Welches Einkommen brauch ich für Familiengründung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es ist schön,das du dir darüber Gedanken machst.Wenn du aber Christ bist brauchst du dir darüber gar keine Gedanken machen,denn Gott ist dein Versorger.Ansonsten müsstest du wenn du 4 Kinder haben wolltest mind. 2500-3000€ netto verdienen.Dazu kommt noch Kindergeld.Schaue dir mal die türkischen bzw. islamischen Familien an,die haben auch oft bis zu 5 Kinder und werden alle versorgt.Ich selber kenne christliche Familien,die haben auch 3-4 Kinder und der Vater verdient auch nicht unbedingt,sonderlich gut.Aber sie vertrauen Gott.Und sie haben noch nie Mangel gehabt.Kenne eine Familie in meiner Nähe,die haben bei ihren Umzug vieles geschenkt bekommen bzw. sehr günstig.Ich war echt erstaunt.Also wenn du richtig gläubig bist mache dir darüber nicht soviele ernsthafte Sorgen,sondern vertraue Gott.Kenne keine einzige christliche Familie wo es denen wirklich schlecht geht.Und ich kenne einige.

Hier noch ein Zusatz: Wenn du dann ganz besonders Glauebig bist dann macht Gott auch deine Steuererklaerung

So steht es auch in der Offenbarung (23;1) Und Gott sah er bemuehte sich redlich um seine Familie, darum sprach der Herr sendet Mir eure Steuererklaerungen auf das ich Euch fuer euer tun belohnen werde. (23;2) Und der Herr fuelte die Steuererklaerung nach besten wissen und gewissen aus und sand sie zurueck zu seinem Frommen Diener, auf das er Silber von seiner Gemeinde zurueckerhalten moege. (23;3) Und es ward geschrieben Fuerchte dich vor dem was dir Geboten und verichte dein Sühnegeld sowahr dir der Herr geholfen hat.

0

Mir wird ein wenig Angst, wenn ich deine Zeilen lese. Ich denke, finanziell solltest du so 4000 € brutto verdienen oder mehr.

Nur? Das krieg ich hin. 4000 brutto werd ich schaffen. Danke für die Antwort. :) Hätte nicht gedacht, dass das schon ausreichend ist.

0
@DerBasti27

naja, ich weiß nicht, wie eure Ansprüche sind. So wie du schreibst meine ich, es könnte reichen.

0

Wenn du eine Rechnung aufmachst, dann denke daran, dass du in eine andere Steuerklasse wechselst und bei 4 Kindern nur wenig Steurn zahlst. Dazu kommt Kindergeld. Außerdem wird das einzelne Kind bei 4 Kindern billiger als ein Einzelkind. Die Jüngeren können viel aufbrauchen, was die vor ihnnen nicht mehr benötigen oder wenn es ihnen nicht mehr paßt.

Ok danke, das ist auch einleuchtend. Im Grunde genommen hab ich dann netto mehr als andere und kann auch Dinge wie nen Schlitten z. B. für die nachfolgenden Kinder auch verwenden.

0
@DerBasti27

Im Grunde genommen hab ich dann netto mehr als andere.

Das ist eine Milchmaedchen Rechnung. Du wirst niemals mehr Geld uebrig haben, auch mit besserer Steuerklasse als jemand ohne Kinder mit vergleichbaren Einkommen.

Zum einen wirst du natuerlich eine groessere Wohnung brauchen eine Zwei oder Dreizimmerwohnung ware keine artgerechte Haltung fuer eine ganze Herde Kinder. Ein groesseres Auto muss dann auch angeschaft werden, wenn du mal gemeinsam in den Urlaub fahren willst. Ausserdem futtern Kinder auch ordnetlich was das wird mit steigender Anzahl und Alter auch nicht weniger. Nicht ausser Acht lassen solte man den Verschleiss der Einrichtung. Ein Kind macht schon mal was Kaputt, aber 4 sind sprichwoertlich der Elefant im Porzelanladen.

0
@Belaruss

Ich bin noch von "Früher". Heute zählt nur Das Finanzielle und Materielle. Früher sprach man von Kinderreichtum, wenn man 4 Kinder hatte. Da hieß es, wo drei satt werden, werden auch 4 satt. Heute spricht man von Kinderarmut und finanziellem Reichtum.

