Welches essen kann man im Mixer pürieren? (Breiige Nahrung)

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Gekochte Rindschnitzel mit Gemüse und Nudeln oder gekochtes Huhn mit Reis und Gemüse kann man gut pürieren.

Du kannst im Grunde alles pürieren. Vom fischstäbchen bis hin zur Roulade.

Mein Opa muss alles an Nahrung püriert zu sich nehmen, da er Probleme beim kauen und Schlucken hat. Er bekommt unser Mittagessen, nur eben püriert. Da gibt es selten etwas, was wir nicht für ihn machen können.

Wenn du Fleisch hast, beispielsweise Schnitzel, dann schneid es vorher in kleine Würfel - geht dann zu pürieren :-)

Okay Dankeschön! Deine Antwort ist wirklich sehr hilfreich!

0

Du kannst alles pürieren - wenn dein Mixer was taugt. Probier´s einfach aus! Manches schmeckt halt einfach "komisch", weil man gewöhnt ist, es zu kauen - aber in Babygläschen ist auch das Fleisch püriert, also scheint es ja nicht zu schaden... Achte halt drauf, dass du hin und wieder auch was "Festes" isst - irgendwann sollte das schon wieder möglich sein...

Und nur so als Tipp: probier´s auch mal mit Pudding, Milchreis, Griesbrei usw., das hat ordentlich Kalorien, du kannst noch Sahne unterrühren und mit frischem Obst (meinetwegen auch prüriert) kriegst du noch ein paar Vitamine dazu. Und Bananen - Milchshake, Joghurt, oder im Pudding/ Brei. Vielleicht mal Gemüseeintopf mit ordentlich Kartoffeln - kannst du so lange kochen, bis es von selbst zerfällt oder auch mit dem Zauberstab durchgehen... Und Kartoffelbrei mit Sauce oder Gemüse drin - das sind zumindest die Sachen, die ICH freiwillig auch püriert essen würde...

Auf jeden Fall Glückwunsch, dass du deine Magersucht so entschlossen angehst - und alles Gute!!!

Also erstmal Dankeschön für deine nette und super hilfreiche Antwort! Deine Tipps sind echt super :-)

0

wie die anderen schon sagten, im grunde gibt es kaum etwas, was sich nicht pürieren läßt.

jetzt steht allerdings zum einen die frage nach rezepten und zum anderen die frage, nach mehr kalorien in kleinen portionen im raum.

an dieser stelle, würde ich dir raten, dich eventuell mal bei den babybrei rezeoten umzuschauen. gerade für die kleinen würmer wird meist pro portion gewaltig mit kalorien in form von fett nachgeholfen.

als gurndrezept für den ersten brei gilt zB

  • 100 gramm gemüse
  • 50 gramm kohlenhydrate (nudeln und reis 25 gramm rohware)
  • 20 gramm fleisch
  • 1 EL öl oder zwei EL butter

das ist nun natürlich babymenge, für ein ca 6-8 monate alten zwerg. für nen erwachsenen, darf es da schon mehr sein, damit der magen voll ist.

ich denke, du wirst mit der 3 fachen menge schon gut zu tun haben.

um die konsistenz zu verfestigen, einfach einen EL haferflocken oder andere getreideflocken unterrühren um es zu verflüssigen, einfach etwas kochwasser mit dazu. und dann alles mit dem pürierstab zerkleinern.

zum frühstück, wü5rde ich allerdings eher auf ne andere variante zurück greifen, zB obst mit nüssen. durch die nmüsse hast du gleich auch nen guten batzen an fettkalorien. außerdem wichtige mineralien und vitamine durchs obst, ...

und sehr wichtig, die qualität der lebensmittel, die du verzehrst. gerade jetzt, wo du schwanger bist und nach der länger dauernden magersucht, hat dein körper im grunde null reserven um engpässe in der ernährung kurzfristig abfangen zu können. sprich, jeder defizit, den du hast, gibst du sofort und ohne ausweichmöglichkeit an deinen zwerg weiter.

