Welches Fully ist besser, das Ghost Kato fs2 oder Bulls wild cup 1 und welche guten fully/downhills bikes gibt es noch für 1000€... Danke im vorraus?

2 Antworten

1. Das sind keine Enduros, dass sind Allmountains. Absolut nicht downhiltauglich, und nur in sehr begrenztem Maße sprungtauglich. Downhill oder Enduro Trails sind mit den Bikes definitiv nicht ratsam, die Rahmen halten diese Belastung auf Dauer nicht aus, heißt, die brechen dir irgendwann auf dem Trail auseinander, wenn du sie für solches Terrain zweckentfremdest.

2. Brauchbare Fullys beginnen bei  ca. 2000€, drunter kriegt man einfach nichts Brauchbares. Die Federung der beiden Bikes ist ziemlich mau (außer beim Ghost der Dämpfer, der geht), wenig bis garkeine Dämpfung und häufiges Rumzicken... Damit wirst du nicht glücklich. Ich empfehle den Gebrauchtmarkt, da kann man für das Geld schon etwas Brauchbares finden, Frage ist nur: Was suchst du? Ein Enduro oder einen Downhiller? Das ist ein großer Unterschied, Enduros haben 160-180mm Federweg, Downhiller 200mm. Wesentlich größer ist der rahmentechnische Unterschied, Downhill Rahmen sind wesentlich schwerer, aber auch robuster, d.h. nahezu unbegrenzt sprungtechnisch einsetzbar, anders als Enduros (so bei ca. 1,5m Höhendifferenz bzw. 6m Sprungweite kommen die meisten Enduros an ihre Grenzen, je nach Bike bissl mehr, bissl weniger, aber nicht allzuviel). Und auch auf Wurzeltreppen / Steinfeldern bist du mit dem dicken Bike schneller, bergauf dafür am Schieben.

Habe mit dem Bulls Wild Cup 1 schlecht Erfahrung gemacht, da ich einen Rahmenbruch ( Materialfehler ) schon nach 3 Monaten hatte!

Was möchtest Du wissen?