Welches Fleisch zur Fütterung bei Katzen?

7 Antworten

Hallo Mondverehrer,

ausschließlich Fleisch zu füttern, ist nicht so ganz Richtig. Beim BARF werden dem Fleisch wichtige Nährstoffe, Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente ect. zugemischt.

Der Katze aber mal z.B. einen rohen Hühnerflügel füttern, das darf schon mal sein.

Es gibt inzwischen auch fertige BARF Produkte zu kaufen. Die sind dann also schon mit den Nährstoffen ect. gemischt.

Allgemeininfo zum Thema BARF:

BARF = „Biological Appropriated Raw Food“
zu deutsch: Biologisch Artgerechtes Rohes Futter

Schweinefleisch sollte nicht gegeben werden !!

Das kann, das für Katzen tödliche, Aujeszky-Virus (Erreger der Pseudotollwut) enthalten.

Aber was du geben kannst und darfst sind wertvolle Muskelfleischsorten wie Rind-, Schaf-, Pferde-, Wild- und Geflügelfleisch.
Geflügel:
ganze Hühner, Puten, Enten, Gänse, Wachteln oder Küken. Mit Haut ist das ganze eher fetthaltig, ohne Haut eher mager. Geflügelfleisch ist leicht verdaulich und beliebt bei den meisten Katzen
Rind:
Muskelfleisch, Kopffleisch, Backenfleisch, Maulfleisch, Lefzen, Herz, Leber, Niere, Pansen, Blättermagen, Saumfleisch, Stichfleisch (gibts oft umsonst beim Metzger), Kronfleisch. Rindfleisch ist eher mager.
Rindfleisch und Rinderherzen sind gut für die Zahnpflege !
Lamm:
Vom Lamm kann eigentlich alles ähnlich wie beim Rind verfüttert werden, nur Magen und Därme soll man nicht verfüttern, da sich dort viele Parasiten tummeln. Lammfleisch ist eher fett.
Pferd:
Muskelfleisch, Fleischabschnitte (möglichst Pferdefleisch nur füttern, wenn eine Nahrungsmittelallergie auftritt bzw. sich das "aufsparen" für den Fall einer auftretenden Allergie)
Kaninchen, Hasen: Alles außer Gedärme
Wild:
Muskelfleisch. Wildfleisch ist sehr kalorienarm und leicht verdaulich. Hier kein Wildschwein füttern
Fisch: bitte nur in geringen Mengen, da er ein Enzym enthält, welches das wichtige Vitamin B im Organismus der Katze aufspaltet und zerstört... Fisch sollte daher nie roh gegeben werden, sondern nur gekocht !
rohe Fische oder Fischfilet wie Seelachsfilet, Alaska-Seelachs, Rotbarschfilet, Karpfen, Schleie, Sardinen, Thunfisch, Forellen, Makrelen, Kabeljau, Schellfisch, Hering, Aal. Salzwasserfische sind Süßwasserfischen vorzuziehen. Lachs dient als Supplement für Vitamin D

Fischölkapseln: Mit Fischöl bitte Vorsichtig umgehen. Fischöl enthält einen sehr hohen Anteil mehrfach ungesättigten Fettsäuren und ist daher sehr anfällig für Oxidation. Solche Fette werden also schnell ranzig. Die Oxidation hört leider nicht auf, wenn das Tier dieses Öl gefressen hat und kann zur Gelbfettkrankheit (Pansteatitis) führen. Fischöl wird zwar auch bei BARF genutzt, aber es werden dann auch weitere Ergänzungen und Vitamine zugemischt.

Dem Fleisch kann man z.B. mal Reis, Lachsöl (in geringen Mengen), Sonnenblumenöl, Ei, Möhre zufügen. Ebenso kann das Fleisch auch gegart oder gekocht gegeben werden. Es muss also nicht immer roh sein. Die Knochen sind gut für die Zähne ! Die dürfen auch mit verfüttert werden. Denn in der Natur geht ja auch keiner hin und entfernt erst mal die Knochen, bevor die Katze die Maus oder den Vogel fressen darf.