gib also regionaler saison ware IMMER den vorzug, wenn es dann noch bio ist, wunderbar. regional deswegen, weil die transprotwege sehr kurz sind und somit der vitamin verlust gering gehalten wird. saisonal deswegen, weil obst und gemüse der saison IMMER den höchsten gehalt an vitaminen und mineralien haben und generell weit wneiger belastet sind mit spritzmitteln und co.

und zu guter letzt noch den hinweis, versuch es mal mit wildkräuter, küchenkräutern und co. diese kleinen dingelchen, entahlten meist weitaus mehr an mineralien, vitaminen und co, als handelsübliches obst und gemüse.

du könntest dir zB generell angewöhnen mehr kräuter in der küche zu verwenden. zB ein paar blätter brennessel, wenn du dir ohnehin spinat machst, mit dazu hauen. oder petersielie oder dill, gänseblümchen, scvhnittlauch, gundermann, vogelmiere, brunnenkresse, ..... im grunde gibt es kaum grenzen. bedenke nur, die schwangerschaft, so manches kraut sollte man während dieser zeit doch eher meiden. google doch einfach mal nach eßbaren wildkräutern und dann mach dich am besten täglich auf die socken und such sie dir frisch zusammen. die bewegung an der frischen luft tut zusätzlich gut.

Wunderbar, vielen vielen Dank für deine äußerst hilfreiche Antwort!! Du hast mir wirklich einige sehr gute, brauchbare Tipps gegeben die ich ab morgen sofort umsetzen werde. Danke für deine Antwort, du hast mir wirklich sehr geholfen!! Mit lieben Grüßen alexa

0
@slaughter996

ach ja, und für den winter oder schlecht wettertage, lassen sich auch wunderbar die verschiedensten pestos herstellen, die du dann auf vorrat nutzen kannst, wenn es frisch mal nicht geht.

dadurch gehen zwar einige vitamine flöten, die mineralien bleiben jedoch alle enthalten.

du kannst statt dem normalen pesto, was üblicherweise mit pinienkernen gemacht wird, auch andere samen und nüsse hernehmen.

zB sonnenblumenkerne, mandeln, haselnüsse, walnüsse, als öl würde ich dir für die zubereitung generell ein gutes olivenöl empfehlen. es enthält sehr viel vitamin e und macht dadurch das ganze sehr schön auch ungekühlt haltbar. sofern du nicht für den dauervorrat produzierst, geht natürlich auch ein anderes gutes pflanzenöl.

von diesen pestos, mußt due dann auch gar nicht so viel nutzen, bzw. die menge sieht im vergleich zum firschen kraut um einiges kleiner aus. ;) statt ner hand voll frischer kräuter, hast du dann plötzlich nur noch 1-2 teelöffel voll davon.

probier dich einfach mal durch, eventuell läßt sich auch der geschmack eines wildkrautes durch ein küchenkrait überdecken oder sogar gut kombinieren.

rezepte für mengenverhältnisse und für die herstellung oder grundrezepte, die du variieren kannst, findest du denke ich im netz massenweise. da muß ich nu nicht unbedingt im kochbuch wühlen gehen. ;)

für suppen und co, lassen sich kräuter auch prima kleingehackt in eiswürfelbehältern mit nem kleinen schuß wasser einfrieren und dann in beutel umfüllen. das ist dann prima zu portionieren.

und als kleiner hinweis zu den fetten. pflöanzenöle mögen zwar zur zeit den ruf haben gesund zu sein, aber beim zunehmen helfen dir eher einfache kohlenhydrate, die schnell zur verfügung stehen und tierisches fett.

also weg mit dem obstboden und her mit der sahnetorte. ;) oder zumindest nen guten batzen schlagsahne auf den obstboden drauf. ^^

ich hatte jahrelang nen hund, der extrem zu untergewicht neigte, egal, wie viel er fraß. ok, ich weiß, der vergleich hinkt nun ein wenig. ^^ aber abhilfe kam erst, als ich anfing seine futterration auf das gerade noch mögliche einzustelölen und dann zusätzlich noch fett in form von butter, sahne, schmalz, ...... mit rein gehauen habe. erst ab da, bekam er normal gewicht. und er hat mit seinen 40 kilo minimum einen becher sahne am tag verputzt.

