welches essen macht einen müde welches wacher?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Essen macht grundsätzlich müde, da Energie in den Magen zum Verdauen geleitet wird. Umso schwerer die Kost, desto mehr wird man müde.

Daher ist zB ein Obstsalat im Bezug auf Müdigkeit passender als ein Schweinebraten.

Tendenziell machen Kohlenhydrate müde, Protein macht wach. Deshalb sollte man den Schweinebraten wohl lieber mittags (oder zum Frühstück) essen, die Salzkartoffeln dafür abends.

Das sorgt für eine starke Serotoninproduktion am Abend, und (via Melatonin) für einen tiefen Nachtschlaf.

Charonmond 20.09.2016, 16:02

sind in kartoffeln viele proteine ?

0
Charonmond 20.09.2016, 16:08
@Charonmond

achso ne ich hab andersrum gelesen, ne verstehe .

Das mit dem schweinebraten ist aber auch kein geeignetes bsp. wer schafft es schon nach einem deftigen schweinebraten weiter als bis zum Bett ?

Tierische Eiweße also ich meine Fleisch macht mich auch eher sehr Müde . 

Damit sind wohl eher pfl. Proteine gemeint richtig ?!

Wenn man fleisch ist wird man doch immer träge 

0
ArchEnema 20.09.2016, 16:08
@Charonmond

Nein, wenige. Das verbessert aber gerade deshalb den Tryptophantransport ins Gehirn (weniger andere Aminosäuren, die konkurrieren).

Tryptophan ist auch in einigen tierischen Proteinen reichlich enthalten, nicht nur in pflanzlichen. Aber eben nicht in allen viel.

0

Ich bin nach einer großen Mahlzeit immer ziemlich müde. Vor allem wenn sie sehr kohlenhydratreich war. Aber grundsätzlich ist das vom Tagesverlauf abhängig. Z.B. wie viel man den Tag über sonst so gegessen hat. Was genau man gegessen hat. Wie viel Schlaf man hatte. Ob man Sport gemacht hat. Alles recht individuell.

Grundsätzlich kann man sagen das was einem schwer im Magen liegt einen müde macht. Leichte Kost ist daher zu empfehlen.

Proteinhaltige Kost macht wacher, als eine kohlenhydratreiche.

Milch zum essen nennt man Käse.

Was möchtest Du wissen?