Die Katzen-Barf-Seite, mit vielen hilfreichen Tipps:
http://www.diekatzenbarfbarpage.de/4481.html

Alles Gute

LG

Nur Fleisch füttern, ist für ne Katze nicht gerade gesund. Informiere Dich mal gründlich über Barf oder barfen und was man dazu alles benötigt.

Du kannst ne Katze natürlich auch teilbarfen, d.h. Du fütterst normales, aber hochwertiges Katzenfutter mit hohem Fleischanteil und ersetzt eine Mahlzeit mit Huhn oder Rindfleisch. Huhn kannst Du roh sogar mit Knochen geben, gekocht oder gebraten, ohne Knochen. Rohes Rindfleisch ist sogar gut für die Zähne Deiner Katze.

Fleisch darf Deine Katze alles bekommen, ausser rohem Schweinfefleisch, denn das kann einen für Deine Katze tödlichen Virus enthalten. Gekochtes oder gebratenes Schwein, mal so als Leckerli kannst Du Deiner Katze dagegen schon geben, es muss nur gut durchgegart sein.

 

Wenn du Barfen willst ist es wichtig sich vorher zu informieren. Einfach Fleisch in den Napf reicht nicht.

Ein Beutetier besteht ja nicht nur aus Muskelfleisch. Da sind noch Knochen, Fell, Blut, Innereien etc. All das braucht die Katze. Beim Barfen ist es daher wichtig zu Supplementieren. Das heißt man setzt Calcium, Eisen, Taurin usw. Zu. Tut man das nicht bekommen die Katzen Mangelerscheinungen.

Auch wichtig ist der Fettgehalt des Fleisches. Dieser sollte bei ca. 10% liegen da katzen ihre Energie aus Fett ziehen.

An Fleisch kann man alles geben außer Schwein. Dieses könnte den Erreger der Pseudo Tollwut enthalten. Diese Krankheit ist für katzen immer tödlich. Unsere Hausschwein Bestände sind offiziell frei davon. Aber es besteht die Gefahr bei Importierten Fleisch. Wildschwein ist davon besonderes betroffen auch in Deutschland noch.

Wenn du dich informieren willst kann ich nur die Seite dubarfst.eu empfehlen. Dort findest du alle wichtigen Infos zur roh Fütterung.

Optidog von LIDL, besser als anderes Futter?

Ich hab gestern das undefutter vom LIDL gekauft, Optidog, mit Huhn, mit Pansen und mit Fleisch.

Wenn man die Inhaltsstoffe mal vergleicht mit denen der so genannten Premiumfuttersorten, kommt man doch zu dem Schluß, dass LIDL gar nicht so verkehrt liegt mit seinem Futter.

Zusammensetzung Futter XYZ, das mit dem kleinen weissen Köter auf der Schale:

Geflügel & Rind: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (Geflügel 4%, Rind 4%), Getreide, Mineralstoffe, pfl. Nebenerzeugnisse, Zucker.

Optidog, diesmal mit Pansen:

Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse min.30% Pansen, Fisch und Fischnebenerzeugnisse, Mineralstoffe, pflanzliche Nebenerzeugnisse, Zucker.

Der Zucker stört mich zwar, aber was den Fleischanteil angeht, ist das LIDL-Zeugs doch eindeutig besser, oder? Zumal Getreide doch in einem Hundefutter mal rein gar nichts verloren hat?

Die anderen Sorten stellen sich vergleichbar dar, halt Geflügel oder Fleisch statt Pansen, aber auch satte 30 %.

Was füttert Ihr denn so?

...zur Frage

Kann man ein Raubtier zum Vegetarier erziehen?

Angenommen man würde z.B. die Löwen im Zoo immer nur mit Obst und Gemüse füttern. Würden sie das Futter annehmen und evtl. so sehr, dass sie nach ein paar Monaten gar kein Fleisch mehr anrühren würden?

...zur Frage

Nach was schmecken Hasen, Katzen, Eichhörnchen und Hunde?

Also man sagt ja immer das schmeckt entweder nach Rind, Schwein oder Geflügel, aber nach was schmecken Hunde usw?Schmeckt ein Hund z.b (nein ich will keinen Hund essen) auch nach Hund, oder eher nach Schwein oder sonst was?

...zur Frage

Katzenfutter - umsteigen auf rohes Fleisch?!

