Welches der folgenden Assassin's Creed Teilen lohnt sich am meisten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Beide Spiele haben ihre Probleme, sind aber zumindest nicht schlecht. Fühlt sich aber trotzdem manchmal an, wie Pest gegen Cholera.

Syndicate hat das Gameplay ein wenig umgeworfen, vorallem was das Kämpfen angeht. Aber leider zum schlechteren. Die Geschichte ist ok, aber die Zwillinge und deren Unterschiede im Gameplay und deren Wechsel wurden mMn nicht so gut ausgearbeitet.

Unity hat ein tolles und dynamisches Gameplay. Durch einzelne Fähigkeiten und Stats kann man sein eigenes Spiel nochmal recht gut anpassen. Die Story hätte aus einem Hollywood Film sein können, also nicht besonders gut gelungen. Arno ist ein netter Kerl, aber sollte kein Protagonist in einem AC sein.

Beide kann man ruhig gespielt haben, würde aber eher zur Ezio Collection greifen, falls du AC 2/BR/RE noch nicht kennst.

Zusatz zu deinem Kommentar "Kann man in beiden Spielen das Blut auch abschalten?": Soweit ich mich erinnere, konnte man bisher in jedem AC das Blut abstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BananeXD
08.03.2017, 21:11

Also Unity will ich auf jeden Fall nicht spielen. Syndicate finde ich allgemein ganz interessant mit dem Enterhacken und viele Nebenmissionen usw. Die Ezio's Collection würde ich auch gerne spielen. Enthält es wirklich Teil 2, Brotherhood und Revelations?

0
Kommentar von sepki
09.03.2017, 01:31

Das ist natürlich deine Entscheidung. :)

Der Enterhaken war tatsächlich sehr gut. Nebenmissionen waren ok, aber auch nicht viel besser, als in Unity (evtl subjektive Meinung).
Glaube mein größtes Problem mit Syndicate ist, dass das überarbeitete Kampfsystem nicht so ganz reinpasst und die Story sich zu oft auf die Kindereien der Zwillinge steift. Könnten andere aber anders sehen.

Die Ezio Collection enthält alle Spiele mit Ezio. Also ja, Teil 2, Brotherhood und Revelations sind enthalten. :)

0

Ich habe beide Spiele und beide gefallen mir.

Insgesamt habe ich Syndicate aber bisher mehr gespielt (obwohl ich Unity schon länger habe) weil es sich irgendwie "unkomplizierter" spielt als Unity. Ist so wie damals der Wechsel von AC3 auf Black Flag...

Unity ist nicht schlecht und nach den anfänglichen Performance-Problemen (durch Patches aber eigentlich aus dem Weg geräumt) ein besonders optisch tolles Spiel. Sehr viel schöner als Syndicate. Aber Unity wirkte so "schwerfällig", so überladen irgendwie. Schwer zu beschreiben. Vielleicht ist es sogar ein "erwachseneres" Assassins Creed...

Syndicate ist grafisch schwächer (aber trotzdem natürlich schön anzusehen). Dafür ist der ganze Missionsaufbau irgendwie schneller, unkomplizierter. Auch die Karte ist mit Symbolen nicht so überladen. Man kommt leichter rein. Es erinnert (trotz des total anderen Settings) daher wirklich etwas an Black Flag, welches nach dem strittigen AC3 auch entschlackter war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BananeXD
06.03.2017, 14:36

Kann man in beiden Spielen das Blut auch abschalten?

0

Also ich kenne Beide nicht wirklich. Laut dem was ich gehört habe, sind beide AC Games nicht soo gut. Ich finde persönlich eher Black Flag, Creed 3 und die Ezio Collection gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fande black flag ganz cool mit den Piraten den ganzen Schiff instel upgrades und auch eine sehr gute story.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alfco
06.03.2017, 14:43

Ja Black Flag ist wirklich gut. Nur fragt BananeXD nach Unity und Syndicate... ;-)

0

Was möchtest Du wissen?