Welches Englisch ist besser?

Das Ergebnis basiert auf 32 Abstimmungen

Be 56%
Ae 43%

12 Antworten

Ist doch völlig egal.... hört sich eben nur unterschiedlich an und hat einige kaum bemerkbare Unterschiede im Vokabular! Da ist nichts besser oder schlechter! Wovon soll das denn abhängig gemacht werden?? Ich habe amerikanisches Englsich gelernt udn spreche es fliessend! Britisches Englisch hört sich in meinen Ohren aber sehr schön an...ich sage nur Hugh Grant oder Robbie Williams...nur leider krieg ich das mit der Aussprache nicht hin da bleib ich lieber beim Ae ;-)

Be

Keins von beiden ist besser oder schlechter. Sie sind halt nur anders. Das English English wird in der Schule unterrichtet weil es Standart ist, oder auch RP (Received Pronounciation), was so viel heißt, dass es umgänglich am besten verstanden wird. Ich würd sagen, dass du selbst entscheiden solltest, welches Englisch dir besser liegt. Ich persönlich benutze gerne Vokabeln aus beiden Dialekten, aber hauptsächlich die Britische Betonung (wenn du zum Beispiel bei Wörtern wie are, here etc. das 'r' nicht hörst am ende), das hat sich aber einfach so ergeben. Hab selber längere Zeit in Amerika gelebt und kann das Vorurteil nicht verstehen, dass das kein richtiges Englisch sein soll. Interessant ist natürlich, dass das US Englisch sich aus dem Shakespearian Englisch entwickelt hat, also in einigen Sachen für die Briten verartelt ist, und aber auch durch andere Sprachen beeinflusst wurde mit denen das British English keinen Kontakt hatte, wie zum Beispiel Spanisch. Das AE verbreiteter ist stimmt so auch nicht, in jeder Englischsprachigen Region wird wieder ein anderer Dialekt gesprochen. Aber es stimmt schon das Britische Englisch wird als Hochenglisch bezeichnet, wenn du dir das also angewöhnst, solltest du eigtl. überall verstanden werden, so wie ja auch Hochdeutsch am besten verstanden wird. Einzelne Vokabelprobleme können natürlich trotzdem auftreten egal ob du mit Englischlernern, Amerikanern oder Australiern oder sonstwem sprichst.

Also Fazit, keins ist besser oder schlechter, aber Britisches Englisch wird doch besser verstanden, weil es standart Englisch ist und für gewöhnlich nicht nur an deutschen Schulen unterrichtet wird.

Ich persönlich bin stolz drauf, BrEng zu sprechen, weil's ja schließlich aus dem Mutterland der englischen Sprache kommt, aber ich verurteile niemanden, der anders spricht, genauso, wie ich nicht verurteilt werden möchte.

@kleckshexe: Du hast Dir wirklich viel Mühe gemacht mit Deiner Erklärung. DH! Ich spreche zwar lieber AE, aber das hängt ja davon ab, wo man sich mehr aufhält. Deine Ausführungen sind jedenfalls völlig korrekt.

0
Ae

warum sollte eines besser sein als das andere? kommt doch darauf an wo man ist und mit wem man spricht. ich bevorzuge AE weil ich es so gelernt habe. nicht in der schule, zu meiner schulzeit war der englischuntericht sehr schlecht und ich konnte nach 5 jahren keinen ordentlichen satz sprechen, sondern im richtigen leben. im umgang mit muttersprachlern und das waren hauptsaechlich amerikaner. haette aber auch australisches englisch gelernt und wuerde es dann vorziehen. alles geschmacksache!

Was möchtest Du wissen?