welches Duftöl ist geeignet für katzen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit ätherischen Ölen muss man sehr, sehr vorsichtig sein. Viele sind für Katzen giftig, da ihre Leber sie nicht abbauen kann. Speziell alle, die zu den Terpentenen gehören, wie Zitrusöle aller Art, Teebaumöl und Zeder. Du bekommst im Handel sog. Spielspray, versuche es damit.

Soll eigentlich nicht für die Katze sein. Ich mag gerne alle möglichen Duftkerzen,Aromalampen etc. ..gerade um die Weihnachtszeit, deswegen die Frage ob oder wenn welches Katzen vertragen können, schätze mal werde darauf verzichten müssen

0
@Cubalove

naja, dann solltest du auch dir zu liebe auf künstliches zeugs verzichten.

iO und unschädlich ist einmal das räuchern mittels kohle, kräuter, harzen etc. und duftlampen, in die du ausschließlich natürliche duftöle packst, also keine künstlichen naturidentischen uÄ.

du solltest darauf achten, daß deine katze keinen kontakt mit den ölen hat und du nicht zu viel des guten verduftest, dann dürfte das kein problem sein. also lampe und ölfläschchen am besten für die katze unerreichbar aufbewahren.

0
@ordrana

Harze sind Terpentene, also giftig für Katzen! Terpentene sind keine künstlichen Aromastoffe, sie kommen in der Natur in Nadelgehölzen, Citrusfrüchten u. a. vor. Die Moleküle werden über die Schleimhaut aufgenommen und verursachen Vergiftungen bzw. schädigen die Leber. Also bitte ganz darauf verzichten!

0

Ich glaube nicht, dass Katzen sowas überhaupt mögen. Bestenfalls Duftnote Maus oder Fisch.

also so weit ich das weis ist natur ül gut und damit meine ich auch reines natur öl

Was möchtest Du wissen?