Welches Futter für Britisch Kurzhaar Katze?(ausgewachsen)

8 Antworten

Hallo, Du brauchst kein anderes Futter für Deine BKH, auch die Menge ist nicht anders, richtet sich aber immer nach dem Tier. Als Nassfutter solltest Du nur hochwertiges Futter geben, Fleischanteil ca. 60%. Es sollte kein Zuckerzusatz beinhalten und möglichst wenig Kohlehydrate. Trockenfutter ist nicht so gut für die Tiere . Höchstens mal, zwischendurch als Leckerli. Ansonsten sind die BKH eine robuste und pflegeleichte Rasse. Wünsche Dir viel Spaß mit dem Tier.,,,Gruß,...Spatzi321

Kommt drauf an, was die Katzen mögen. Hatte/habe schon mehrere BKHs, jede mag etwas anderes. So wie Katzen halt sind.


Tipp: Katzen sind meist auf eine Grundgeschmacksrichtung "gepolt", z.B. Fisch oder Huhn. Innerhalb davon wechselt der Geschmack aber öfter mal. Was das gute Tierchen gestern noch heißhungrig verschlungen hat, rührt sie heute womöglich nicht mehr an. Man sollte immer mehrere Sorten Futter dahaben und auch füttern. 

Natürlich ist hochwertiges Futter teurer, lohnt sich aber, weil die Katze weniger fressen muss. Billigfutter besteht überwiegend aus Schlachtabfällen, unverdaulichen Streckmitteln (Getreide)  und Chemie, besseres Futter enthält mehr Fleisch oder Fisch.


Rauslassen: Warum nicht, wenn die Miezen das wollen. BKHs sind meist ziemlich ruhig bis behäbig und haben nur einen mäßigen Freiheitsdrang.

Fellpflege: Am besten mit einer sog. Zupfbürste (mit vielen kurzen Drahtborsten). Das mögen die Katzen sehr gern.

helza:Die Britisch Kurzhaar geht höchst wahrscheinlich zurück auf Katzen, die vor etwa 2000 Jahren von den Römern mit nach Großbritannien gebracht wurden. Über Jahrhunderte war die Rasse weitestgehend sich selbst überlassen. Erst Anfang des 19. Jahrhunderts begann man, die British Kurzhaar gezielt auf Farbe und Typ hin zu züchten. Im Jahr 1871 wurden in England die ersten Katzen der Rasse British Shorthair im Crystal Palace ausgestellt. Als in der Zeit nach den Weltkriegen der Zuchtbestand stark zurückgegangen war, versuchten einige Züchter, die Rasse durch Auskreuzen mit anderen Rassen wieder zu stärken. Nachdem Versuche gescheitert waren, unregistrierte Hauskatzen zur Kreuzung einzusetzen, fiel die Wahl auf Perserkatzen. Man versprach sich durch diese Kreuzung vor allem eine Verbesserung des Typs der Britisch Kurzhaar. Weitere Kreuzungen fanden mit der Kartäuserkatze statt, deren Zuchtbestand ebenfalls durch die Kriege gelitten hatte. Aufgrund einer Angleichung der beiden Rassen wurden die Britisch Kurzhaar und die Kartäuserkatze oder Chartreux 1970 vom Zuchtverband FIFe zusammengefasst. Alle blauen Katzen wurden danach als Kartäuser, alle Katzen anderer Farben als Britisch Kurzhaar geführt. Diese Einteilung wurde 1977 nach Protesten der Züchter der ursprünglichen Kartäuser wieder zurückgenommen.

Die blaue Britisch Kurzhaar wird im Volksmund – aber zu Unrecht und irreführend – immer noch Kartäuser genannt und in manchen Zuchtvereinen auch unter diesem Namen geführt. Doch man kann heute die blaue Britisch Kurzhaar nicht mehr mit der echten Kartäuserkatze, der Chartreux verwechseln, da sie sich, bedingt durch gezielte Zucht, vor allem optisch von der echten Kartäuser unterscheidet. Die eingekreuzten Perserkatzen bewirken, dass der Körperbau der Britisch Kurzhaar massiv, kurz und gedrungen ist, während die Figur der echten Kartäuser eher einer naturbelassenen Hauskatze entspricht.

In den 1980er-Jahren spaltete sich die Europäisch Kurzhaar von der Britisch Kurzhaar ab, die zuvor ebenfalls mit der Britisch Kurzhaar in einer Klasse gezeigt worden war. In den USA wurde die Britisch Kurzhaar erst 1980 vom Zuchtverband CFA anerkannt. penpal: du kannst sie ganz normal füttern. NF und tagsüber eine handvoll TF. hab selber welche und kann dir nur sagen, es sind ganz tolle katzen! genügsam und suchen die nähe zum menschen. wollen aber beschäftigt werden und mögen es nicht wenn sie den ganzen tag alleine sind. ansonsten sind es sehr gelassene katzen :-)

ach.....und sie haaren sehr stark da sie ein sehr dichtes unterfell haben. vielleicht solltest du dir für die kittys ne bürste anschaffen :-)

0

Was möchtest Du wissen?