- wie gewöhne ich ihn um ohne das er verdauungsprobleme / durchfall bekommt

könnt ihr mir einen "plan" erstellen oder schicken?

ist es überhaupt gut nur "nassfutter" zu füttern?
würde dann nur zum lernen von zb "sitzt" etc trockenfutter verwenden oder andere kleine leckerlies die keine zusatzstoffe und einen hohen fleischanteil haben

...zur Frage

Mein Hund ist auf alles mögliche allergisch, was tun?

Hilfe!!! Meine Tibet Hündin Abby, 2 Jahre, ist auf alles mögliche allergisch. Lt. Tierarzt wird das von 1 bis 5 bewertet, wobei 1 wenig und 5 mehr geht nicht ist. Sie reagiert lt. Bluttest: Auf Hausstaubmilben mit 5 Auf Futtermilben mit 5 Auf alle Wiederkäuer mit 5 Auf Kuhmilch und deren Produkte mit 5 Auf Gräser (Pollen) wie Birke,, Brennessel, Sauerampfer (keine Ahnung was noch) mit 5 Wir machen jetzt eine Desensibilisierung. Das Serum bekomme ich aber erst in ca. 3 Wochen. Hausstaubmilben habe ich, glaub ich, ganz gut im Griff, obwohl das Neuland für mich ist (Rest der Familie ist gesund). Gräser und Pollen sind, glaub ich, im November auch nicht unbedingt das Thema. Bleibt noch die Futterfrage. Habe jetzt das Trofu von Exclusion genommen. Sie mäckelt aber (wie immer) daran rum. Naßfutter ist kein Problem, glaub aber, dass das nicht so gut für die Zähne ist. (Oder???) Welche guten Trofus kennt ihr?? Anzeichen für die Allergie war übrigens ständiges Kratzen. Wir waren campen in Südfrankreich. Da hab ich noch gedacht "Man, die ist einfach saudreckig". Aber baden und Flohbehandlung hat nix gebracht. Der 1. TA hat auf Schilddrüse untersucht (80€) wo der 2. TA sagte"Quatsch! Dann haben wir einen 2. Bluttest gemacht und dabei ist es rausgekommen. Mit den ganzen Vorsichtsmaßnahmen ist es schon merklich besser geworden (die Maus kann endlich mal schlafen), aber ich weiß nicht ob das Trofu wirklich gut ist. Dann ist ja auch noch die Frage: Sind vom Huhn Milben aus dem Gefieder im Futter? Bleibt uns wirklich nur Fisch oder Kaninchen? Ich weiß nicht ob ich richtig füttere. Ich möchte doch noch lange was von meiner Kleinen haben und nicht wegen Mangelernährung irgendwelche Krankheiten heraufbeschwören.

Wer weiß was???? Viele Grüße Heike

...zur Frage

Hundefutter hochwertig genug?

Hallo, wir haben einen 7 Jahre alten Golden Retriever Rüden. Er ist kastriert und bekommt zur Zeit kaltgepresstes Trockenfutter. Kann mir jemand anhand folgender Zusammensetzung etwas zur Qualität des Futters nennen?

PERRO Formel K 24|10 Kaltgepresstes Alleinfuttermittel für Hunde.

Zusammensetzung: Geflügeltrockenfleisch gemahlen (29%), Kartoffelmehl, Lachsmehl (10%), Rapsöl kaltgepresst, Rübenmark, Seealgenmehl, Birnen getrocknet und gemahlen (2,5%), Äpfel getrocknet und gemahlen (2,5%), Kieselerde, Heidelbeeren getrocknet (1%), Gebirgskräutermischung getrocknet, Chicoree getrocknet, Grüne Heilerde, Yucca Schidigera getrocknet und gemahlen.

Analytische Bestandteile: Rohprotein 25%, Rohfett 9%, Rohasche 6,9%, Rohfaser 3%, Calcium 1,38%, Phosphor 0,9%, Natrium 0,38%.

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe je kg: Vitamine, Provitamine und ähnlich wirkende Stoffe: Vitamin A 10.000 i.E., Vitamin D3 1.000 i.E., Vitamin E 200mg, Vitamin B1 (als Thiaminmononi)

Danke im Voraus!

...zur Frage

Gutes Trockenfutter / Nassfutter ohne viele Zusätze?

Wir sind auf der Suche, nach guten Trocken / Nassfutter. Bis jetzt haben wir immer mal was Neues und anderes ausprobiert, aber wir möchten die ewige Testungsphase dann doch mal beenden und uns auf eine kleine Markenauswahl beschränken. Manchmal war es so, dass wir 7-8 verschiedene Marken im Haus hatten, zu unterschiedlichen Preisen, Verpackungsgrößen und Inhalten.

Was Hunderrnährung angeht, damit kennen wir uns nicht wirklich aus. Wir haben natürlich schon darauf geachtet, das unsere Hunde "gutes Futter" (mit möglichst viel Fleisch) bekommen, dennoch sind wir für Tipps & Vorschläge offen und dankbar.

Wir suchen Hundefutter (Nass wie auch Trocken) was einen hohen fleischanteil enthält und sehr wenige bis keinen Zusätze wie Getreide oder Zucke beinhaltet. Es soll für 2 kleinere Hunde gedacht sein (Spitzmix).

Sagt uns doch mal eure Marken (Nass & trocken) welche ihr füttert. Wir würden uns freuen :) und unsere Hunde sicher auch :)

Barfen möchten wir nicht, dass schreibe ich jetzt gleich dazu, ehe die BARF Fraktion anrückt und einen versucht zum barfen zu bekehren.. Nein.

Danke

...zur Frage

Tierfreunde: Welche Hundefutter ist das beste?

Hallo meine Tierfreunde 😉

Kurze Frage: Wo kauft ihr das Futter für euren Hund? Ich brauche ein paar Ratschläge für ein gutes Nassfutter und Trockenfutter für meinen kleinen Freund ❤ Wenn's geht bitte NICHT online. ich will es gern im Geschäft kaufen.

Danke in Voraus 😉

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?