am betsen orientierst du dich, was die kochweise angeht, mal etwas an ommas guten alten rezepten. denn omma wußte, was magere zeiten sind und hat danach dementsprechend fetter gekocht. ;)

0
@slaughter996

und noch ein tip. gegen übelkeit in der schwangerschaft, hilft ingwertee. dafür ein daumennagel großes stück geschälten ingwer in eine tasse geben und 10 minuten ziehen lassen. den tee dann in kleinen schlucken lauwarm auf nüchternen magen trinken.

dös darf man auch, während der schwangerschaft.

und orietntier dich fürs frühstück zb mal bei den babybreien. also nicht den gläschen, sondern denen zum anrühren. die sind zum teil echt lecker. also egal ob schoko oder keks oder pur oder weiß der geier welche geschmacksrichtung. bereite sie mit milch, statt wasser zu und schnippel oder drück dir noch ein obst dazu, ferdisch ist ein gesundes und vor allem, kalorienreiches frühstück in brei form und in kleiner portion.

0

Grundsätzlich kannst du fast alles mixen. Fragt sich nur wieviel freude der Mixer bzw. das Messer daran hat.

Stelle Dich vor ein Regal mit fertigen Baby-Menüs, von Hipp zum Beispiel, und schon siehst Du, was Du alles an Essen pürieren kannst!
Also einfache Antwort; Du kannst alles pürieren! ;-)

Spinat kann man gut mixen, Kartoffelpüre ist ja schon gemixt, rohes gemüse also rohkost salat, gekochtes gemüse müsste auch gehen

Jedes Essen kannst Du pürieren. Sogar ein Kottlett, wenn Du vorher den Knochen entfernst.

Gibt keine Grenze nur dein Magen tust kein Gefallen. Hat dir das dein Therapeut empfohlen?
Zeit das du deine Kur antrittst

Doch meinen Magen tue ich damit schon nen Gefallen da ich andere Sachen nicht so verdauen kann und 2. fast sofort auskotze (nicht absichtlich bin schwanger) Ich vertage flüssige Sachen jetzt irgendwie mehr. Und nein ich bin in keiner Therapie (nicht mehr habe etliche erfolglose hinter mir)

0

Dazu muss ich sagen, das es so besser denn je klappt

0
@slaughter996

Und mit der Zeit kann´s nichts Festes mehr essen.

Ausdauer vermögen fehlt dir , in 10 Jahre ist dein Körper ein Wrack. Im Juli schreibst dass du auf ein Platz in der Klinik wartest.

Ich mach mir Sorgen wenn das Kind da ist

1
@slaughter996

Aber dein Magen gewöhnt sich an das Brei, dann wird er auch später Mühe haben Festes annehmen. Wenn du Kartoffeln Kochst und bevor du sie Mixt nehme ein kleine Stückchen ins Mund, zedrücke es mit der Zunge, Kau drauf. Kein Mensch meint es Böse mit dir

1

Das würde ich jetzt nicht sagen körperlich geht es mir schon wesentlich besser und ich habe ja vor noch mehr zuzunehmen. Außerdem habe ich doch auch nicht gesagt das ich nie wieder etwas festes zu mir nehmen will , sondern nur jetzt wo alles feste hochkommt Wenn die ,Übelkeits Phase' vorbei ist esse ich wieder festes

0

Und ganz etliche das mache ich mir auch. Allerdings will ich jetzt wirklich gesund werden und habe wieder Gefallen am essen gefunden es scheint diesmal wirklich alles besser zu werden

1

Hast du mal daran gedacht, dir fresubin zu besorgen?

Ich bekomme das Zeug nicht wirklich runter

0

Ich glaube, das ist in deiner Situation zweitrangig. Du musst schnellstmöglich aus der akuten Situation raus. Wenn du es nicht verträgst, ist es etwas anderes. In dem Falle gibt es die flüssige Nahrung ja auch von anderen Firmen. Eventuell auch nicht kalt, sondern zimmerwarm und langsam in kleinen Schlucken trinken.

0

Da gibt's kaum Grenzen, sofern du einen guten Mixer hast!

Gern. Viel Erfolg und alles Gute!

0

Was möchtest Du wissen?