Welches E-Bike soll ich kaufen?


17.04.2020, 09:38

Nachtrag: es muss zwingend ein E-Bike sein, da ich damit zur Arbeit (25 km hin und 25 km zurück) fahren möchte.

8 Antworten

Ich sehe schon an den Links ohne raufzuklicken das beide nix sind. Dir wird niemand im Fachbereich helfen können, wenn etwas mit der Elektronik ist. Dein Ansprechpartner ist dann Otto.de

Kaufe dir ein Green Mover wenn es wirklich etwas mit heckmotor sein soll. Ansonsten kaufe dir ein Pedelec mit Mittelmotor von Bosch, Shimano, Yamaha, Impulse oder Brose, wo du auch wirklich support bekommst, wenn etwas mit der Elektronik ist.

Woher ich das weiß:Beruf – Seit 2016 im Fahrradbereich Tätig

Habe deshalb mein E-Bike auch bei uns im Fahrradladen gekauft, da habe ich immer, falls mal was dran ist, ein Ansprechpartner

1

Hol dir ein Fahrrad. Zumindest wenn du in der Stadt lebst. Die Dinger sind schneller weg, als du gucken kannst

Ja das stimmt :D

0

Vielen Dank für deine Nachricht.. aber muss ein E-Bike sein. Für sehr lange Strecken und auch wegen den Hügel. Ich bin leider kein Profisportler und möchte es auh nicht sein :p

0

Ich halte von beiden Nichts.

Vielleicht habe ich andere Ansprüche als du aber eines steht fest, wenn wir 2 uns an einem Berg begegnen spürst du nur den Fahrtwind von mir wenn ich dich überhole und dies obwohl ich schon 3 Herzinfarkte hatte.

Die Leistung des Pedelec kann man auf folgende Werte vereinfachen

  • Akku Reichweite
  • Newton Meter

Die Motorleistung ist eigentlich immer 250 nur beim PEdelec-S gibt es Unterschiede.

25 NM sind ein Witz meines hat bis zu 75 NM. Das bedeutet, dass Steigungen deutlich leichter zu Bewältigen sind.

Außerdem kann es Schwierigkeiten geben bei einem Defekt eine Werkstatt zu finden.

Bosch Antrieb bietet den Vorteil dass in Deutschland quasi jeder Händler suport anbieten kann.

Vielen Dank für die gute Erklärung. Das hat mich überzeugt.. was haltet du von diesem Modell: https://www.neckermann.de/p/prophete-e-bike-esport-10-gang-shimano-deore-schaltwerk-kettenschaltung-mittelmotor-250-w-580992054?gclid=EAIaIQobChMIiOWr85nv6AIVSoGyCh2QUAHdEAkYASABEgLn6fD_BwE#348922.52

Oder könntest du mir ein Modell empfehlen? Wäre das auch für Damen (Gr. 1,66m) geignet?

Liebe Grüße

0
@Ella1406

Ist ein Stück besser. AEG baut aber auch nicht für den Fachhandel. Diverse Händler nehmen keine Räder von Prophete an. Der Fachhandel kann dir hier bei Problemen auch nicht helfen. Prophete bietet selber einen Service an, der zu dir geschickt wird. Kosten: ca. 50€ Anfahrt, ca. 50€/h Arbeitskosten (Abrechnung pro minute) + Teile oder ggf Mitnahme des Rades, letzteres: Anfahrt 2x berechnung Minimum.

2
@AntiRedlich

so sehe ich das auch

Wirklich gute eBikes sind von Bosch aber auch der Flyer ist ein Toprad.

Wenn du warten kannst, wird im Herbst einiges günstig angeboten werden.

Bosch hat den neuen 2020 Motor rausgebracht. Einige Hersteller haben 2020 noch das 19er Modell verbaut. Die müssten Ende des Jahres günstiger zu haben sein.

Der Top Motor von Bosch ist der CX, Schon der 19er CX war eine Berggemse. Der 2020 ist besser aber auch mit dem 19er kommst du jeden Berg hoch und in der Regel sogar mit mittlerem Gang in Höchstgeschwindigkeit von 25km/h

Problematisch bei allen eBikes ist der Übergang von 25km/h. Darüber hinaus schält der Motor ab und bei vielen Rädern merkt man gar nicht warum es so schwer zu treten ist. Bosch hat schon im 19er Modell einen gemäßigten Übergang im 2020 soll es noch besser sein.

