Welches Eiweißpulver ist empfehlenswert siehe Bilder.?

...komplette Frage anzeigen ...... - (abnehmen, Angst, Bilder) ...... - (abnehmen, Angst, Bilder) ...... - (abnehmen, Angst, Bilder)

5 Antworten

Hi!

Ich verwende ebenfalls nach ettlichen Tests anderer Marken nur noch zwei Protein Supplements:

ESN Designer Whey als schnellverdauliches Eiweiss für direkt nach dem Training

Und das ESN Micellar Casein als langsamverdauliches Eiweiss für den gelegentlichen Mahlzeitersatz und Abends vor dem Schlafengehen an Trainingstagen für die verbesserte Regeneration über Nacht.

Beide werden regelmäßig mit besten ergebnissen getestet. Ein unabhängiger Labortest beauftragt von Gannicus, hat zudem bestätigt, dass die Aminoprofile bei ESN echt und nicht zugesetzt sind. Zudem schmeckten bisher alle Sorten gut und das Produkt kommt inkl. aller Rohstoffe aus DE.

Schau einfach was du an Zusatz zur Nahrung noch benötigst. Begleitend zum Training oder bei einer Diät als Muskelschutz gilt täglich 1,5-2g Eiweiss pro Kg Körpergewicht. Shakes sollten hierbei nur supplementieren, was die Nahrung nicht liefern kann.

VG!

Das mittlere (ESN Designer Whey). Das Tasty ist einfach nur etwas teurer und das normale ESN Designer Whey ist sowieso schon recht süß.. hat auch etwas bessere Werte.

Das Naked hat zwar auch sehr gute Werte, aber löst sich wirklich, wirklich schlecht. Ich hatte davon mal zwei Packungen und war so froh, als die aufgebraucht waren, weil wirklich nur noch Klumpen in den Shakes waren.

Also das ganz normale ESN. Eine recht hochwertige, nur leicht teurere Alternative ist das Optimum Nutrition Whey Gold Standard. Das finde ich persönlich unter den billigeren definitiv am besten.

Mein Bruder benutzt das ganz rechts und ist mega begeistert davon! :)

Ich hab nur das mittlere ausprobiert, also das Designer und fand es recht gut bis auf die Sorte ,,Hazelnut'' die recht fettig schmeckt und im Hals kratzt als wären Splitter darin

keines, lass dich nicht durch Werbung verblenden, wir leben in einer Gesellschaft wo täglich zu viele Proteine eingenommen werden und das ist bekanntlich ungesund

So? Wieviel nimmst du denn pro Tag zu dir? 

Ich bin zwar auch der Meinung, man braucht es nicht unbedingt. Aber so eine Aussage kann man auch nicht stehen lassen. 

1
@ozz667

max. 60 g/Tag aus der Nahrung, es ist mehr als der biologische Bedarf, der liegt bei nur 25 g/Tag

0
@educare

Wenn du Krafttraining betreiben würdest, reicht das aber nur, wenn du ~45kg wiegst.

Jetzt mal Ernsthaft: Du kannst doch nicht behaupten, dass wir zu viele Proteine zu uns nehmen, wenn du nicht die Ernährungsgewohnheiten vom Fragesteller kennst. Das ist - wenn dem denn überhaupt so ist - ein Durchschnitt. Das sagt nichts über den Einzelnen aus.

Davon abgesehen sehe ich eher ein Problem darin, dass zu viele Kohlenhydrate gegessen werden. 

0
@ozz667

mit diesen Ansichten kann ich dir nur empfehlen dich sachkundig zu machen

0
@educare

Naja, den biologischen Bedarf als Bemessungsgrundlage für alle zu nehmen ist aber auch fragwürdig. 

Ebenso die Tatsache, dass du impliziert empfiehlst, den restlichen Kalorienbedarf mit Kohlenhydraten und Fetten zu decken. Wenig Protein bedeutet zwangsläufig mehr KH und Fett.

0

educare: Bei Reduktionsdiäten als Muskelschutz oder zum Muskelaufbau bei intensivem Krafttraining wird täglich die Aufnahme von 1,5-2g hochwertigen Proteins pro Kg Körpergewicht empfohlen. Rechne mal nach ob du mit deinen Angaben noch hinkommst und bemühe selbst einmal Google zu diesem Thema... VG!

0
@Sebbi77

ihr macht den Fehler zu glauben, dass "Viel macht viel", das klappt bei Protein nicht, die Filterkapazität der Nieren ist begrenzt (deswegen max. 60 g/Tag) und eure Ausreden haben nur mit Wunschdenken, bzw. Brainwash von den Leuten die euch diverse Pulverchen empfehlen zu tun, ein Angestellter in einer Muckibude hat keine Ausbildung in Ernährung, er tut was ihm sein Boss aufträgt: mehr Umsatz inkl. mit Proteinwundermittel zu generieren

Von mir aus könnt ihr weiter im Mythen glauben, dadurch werdet ihr aber nur eure Nieren und Leber krank machen und für was? Für eine unnatürliche Züchtung, aber was sollts, manche haben es nötig

0
@Sebbi77

Ich habe mal recherchiert: DGE Empfehlung liegt bei ~0,8g pro kg Körpergewicht  (Abstufung nach Alter). Dies bezieht sich aber explizit auf einen normalen Lebensstil, da die individuelle optimale Nährstoffzusammensetzung von diversen Faktoren beeinflusst wird. Dies ist die Zusammenfassung.

Über die Proteinmenge bei Kraftsportlern gibt es verschiedene Quellen mit unterschiedlichen Angaben. Im großen und ganzen pegeln sich die Meinungen hierzu bei einem Wert von ~1,3-1,5g pro kg Körpergewicht für Hobbysportler und entsprechend mehr, je nach Leistungsstand und Trainingsintensität. Insofern deckt sich das mit Sebi77s Post. Diese Angaben stammen übrigens von diversen Sportwissenschaftlern.

Selbstverständlich ist hier, wie überall auch eine möglichst "naturnahe" Ernährung zu bevorzugen. Aber Nahrungsergänzungsmittel kategorisch abzulehnen, ohne ansehen des Individuums ist nicht der richtige Weg. 

0

Was möchtest Du wissen?