Welches Fliegenspray wirkt zufriedenstellend?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Fliegenspray wirkt je nachdem, wie die Pferde grade ausdünsten erfahrungsgemäß zwischen 5 und 20 Minuten lang. Dann nicht mehr. Was noch am besten gewirkt hat, war das, was man sich lange vor den Industrieprodukten schon selbst gemacht hat: Brennesselsud mit Knoblauch. Aber da hat man auch selbst gerne weiten Abstand von den Pferden gehalten. Ganz unschädlich sind sie alle nicht, es sind ja wirklich Wirkstoffe drin.

Daher gehen meine ohne alles in die Herde. Wenn ich mit ihnen arbeite und Ruhe vor der um sich Treterei haben möchte, suche ich mir entweder geeignete Zeiten (Regentag) oder ich gehe doch mal in die Halle oder ich packe eine Decke drauf. Es gibt auch Reitdecken, wo man nicht dieses blöde Sattelblattgefädle hat, sondern die ganz schnell aufgelegt sind, z.B. die von Cashel. Von vorne ein Halsteil drauf schieben und hinter dem Sattel wie eine Nierendecke auflegen. Die sind auch sehr dünn, sodass die Pferde nicht drunter vermehrt schwitzen oder so und dass sie leicht wedeln. Für die Bodenarbeit suche ich derzeit grade eine, die eine gute Bewegungfreiheit lässt und nicht dick ist. Mal sehen, ob das auch eine Cashel wird.

Huhu,

zufriedenstellend wirkt bei uns der Power Phaser von Leovet. Alles andere, was wir ausprobiert haben, hat lediglich für und Menschen gestunken, mehr Wirkung kam da nicht.

Es wirkt nicht super, aber zum Fahren oder zum Arbeiten reicht es und ist bei uns für ein Spray völlig zufriedenstellend. Das ganze Pferd wirklich gut einsprühen und den Kopf mit den Händen vorsichtig einreiben. Dann klappt es ganz gut, solange das Pferd nicht wirklich schwitzt. Sobald das Pferd richtig schwitzt, kann man aber so ziemlich jedes Spray vergessen, dann kann man nur noch sehen, dass man schnell weg kommt.

Wenn es ganz schlimm ist, kommt bei uns eben noch die Decke drauf und der Wald wird gemieden, so klappt es für uns ganz gut.

Liebe Grüße

Ganz ehrlich? Keins.

Schade, dass du keine "Kräuterhexe" bist. Und ich auch nicht. Sonst wären wir ruckzuck Millionäre, wenn wir endlich diese Versorgungslücke zu schließen wüßten... 😉

Probiere mal Kokosöl. Mach es auf deine Hand reine es ein bisschen zsm schmiere es dann auf die schlimmsten stellen. Dabei wäre es nicht schlimm wenn es auf offene Wunden kommt.

Equi repell gibt es zum sprühen und als gel ist zwar etwas teuer aber das beste was ich kenne

Dann muss man ein wenig in die Tasche greifen.

EquiRepell von Virbac ist prima.

Wirklich gut ist auch das PferdeDeo von Parisol, hier aber aufpassen, das stinkt extrem und reizt u. U. Die Atemwege, also bitte nicht bei Allergikern anwenden.

Auch das von CLAC ist sehr gut.

Prinzipiell alles, was neu ist auf dem Markt wirkt auch. Vor 10-20 Jahren war es Zedan, heute fast unbrauchbar, die Viecher haben sich auch weiter entwickelt.

Was möchtest Du wissen?