Welches Fahrradschloss würdet ihr empfehlen ?

Das Ergebnis basiert auf 2 Abstimmungen

Bügelschloss 50%
Faltschloss 50%
Kettenschloss 0%

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Bügelschloss

Man kann von allen drei Arten ein aufbruchsicheres Schloss bekommen. Du solltest zusehen, dass du für das Schloss eine anständige Befestigung mit bekommst, damit es klapperfrei am Rad fixiert werden kann.

Aber das beste Schloss nutzt nichts, wenn man dein Fahrrad weg tragen kann. Sowas verschwindet des Nachts ganz schnell in einem Transporter. Deshalb solltest du dich damit anfreunden, dein Rad immer an festen Gegenständen anzuschließen, wenn es länger außer Sichtweite ist.

Faltschloss

Abus Bordo Granit 6500, höchste Sicherheitsstufe bei Abus und auch von Versicherern anerkannt.

Noch sicherer: Zwei Schlösser mit unterschiedlicher Technologie.

Nicht der Preis des Fahrrades, sondern der Aufwand es zu stehlen entscheidet, welches schlussendlich dran glauben muss.

Am Sichersten: Das Rad befindet sich immer entweder unter Deinem Po oder innerhalb (Deiner) vier Wände (Zuhause, Büro).

Zwei Schlösser und guter Standpunkt

Das neuste und teuerste High-Tech-Schloss ist meistens nicht notwendig. Trotzdem sollte es stabil sein. Bei besonderer Angst, kann ich noch ein zweites Schloss empfehlen. Dies macht es dann nochmal doppelt schwierig das Rad zu klauen. (In sofern, dass es an einem festen Gegenstand angeschlossen ist) Sobald es außerdem noch an einem belebten, öffentlichen Platz steht und das vorzugsweise nur tagsüber, verschwindet das Rad eigentlich auch nicht.

Was möchtest Du wissen?