Welches Fußpilzmittel ist am besten und wie viel Geld hat das ca. Gekostet?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Mein Tipp: So oft wie möglich offenes Schuhwerg tragen (zumindest zu Hause). Täglich frische Strümpfe/Socken etc.  Nicht jeden Tag die gleichen Schuhe anziehen.

Eine große Tube Pilzcreme kaufen und sehr diszipliniert, mindestens 2 x pro Tag für mindestens 3 Wochen schmieren und schmieren und schmieren, auch wenn schon lange nichts mehr zu sehen ist.

Für die Strümpfe etc. einen Hygienespüler von der Apotheke  besorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Zunächst liest sich die Selbstdiagnose sehr unsicher da wäre ein Arzt besser. Einen normalen Fußpilz bekommt man in der Regel binnen 1 Woche weg.

 Befallene Stellen  2 x am Tag mit Clotrimazol AL 1% einreiben. Bekommst Du in jeder Apotheke. Wer - wie ich - oft ins Schwimmbad geht ist besonders gefährdet. 

Optimal wäre es natürlich zunächst den Arzt zu fragen, immerhin kann es auch andere Ursachen geben und da ist eine fachliche Diagnose immer besser.

Alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fuss- oder Nagelpilz?

In beiden Fällen hilft Canesten-Salbe , gibt es auch speziell für Nagelpilz.

Doch für letzteres nehme ich Citrus-Öl, nicht zu verwechseln mit Zitronengras-Öl, aus dem DM , nur für Duftlämpchen.

Jeden Tag ein Tröpflein auf den Nagel, dauert zwar 1/2 Jahr, je nach Hartnäckigkeit, riecht gut, ist natürlich und hilft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegen Nagelpilz gibt es diverse Salben. Wenn Hausmittel bei Ihnen nicht anschlagen, sollten Sie einmal darüber nachdenken, sich so eine Salbe zu besorgen. Diese finden Sie unter anderem in einer Apotheke Ihrer Wahl. Besonders wirksam sind die Produkte von Canesten oder auch Adiclair.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann probiert doch einmal die
Zedernsohlen aus. Diese sind auch Testsieger geworden. Das Zedernholz wirkt
nicht nur antibakteriell, sondern auch antipilzbildend. Neben Fußpilz lassen
sich noch weitere Erkrankungen im Fußraum behandeln. Beispielsweise kann man mit
den ganz natürlichen Einlegesohlen auch Nagelpilz, Fußgeruch und Schweißfüße
behandeln. Das Zedernholz riecht auch besonders angenehm, so dass man gerne die
Schuhe auszieht, und keinen unschönen Geruch befürchten muss. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch es mal mit Kaisernatron aus der Drogerie. Gibt es für unterschiedliche Anwendungen also darauf achten, daß es ausdrücklich dafür angewendet werden soll!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um eine bereits vorhandene Mykose loszuwerden, ist ein Mittel so gut wie das andere. Der Arzt weiß Bescheid und verschreibt das richtige schon.

Vorbeugen kann man dem Fußpilz nur, indem die Füße trocken gehalten werden.

Also nach dem Duschen oder dem Bad nicht nur mit dem Handtuch abtrocknen, sondern die Füße insbesondere zwischen den Zehen mit dem Fön trockenblasen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Canesten ist , glaub ich , das Mittel der ersten Wahl...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das beste aus der Natur,

FuPi Ex Creme und FuPi Ex Spray in 6-8 Tagen ist alles vorbei.

Preise schwanken musst du Googeln.

Hersteller, Google Apotheke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Asche (NVA der DDR) hatte ich Fußpilz und bekam Formaldehyd. Hat sehr gut geholfen, ist aber auch Krebserregend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?