Welches DNA Test ist am besten für meinen Hund?

5 Antworten

Spar dir das Geld für den DNA Test und hör auf damit Welpen produzieren zu wollen!

selbst wenn raus kommen würde er wäre rein rassig ist dieser Test nicht sicher UND das was du vor hast bleibt ekelhaftes vermehren von Welpen die keiner will.

Die Tierheime sind voll von Hunden die produziert wurden weil Leute der Meinung waren ihr rüde / ihre Hündin müsste mal Welpen haben.

Überlasse das züchten ZÜCHTERN! Dessen Hunde haben eine Zuchtzulassung, die nötigen Papiere etc.

Und noch viel wichtiger Die Züchter haben ALLES über Genetik, Aufzucht, etc. gelernt.

Schön das deine Freundin eine Hündin hat.

Und? Passen die beiden genetisch auch zusammen so das da zu 100% gute Welpen raus kommen? 

Ein Züchter lässt nicht irgend einen Rüden mal eben über irgend eine Hündin springen.

Da wird explizit ausgesucht.

Für einen Rüden der zu der Hündin passt fährt man sogar mal ans andere Ende von Deutschland.

Oder sogar mal über die Grenzen von Deutschland hinweg.

BITTE lass das was du vor hast bleiben.

Du sorgst nur für Hunde leid.

Und dein Hund vom vermehrer wird vermutlich früher oder später in einigen Jahren auch noch körperliche Schäden aufweisen von denen du nun noch nichts ahnst da er nicht aus einer seriösen Zucht stammt.

Soll er das dann weiter vererben?

Kleinst Hunde haben eh immer ein gesundheitliches Risiko.

Also soll ich meinen jetzt am besten kastrieren oder wie?

0

Weil du ja sagst, das er später falls er mal deckt in Gesundheitlichen Problem kommen kann weil er ja gedeckt hat.

Heusst jetzt nicht das ich es vor hab aber es kann ja immer mal passieren ohne das man es irgendwie ganz mitbekommt und ich möchte nicht das mein kleiner dann deshalb irgendwelche Probleme dann bekommt.. ( so habe ich es verstanden wie du es erklärt hast)

0

Hallo,

ein solcher DNA-Test kann dir keine Sicherheit geben, diese funktionieren nur bedingt und du kannst dir das Geld echt sparen.

Züchten oder eher vermehren solltest du mit dem Hund eh nicht. Tiere zu verpaaren ist - zumindest wenn man einigermaßen verantwortungsvoll ist - mehr als ein reinrassiges Weibchen und ein vermutlich reinrassiges Männchen Babys machen zu lassen. Zu einer vernünftigen Zucht gehört viel mehr, z.B. ein Stammbaum von beiden Seiten, der frei von Erbkrankheiten, HD usw. ist.

Es gibt wirklich viel zu viele Tiere in Tierheime, als dass Leute ihre Hunde einfach so zum Spaß vermehren sollten. Klar vermutlich findest du Abnehmer für die Welpen, sie sind ja auch erst mal echt süß und so. Aber jeder Welpe, den du in die Welt setzt ist auch ein Hund mehr der im Tierheim vereinsamt. Bitte überleg dir das noch einmal.

Liebe Grüße

Was möchtest Du wissen?