So ich bins nochmal :D Also da rohes Fleisch ja um vieles Gesünder wäre für meine Katze, habe ich überlegt einfach auf rohes Fleisch umzusteigen.

  • Kann meine Katze davon Bauchweh bekommen ?

  • Welches Fleisch ist tabu?

  • Welches Fleisch essen Katzen am liebsten?

  • Lohnt es sich umzusteigen?

  • In welchen Mengen soll ich es meiner Katze füttern? (eine Mahlzeit, zb. am Mittag)

  • Wird meine Katze davon dick?

  • Auf was muss ich beim Kauf achten?

Wenn euch noch was dazu einfällt schreibts bitte dazu - Möchte ja nicht das mein Kätzchen krank wird :3

Danke schonmaaaaaal :) <33

...zur Frage

Alternative zu Huhn ( Hundefutter, BARF)

Wir haben ein kleines Problem.

Einer unserer Hunde hat extrem festen Kot ( nicht steinhart, aber kurz davor) , wenn er Huhn ( gewolft) frisst. Auch bei Ente ( gewolft) ist uns dieses Problem schon aufgefallen. Er hat keine Probleme beim Absetzen, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass es so gesund ist, wenn der Kot so extrem fest ist.

Kann mir jemand eine Alternative empfehlen? Gans? Pute? Fasan vielleicht? Ich muss demnächst neues Frostfleisch bestellen und würde dann erstmal eins von dreien auf die Bestellliste setzen - ist eben nur die Frage, welches Geflügel?

Mir geht es jetzt tatsächlich NUR um eine Geflügelalternative. Fisch, Rind, Lamm etc. verträgt er sehr gut.

Die Packung mit dem Hühnchenfleisch besteht aus einem kompletten Huhn mit Knochen, (ohne Kopf, Füßen und Federn),Magen, Herz, Leber. ( Bei der Ente ebenso - komplett ohne Kopf, Füße und Federn mit Innereien)

Vermutlich ist vielleicht zu viel Knochen drin? Auch wenn es gewolft ist? :-/ Wenn wir Geflügel füttern bekommt er meistens noch ein Eigelb und etwas püriertes Gemüse, sowie Lachs oder Leinöl darüber - und normalerweise haut Ei bei ihm immer schön durch...Gemüse und Co. verträgt er bei Rind, Lamm etc. auch sehr gut.

Da wir recht abwechslungsreich füttern - also wirklich von Pferdemuskelfleisch bis hin zu Lachs - stellt sich mir natürlich auch die Frage, ob Geflügel jetzt wirklich so ein MUSS ist, oder ob ich das bei ihm dann nicht sogar einfach weglassen kann?

Was denkt ihr?

...zur Frage

Richtige Katzenernährung?

Hallo,

mein Freund und ich wollen nun 2 Katzen zu uns nehmen. Eine Bekannte hatte eine trächtige Katze, bis auf die letzten beiden Jungen sind alle anderen schon verteilt. Die kleinen sind nun 10 Wochen alt, also haben wir noch 2 Wochen Zeit zur Vorbereitung.

Zwar können die Katzen nicht raus, wir leben im 2. Stock.. Aber sie sind nicht allein und ein liebevolles zu Hause ist besser als der Tierheimkäfig.

Wir haben schon alles notwendige gekauft. Nur bei der Ernährung überlegen wir noch und wollen nichts falsch machen.

Wir haben uns schon Bücher bestellt. Früher hatte ich zwar auch Katzen, aber war noch klein und habe nicht auf die Ernährung geachtet.

Ich denke, dass es am besten ist, rohes frisches Fleisch zu füttern, oder nicht? Also kleine Tiere als ganzes, größere Tiere auch kleingeschnitten. Und 1x pro Woche Fisch ist denke ich auch ganz gut.

Allerdings kann ich die Mengen garnicht abschätzen und weiß auch nicht, ob das alles so korrekt ist.

Dass immer genug Wasser vorhanden ist, ist natürlich selbstverständlich. Trockenfutter werde ich natürlich auch nicht füttern.

Wie kann ich also die Katzen richtig ernähren und in welchen Mengen? Muss ich irgendwelche Zusatzstoffe geben die in dem Fleisch nicht vorhanden sind?

Vielen Dank!

LG

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?