Welches Datum gilt bei einer Kündigung bei einer Frist von 2 Wochen?

4 Antworten

Der Zugang des Schreibens ist wichtig. Einen Tag später fängt die Kündigungsfrist an zu laufen.

Wenn Deine Kündigung am Mittwoch abgeschickt wurde und am Donnerstag Feiertag war, ist die Kündigung frühestens am Freitag im Betrieb angekommen. Gab es dort einen Brückentag (Firma geschlossen)? Es lässt sich doch bei der Post feststellen, wann der Brief eingeworfen wurde.

Was hast Du denn als letzten Arbeitstag in die Kündigung geschrieben? Wenn die Frist ab morgen läuft, ist der 16. Juni Dein letzter Arbeitstag.

Entscheidend ist wann der Empfänger Gelegenheit die Kündigung zu lesen.

Das hat er wenn sie in seinem Briefkasten ist.

Was ist denn jetzt richtig? Nehmen wir mal an die Post streikt. Ist es dann wirklich das Datum des Eingangs??.

Ja der Zugang zählt.

Du hattest auch die Möglichkeit sie persönlich zu überreichen, sie selbst in den Betriebsbriefkasten zu werfen.

Solange der AG kein Schreiben hat hast Du nicht wirksam gekündigt.

0

Gibt es eine Antwortfrist bei Vertragswiderruf per Einwurfeinschreiben?

Ich habe einen Kreditvertrag per Einwurfeinschrieben wg. verbundenen Geschäfts und Restschuldversicherung fristgemäß gekündigt. Die Bank hat bisher (3 Wochen her) weder auf das Einschreiben noch auf Emails geantwortet und bucht weiterhin ab. Gibt es eine gesetzliche Frist für das Beantworten der Kündigung per Einschreiben und was kann ich machen, wenn die Bank überhaupt nicht reagiert?

Vielen Dank!

...zur Frage

Arbeitgeber droht mit Kündigung?

Darf ein Arbeitgeber mit Kündigung drohen? Nehmen wir an ein Arbeitnehner arbeitet in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis und wird mit der Begründung 'Nicht mehr tragbar' gekündigt. Es gibt keinerlei Abmahnungen oder Ähnliches zuvor. Er droht einem Arbeitnehmer mit einer Kündigung oder einem Aufhebungsvertrag nach Ca. 1,5 Jahren. Die Kündigung wäre unrechtmäßig. Zuvor wurde eine Freistellung ausgesprochen, die ebenfalls ohne Grund war. Kann der Arbeitnehmer Lohnfortzahlung beanspruchen während die Kündigung vor das Arbeitsgericht geht?

Nur hilfreiche Antworten. Danke!

...zur Frage

Kündigung zurückziehen und wieder kündigen?

Mein Freund hatte gekündigt bei seinem Chef , dieser hat versprochen ihm eine Tagtour zu geben ( er ist lkw Fahrer) daraufhin hat er die Kündigung zurück gezogen. Sein Chef hat sich nicht an sein Versprechen gehalten nun hat er einen neuen Job gefunden und hat seinem Chef gesagt das er nur noch dieser Woche bei ihm arbeitet. Darf sein Chef ihn 2 Wochen zwingen bei ihm zu bleiben und zu arbeiten? Denn die Kündigungsfrist von der eig Kündigung ist abgelaufen. Und muss sein Chef ihm das zurückziehen der Kündigung schriftlich geben?

...zur Frage

Ab wann gilt die Kündigung einer Wohnung?

Hi, habe meine Kündigung geschrieben und per Einschreiben Rückschein abgeschickt. jetzt liegt die Kündigung schon seit dem 26. bei der Post und wurde noch nicht unterschrieben.

Meine Frage: Ist das Eingangsdatum der Kündigung relevant oder die Unterschrift des Einschreibens?

...zur Frage

Kündigung durch den Arbeitnehmer mit versehentlich falsch gesetzter Frist - Gültigkeit.

Ein Arbeitnehmer kündigt schriftlich bei seinem Arbeitgeber mit Datum zum Tag der Kündigung. Also z.B. am 12.12.2012 zum 12.12.2012. Der AG nimmt die Kündigung an und bestätigt sie schriftlich. Am Tag darauf folgt eine Krankmeldung mit "gelbem Zettel" des AN. Nach dem folgenden Gehaltslauf meldet sich der AN und rügt, zu wenig Geld bekommen zu haben. Seine Kündigung habe irrtümlich das falsche Datum gehabt, aber es gelte ja die gesetzliche Kündigungsfrist von 2 Wochen (Probezeit).

Frage: Gilt die Kündigung wie geschrieben oder mit der Kündigungsfrist (gesetzlich) ?

...zur Frage

Gekündigt und jetzt Krank machen?

Hey, ich habe meine Kündigung eingereicht und diese wurde zum 02.06.2017 bestätigt. Jetzt meine Frage.. wenn ich jetzt die Woche krank mache, trete ich dann trotzdem zum 02.06.2017 noch aus oder wird die Frist verlängert?

Mfg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?