0
@Belaruss

Also mit Urlaub usw. muss man sie nicht verwöhnen. Urlaub ist unnötig. Ich bin ein sparsamer Mensch. Als Kind hab ich auch keinen Urlaub gebraucht, also werden meine Kinder auch keinen brauchen. Jedenfalls nichts teures im Ausland.

0

Du scheinst ja ein sparsamer Mensch zu sein und das ist auch sehr gut so.

Wenn Du weiterhin weise mit Deinem Geld umgehst wirst Du keine Probleme haben, glaub mir ;-)

Und bitte überlege es Dir echt gut, ob Du neben Deiner normalen Arbeit noch eine Arbeit annimmst, denn eine Frau möchte auch was von ihrem Mann haben und die Kinder möchten auch einen anwesenden Vater haben!!!!

Und Du als Vater willst ja auch was von Deinen Lieben haben!

Also, schmink Dir das viele Arbeiten ab, lebe sparsam und gehe wirklich weise mit Deinem Geld um, dann wirst Du Erfolg haben!!!!

Du hast Recht. Ich sollte auch Zeit für die Familie haben. Lieber etwas weniger am Monatsende, aber dafür mehr Zeit mit der Familie verbringen. Davon hat man viel mehr.

0

Das kannst du selber eigentlich ganz gut ausrechnen: Einkommen (evtl. auch von der Frau), dabei die Steuerklassen berücksichtigen (hier gibt es Rechner im Internet). Dazu kommt Kindergeld, teilweise Elterngeld usw.

Miete, Versicherungen, Altersvorsorge, Essen, Freizeit und Kleidung sowie Auto usw. kann man überschlagen bzw. kannst du bei dir ja ermitteln, Schule, Kindergarten kann man ergoogeln...

Wenn dann die Rechnung mit einem Puffer von mindestens 10% - 20% aufgeht... dann ist alles in Ordnung.

Wenn ich von mir ausgehe, wäre der Monatsbetrag sehr niedrig da ich bisher eher der Mensch bin, der kaum Ausgaben verursacht. Die Frau bitte nicht berücksichtigen vom Einkommen her da ich Alleinverdiener sein werde.

0
@DerBasti27

Das ist eine sehr Loeblich christliche Einstellung. schlieslich sagt die Bibel ja eindeutig die Frau gehoert an den Herd. Und da will man sich natuerlich nicht Gottes Gebot wiedersetzen.

0
@Belaruss

Wo steht das bitte? In Sprüche 31 findet man das "Lob der tüchtigen Hausfrau". Die arbeitet nicht nur am Herd, sondern achtet auch auf den Acker und betreibt Handel.

0
@Belaruss

Das ist eine sehr Loeblich christliche Einstellung.

Was an dieser Einstellung Frauen gegenüber 'christlich' oder 'löblich' ist , entgeht mir irgendwie. Kann aber auch daran liegen, dass mein Kalender das Jahr 2012 anzeigt.

0

Wieviel Geld behältst du denn am Ende des Monats von deinem Einkommen über? Betrachte diese Summe und überlege, ob sie reicht, eine weitere Person zu ernähren. Wenn nicht, dann wird es mit der Familiengründung schon gleich zu Anfang ziemlich eng. P.S.: Solltest du dein Konto jetzt schon überzogen haben oder regelmäßig den Dispokredit in Anspruch nehmen, dann bleib lieber bei deiner rechten (oder linken) Hand und verzichte auf Familie.

Derzeit hab ich 3000. Allein leb ich damit natürlich in Saus und Braus. Um auf 4000 zu kommen müsst ich noch nach der Arbeit selbständige Einnahmen generieren. Das könnte ich hinkriegen.

0
@mineralixx

Nur um klarzustellen: Das ist nicht netto sondern meine Zahlen sind brutto.

0

Wem Gott Söhne gibt, dem gibt er auch Hosen. :-)

Wenn du keine hohen Ansprüche stellst wird das Geld reichen.

Was möchtest Du wissen?