Mit meinem alten eBike kam ich mit meinen 2 Herzinfarkten (heute 3) kam ich in die nächst größere Stadt und zurück. Heute fahr ich dreimal soweit. Das hat natürlich auch mit verbesserter Technik aber auch mit der guten Boschtechnik zu tun.

Bosch, Panasonic, Brose sind so die besten Motorenhersteller. Es gibt aber noch 2 oder 3 andere.

Bosch ist hinsichtlich Service Stellen in Deutschland führend.

1
@WAYKOW

Sehr Ausführlich. Danke vielmals.. Ich werde etwas warten und mich im Fachhandel beraten lassen. Liebe Grüße

0
@WAYKOW

Anm.: Bosch baut keine EBikes! Nur Antriebssysteme. Aktuell wird dieses Jahr zumindest bei uns im ZEG Verband und bei DerbyCycle eher gerade alles teurer und Rabatte werden wenn überhaupt nicht hoch ausfallen, wegen corona. Da bricht uns als Händler aktuell alles weg.

0
@AntiRedlich

Wir durften aktuell bis Morgen keine Räder verkaufen. Die ZEG musste Lager extra anmieten weil alle der Händler voll stehen. Jetzt in der Season eine Katastrophe. Ab Montag geht der Verkauf wieder los, große Händler wie stadler müssen weiter dicht bleiben, positiv für uns kleinere Läden hoffentlich. Bei derby (Kalkhoff etc.) Stehen die Bänder seit 1 Monat still. Lieferungen werden also bis Sommer/Herbst eintreffen. Für 2021 wird wohl relativ wenig bestellt an Modellen btw.

Generell ist der Übergang bei Brose fließend. Selbst der neue Bosch kommt dagegen nicht an.

0
@AntiRedlich

ich bin damals noch den alten Brose gefahren und schon der war geil.

Aber es gibt halt wenige Händler die Suppport machen. Wenn der FS in einer großstadt oder nahe an einem Brosehändler wohnt eine denkbare Alternative zu Bosch

0

Du hast dann wohl Bosch Performance line CX mit 75 Newton das ist krass am Berg wenn ich da los fahre im ersten Gang und dann hoch schalte da kommt einfach niemand hinterher

0

Tu dir bitte selbst einen Gefallen und kauf dein Rad im örtlichen Fachhandel und nicht bei irgendeinem Onlineshop, der überhauptkeinen Bezug dazu hat. Ein seriöser Händler lässt dich mindestens eine halbe Stunde fahren oder leiht dir gleich ein Rad zum Testen übers Wochenende.

Was machst du, wenn bei dem Versand-Rad irgendein Defekt auftritt? Wer repariert das und wieviele Wochen bzw Monate dauert das?

Vielen Dank für deine Nachricht. Recht hast du. Dann werde ich noch ein Weilchen gedulden bis die Handlungen wieder öffnen :) lG

0

Der Fachhandel verlang das dreifache an Geld und kennt nicht mal die Unterschiede zwischen Nennleistung und Höchstleistung, geschweige denn von Watt und Wattstunden. Fahrradhändler sind nur reine Händler und keine Mechaniker, geschweige denn Ingenieure...Nicht böse gemeint, aber mit reicht auch ein Opel oder Ford, ich brauche nicht das dreifache für einen Porsche zu bezhalen, der auch nicht mehr kann als Fahren (:

0

Ich habe so eins mit 8 Gängen und komme gut zurecht. Mit 24 Gängen ist eher bei starken Steigungen und Gelände. Meins hat Mittelmotor. Lass die anderen quatschten. Auch billige erfüllen ihren Zweck. Der Akku ist bei teuren und bei billigen fast gleich. Unterschied eventuell die Reichweite. Aber das ist abhängig von der gewählten Leistung. Schließlich ist es dein Geld was du ausgießt.

Was möchtest Du wissen?