Welches CMS für mehrsprachige SEO Seiten?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 10 Abstimmungen

Typo3 60%
Wordpress 20%
Joomla 20%
1&1 0%
B2evolution 0%
Serpendipidy 0%

10 Antworten

Joomla und Typo3 sind (aus welchem Grunde auch immer) in Deutschland zwar populaer, aber taugen trotzdem nicht wirklich was. Wordpress3 ist ganz okay, aber recht umstaendlich fuer mehrere Domains.

Am besten ist aktuell das neue Drupal7, das am 5. Januar erscheint, zurzeit kann man bereits den RC runterladen. Multidomain automatisch pro Sprache ist sehr einfach. Man kann eigene Datentypen/Datenbank-Tabellen ganz einfach zusammenklicken, um in deinem Fall zum Beispiel eine Datenbank mit Umzugsunternehmen anzulegen; es ist mehrsprachig und man kann alles anpassen und umkonfigurieren (wichtig wenn du zB bestehende URLs erhalten willst, oder die Pfade von Bildern genau vorgeben willst, usw.)

B2ev kenne ich nicht so sehr, hab es mir vor einiger Zeit nur kurz angeguckt und schnell wieder vergessen, genau wie Serendipidy. 1&1? ist das ein Witz? Das letzt mal hab ich vor ueber 5 Jahren mit deren Hosting-Support was zu tun gehabt, und der wusste nicht mal, was eine .htaccess-Datei ist. Na, vielleicht haben sie ja dazu gelernt.

Danke, endlich mal einer der was weiss!!! Ich habe 1und1 nur erwähnt weil ich wissen wollte ob sich hier auch 1&1 Reseller rumtreiben die den Müll in den Himmel loben möchte ;) Der Support weis immer noch nicht viel mehr, neulich wollten sie mir erklären, dass ein CHOWN nur auf Root-Servern möglich ist und ich soll doch einen bestellen :)

0

Leider ist Drupal völlig inkompatibel mit allen meinen Webservern, (3 Hoster) es braucht "at least PHP 5.2.4." und da gibt es keinen Workaround! Habe es nit der alten Version versucht, aber sinnlos. Man geht offenbar davon aus dass DRUPAL nicht in existierende Umgebungen integriert werden musss und daher neue Server eingerichtet werden, etwas naiv finde ich.

0
Typo3

Hallo, wir setzen mehrsprachige Webseiten ausschließlich in TYPO3 um, da es diese Funktionalität optimal unterstützt. Wir haben bereits Seiten mit 15 Sprachen problemlos in eine TYPO3 Installation migriert, inkl. Workflow-Management, Wartungsvertrag etc. Weitere Infos findet Ihr auf unserer Website: https://www.team-digital.de/leistungen/webdesign-typo3.html

Also auch wenn es gegen Drupal spricht das es nicht mit deinen vorhandenen Servern kompatibel ist... Wir haben sehr gute Erfahrungen mit Drupal und benutzen gerade für Mehrsprachige Seiten die SEO-Optimimert sein sollen Drupal 7. Wäre vielleicht eine Überlegung auf Drupal umzusteigen.

Liebe GrüßeChrissi von Webdesign München

Typo3

Hallo Kylee, das Thema Sprache macht die Entscheidung leicht. Es wird nach meiner Ansicht nirgends so stringent und transparent gehandhabt wie in TYPO3. Meine Erfahrung (ca. 50+ Projekte) ist, dass man in TYPO3 nicht nur das Sprachhandling einfachst geregelt bekommt, sondern auch schnell und easy funktionale Ergänzungen SEO-bezogen und auch nicht SEO-bezogen implementieren kann. Das Multidomainhandling ist sauberst aufgesetzt. Zudem darfst Du davon ausgehen, dass diese gerade im professionellen bereich etablierte Plattform auch noch in einigen Jahren supportet wird. Von daher ein klares Votum für TYPO3. Gruß, Klaus.

Wordpress

Generell kommt es auf die Anzahl der Seiten an, welche ihr in den Index jagen wollt. Für kleinere Sites würde ich WordPress nehmen, mittlere Seiten mit Joomla oder drupal und Auftritte mit mehreren tausend Unterseiten würde ich in TYPO3 realisieren.

danke, hast du B2evo schon probiert? schau mal hier: http://spanienumzug.com/ das geht mit 3 Domains ganz gut und produziert Adsense Clicks!

0
@Kylee

Hallo Kylee, was ist denn das für'n Content auf Deiner Domain? Wirkt, als hätte jemand 'ne SERP von Google reingepastet. ??? Klaus.

0
Typo3

Hm, also meine persönliche Meinung: Immer wieder ist davon die Rede, kleine Seite = Wordpress, mittlere = Joomla usw...

Das kann ich nicht ganz nachvollziehen. Ich nutze für alle Seiten (egal ob 5 oder 1000 Seiten ) Typo3. Ich finde es quatsch verschiedene Systeme einzusetzen. Der Aufwand ist nach meiner Meinung ( wenn man sich mehr damit befasst ) recht gering. Vielleicht manchmal sogar geringer als wenn ich verschiedene Systeme einsetzen.

Meine Meinung, zerreißt mich ;-)

lg Michael

Typo3

a.) Typo3 ist ein wirkliches "ENTERPRISE" CMS b.) Multidomainfähig c.) mehrsprachig

Die anderen Systeme können meiner Meinung da nicht mithalten. Das ist wie gesagt meine Meinung die ich mir in 10 Jahren CMSing gebildet hab :-)

contenido ist mein persönlicher Favorit

Typo3

Soweit ich weiß, ist nur Typo3 wirklich Multi-Domainfähig. Heißt: Verschiedene Projekte in einer Typo3-Installation.

Check auf alle Fälle mal diesen Vergleich hier, bevor Du loslegst: http://www.cmsmatrix.org/

Glaubst Du ich bin auf der Milchsupper dahergeschwommen? jejej :) wenn das so wäre hätte ich doch nicht so gefragt! http://mudanzas-espana.com

0
@Kylee

Ähm... ich muß jetzt Deinen sinnbefreiten Kommentar nicht verstehen, oder?

0
Wordpress

ich finde wordpress dafür geeignet.

Was möchtest Du wissen?