Welches Datum gilt bei einer Kündigung per Einschreiben, Tag der Absendung oder Tag Eingang?

3 Antworten

Es gilt das Datum des Eingangs bei der Krankenkasse. Das ist ja keine Teilnahme an nem Preiausschreiben.

Der Tag des Poststempels gilt und danach ist die Post verantwortlich für die Sendung. Es scheint dass die Post genug Zeit gehabt hat deine Kündigung rechtzeitig zu liefern. Du sollst mit der Quittung zur Post und Krankenkasse gehen und verlangen dass die die Fehler korrigieren und ersetzen.

Es gilt das Datum der Empfangsbestätigung. Sonst könnte ja jemand rechtsgültig kündigen ohne das der Brief jemals zugestellt wurde.

0

''Der Tag des Poststempels gilt und danach ist die Post verantwortlich für die Sendung.''

Nö, das ist ganz schlicht und ergreifend, falsch.

0

3 Werktage nach Einwurf gilt das Schreiben als zugestellt. Und genauso wurde es Dir von der Krankenkasse bestätigt. Was hat Dich davon abgehalten die Kündigung am 28 zu schicken?

Habe genau am 31.ein Schreiben erhalten, indem eine Erhöhung angekündigt wurde. Ziemlich clever....So kassiert die Kasse 1 Monat länger.

0

DAZN-Mitgliedschaft kündigen geht nicht - warum?

Da ich mir den Kampf anschauen wollte, und ich erfahren habe, dass man den bei DAZN kostenlos anschauen kann, habe ich mich dort angemeldet.

Ich geh davon aus, dass der Server aktuell überlastet ist, und es deshalb nicht funktioniert. Aber immer, wenn ich auf Mitgliedschaft klicke, steht "Internal Server Error".

Hat jemand das selbe Problem?

...zur Frage

Gilt Einschreiben/Rückschein als Kündigungsbestätigung?

In einem Brief vom Jobcenter wird eine Kündigungsbestätigung gefordert. Leider habe ich diese bis heute noch nicht erhalten und ich befürchte ich werde auch keine ohne Probleme erhalten.

Ich habe die Kündigung allerdings als Einschreiben/Rückschein abgeschickt. Reicht dieses als Kündigungsbestätigung aus?

...zur Frage

Wie kündige ich ein Hausarztmodell?

Bin in einem Hausarztmodell und möchte nicht mehr da drinnen sein, denn der Arzt hilft einem nicht wirklich.

Sprich: Möchte freie Ärztewahl und in keinem Hausarztmodell sein. Und ja, ich weiß, er kann einen überweisen, aber das möchte ich nicht

...zur Frage

versehentlich falschen Kündigungstermin angegeben

Seit 26.12.2013 bin ich fortlaufend krank geschrieben. Am 13.01.2014 kündigte ich meinen Arbeitsvertrag mit 4-wöchiger Frist zum 15.02.1914. Leider hat sich in die Kündigung ein Zahlenfehler eingeschlichen, d.h. die Kündigung ging zum 15.01.2014 per Einschreiben raus. Mein Arbeitgeber hat sofort schriftlich bestätigt, obwohl ich immer noch im Krankenstand bin. Ist es rechtens vom Arbeitgeber eine Kündigung innerhalb von 2 Tagen zu akzeptieren, obwohl lt. Arbeitsvertrag eine 4-wöchige Kündigungsfrist vorgeschrieben ist und es wohl offensichtlich ist, dass ein Schreibfehler vorliegt?

...zur Frage

Kündigung/Aufhebungsvertrag nach Aussteuerung

Hallo,

ich bin seit Anfang 2013 arbeitsunfähig. Nun kommt es im August 2014 zur Aussteuerung durch die Krankenkasse. Ich werde aber vorher über diesen Zeitpunkt hinweg zur Reha fahren. Mit Rückkehr von der Reha muss ich mich arbeitslos melden, um Arbeitslosengeld 1 beziehen zu können. Es wird sowohl von meiner Seite aus, als auch von Seiten meines Arbeitgebers NICHT auf eine Weiterbeschäftigung in meinem alten Bertieb plädiert. Höchstwahrscheinlich werde ich nach der Reha meine alte Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen ohnehin nicht wieder aufnehmen können. Meine Frage jetzt: In welcher Form sollte das Arbeitsverhältnis beendet werden?

Habe von zwei Möglichkeiten gehört:

Die eine ist ein Aufhebungsvertrag, welchen ich aber nur bei definitiv festgestellter AU in meinem alten Beruf unterzeichnen darf, da sonst eine Sperrzeit des Arbeitsamtes kommt.

Die zweite wäre die Abgabe des Direktionsrechts an das Arbeitsamt, wobei das Beschäftigungsverhältnis endet, aber das Arbeitsverhältnis bleibt. Nun steh ich - ehrlich gesagt - ziemlich bedeppert da, da mein Arbeitgeber langsam wissen will, woran er ist; vom Arbeitsamt bekomme ich dazu aber keine Infos)

Soweit ich weiß, steht mir für 2013 auch noch der gesamte Resturlaub und für 2014 anteilig Urlaub zu. Inwieweit wird und in welcher Form wird dieser dann ausgezahlt?

...zur Frage

Kündigung der Mietwohnung per Einschreiben, welches Datum zählt?

Am 28.06 ist die Kündigung der Mietwohnung (fristgerecht) mit einer Frist von 3 Kalendermonaten zum 30.09 per Einschreiben versendet worden. Die Kündigung soll lt. Mietvertrag spätestens am dritten Werktag der beginnenden Kündigungsfrist erfolgen. Die Postzustellung am 30.06 war erfolglos, der Vermieter war nicht anwesend. Die Abholung durch den Vermieter erfolgte erst am 11.07. (Auslandsaufenthalt bis einschließlich 09.07) Laut Vermieter ist die Kündigung nicht zum 30.09, sondern zum 31.10 wirksam. Muß der Vermieter mir die Kündigung mit dem neuen Kündigungstermin bestätigen? Hat der Vermieter recht? gibt es hierzu gültige Rechtssprechungen oder Urteile? Wie soll ich mich verhalten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?