Welches erste Auto soll es sein?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo BelgischesBlut, ich finde die Automarke ist nicht unbedingt das entscheidene, aber es sollte noch Fahrtüchtig und vor allem Verkehrssicher sein. Mit den Steuern solltest du dich erkundigen, so wie ein normaler Verbrauch. Vielleicht ein Auto mit Gasanlage, wäre nicht zu verachten. Aber du solltest vor allem einen Autofritzen mit nehmen, der dir mit Rat zur Seite steht.LG.KH.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ältere Japaner wie Honda oder Toyota wäre jetzt auch meine erste Idee, die sind sehr robust und da kann man für den Kurs schon was brauchbares kriegen... Auf jeden Fall etwas Geld für Reparaturen zurück behalten. Und wenn du nicht viel Ahnung, jemanden mit nehmen! VW's sind recht gefragt, in der Preisklasse gibt es leider sehr viel Rost und verbastelte Leichen, da muss man aufpassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seat ibiza hatte ich auch als erstes Auto und die sind nicht so teuer oder vw Polo oder golf 3 wenn mit Glück für denn Budget golf 4

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Honda Civic ist sehr zuverlässig, sparsam und günstig im lfd. Unterhalt. Für dieses Budget bekommst du sicher ein gutes Auto mit dem du noch drei, vier Jahre Spass haben wirst. Der Civic ist in der Versicherung günstiger als ein z.B. Polo / Golf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich an deiner Stelle wäre,würde ich mir einen vw zulegen.. Ganz ehrlich : zb so ein polo 6n2.bomben Auto für einen Anfänger.verbraucht wenig,steuern/Versicherung sind ein Witz. An diesem Auto lernst du zu fahren.wenn du mal eine Beule oder Kratzer hast,dann ist das "halb so wild",weil ist ja schließlich kein Neuwagen. Die Teile sind auch Super günstig zu bekommen,musst nicht extra in eine teuere Werkstatt fahren,und vw Teile kriegst du immer! Vw ist sehr robust und verzeiht dir gerne mal fahrfehler;-)absolut empfehlenswert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, 1000-1500 € ist kein sehr großes Budget. Ich empfehle für Neulinge mit schmalem Geldbeutel immer kleinere Modelle von VW, weil das robuste Autos von guter Qualität sind, die auch "Anfängerfehler" vergeben. Außerdem kann damit jede freie Werkstatt umgehen; man muß bei einem erforderlichen Werkstattbesuch nicht unbedingt in die Fach/Vertragswerkstatt.

Aber das von Dir ausgesuchte Modell ist auch durchaus zu empfehlen. Meiden solltest Du "billige" Angebote aus französischer, spanischer oder italienischer Produktion.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
1000-1500 Euro würde ich ausgeben

Da kannst du nicht viel erwarten. Wenn du Pech hast hast liegen dann bald die Reparaturkosten über den Anschaffungskosten. Rechne mal mit ca 3000 € ,dafür bekommst du schon einen recht guten Kleinwagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Toyota Corolla ist auch eine gute Wahl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Honda civic ist immer gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bmw ist verdammt robust und zuverlässig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kristin8787
26.06.2014, 09:35

Aber doch nicht als fahranfänger......!!!! BMW ist ein gutes Auto weil sie starke Motoren haben,für langzeitstrecken optimal geeignet.aber bmw ist mit heckantrieb und ich denke nicht,dass ein fahranfänger damit zurecht kommt.spätestens wenn es regnet/schneit..und der Wagen ausbricht.! Als Anfängerauto viel zu übertrieben..!

0
Kommentar von alper69
26.06.2014, 09:38

Ich hatte einen e30 325i als erstfahrzeug! Hätte ihn mal lieber behalten sollen! Alles gut gegangen!

0
Kommentar von Kristin8787
26.06.2014, 09:48

:-) BMW ist ja auch schön,mein Mann hat einen 318 iS mit allem pipapo,m Paket,usw... Aber als Anfängerauto rate ich echt ab :-) stell dir vor,150 ps als Anfänger ...!

0
Kommentar von alper69
26.06.2014, 13:52

Einerseitz hast du ja recht aber bei mir warens 170 ps und keine elektronischen helferlein wie esp etc.

0

Was möchtest Du wissen?