Welches Buch würdet ihr immer und immer wieder lesen?

14 Antworten

Ich mag diese Romane am meisten:

  • Herr der Ringe von J. R. R. Tolkien (Fantasy, je nach Ausgabe 1 - 6 Bände)
  • Horus von Wolfgang Hohlbein (Fantasy)
  • Die Sturmlicht-Chroniken von Brandon Sanderson (Fantasy, auf Deutsch bis jetzt 6 Bände, geplant sind 20)
  • Harry Potter von J. K. Rowling (Fantasy, 7 Bände)

Herr der Ringe ist die Geschichte der Reise einer Gemeinschaft aus Hobbits, Menschen, einem Zwerg, einem Elben und dem Zauberer Gandalf zum Schicksalsberg während des Ringkrieges auf dem Kontinent Mittelerde mit dem Ziel, einen magischen Ring des Feindes zu vernichten. Die Naturbeschreibungen sind sehr detailliert. Wenn du Gedichte magst, im Lauf der Handlung kommen einige vor.

Horus spielt im Jahr 1888 in London. Die Hauptperson ist eine altägyptische Göttin, die auf der Suche nach einer anderen altägyptischen Göttin ist. Die Hauptfigur wird während der Handlung außerdem in die Suche nach Jack the Ripper verwickelt. Eine frühere Liebesbeziehung der Göttin spielt auch eine gewisse Rolle, aber es ist kein Liebesroman.

In Die Sturmlicht-Chroniken geht es um einen Krieg zwischen zwei Völkern auf dem Kontinent Roschar und den drohenden Weltuntergang. Die Welt wird ebenso detailliert beschrieben wie die Hauptcharaktere und ihre Entwicklung im Lauf der Handlung. Auch das Magiesystem ist interessant. Jeder Band enthält Illustrationen der Flora und Fauna und von anderen Dinge wie Apparaten, Kleidung und Landkarten.

Harry Potter ist die Geschichte des gleichnamigen Jungen, der mit 11 erfährt, dass er ein Zauberer ist und auf die Zaubererschule Hogwarts gehen soll. Er und seine Schulfreunde bekommen es mit bösen, rassistischen Zauberern zu tun, die vom Mörder von Harrys Eltern angeführt werden. Die Handlung wird von Band zu Band immer düsterer, während die Bedrohung durch die Bösen immer größer wird. Liebe spielt eine zentrale Rolle in der Handlung (romantische Liebe wird aber nur nebenbei thematisiert).

Horus und Die Sturmlicht-Chroniken sind eher nur was für ältere Leser, vielleicht ab 16. Die Links führen zu Angeboten bei Amazon, da gibt es auch Leseproben. Bei den Romanreihen führt der Link zum jeweils ersten Band und bei Herr der Ringe zu zwei verschiedenen Ausgaben (der Link zu der einen ist bei dem Wort Ringe), weil es davon zwei mir bekannte Übersetzungen gibt.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich lese regelmäßig Bücher in meiner Freizeit.

Da gibt es mehrere Bücher, die ich bereits mehrmals gelesen habe:

"Der Herr der Ringe" von J.R.R. Tolkien

"Das große Spiel" und die Fortsetzung "Sprecher für die Toten" von Orson Scott Card

"Der siebente Sohn" und die Fortsetzung "Der rote Prophet" von Orson Scott Card

"Einsatz der Waffen" von Iain Banks

"Straße der Krähen" von Iain Banks

"Die Wespenfabrik" von Iain Banks

"Sternenkrieger" von Robert A. Heinlein

"Das Kabinett des Magiers" von Christopher Priest

"SPQR" und einige weitere Romane aus der Reihe von John Maddox Roberts

"Tage auf Meridian" von Eric Brown

Ken Follett: Säulen der Erde - Reihe, Sturz der Titanen etc.

Cassandra Clare: Die Chroniken der Schattenjäger

Peter V. Brett: Das Lied der Dunkelheit und die darauf folgenden Bände

Thomas Mann: Buddenbrooks

Anna Todd: After-Reihe (Die hat mich emotional wirklich unglaublich mitgenommen)

Das ist glaube ich, das erste mal, das ich eine Fanfiction empfehle, weil es mir einfach peinlich/unangenehm ist. Ein Buch weiter zu empfehlen wie du beschreibst „jedes mal aufs Neue packt, mitreißt, zum Lachen bringt, zum weinen bringt und einfach so gut ist, dass es nicht langweilig wird“ ist für mich etwas sehr intimes. Jemanden ein Buch zu empfehlen was mich berührt, zum Lachen und weinen bringt und welches ich mehrmals gelesen habe um am Ende nicht gelesen zu werden oder als nicht wirklich das gleiche gefühlt zu haben abgestempelt zu werden, verunsichert mich extrem. Ich bin ein riesiger potterhead und habe die Bücher mehrmals gelesen, aber lass mir dir nicht die Klassiker empfehlen. Bei Archive of our kann jeder Amateur Schriftsteller seine Werke veröffentlichen und ist für jeden mit und ohne Account kostenlos verfügbar. Lass dir sagen, manch dieser „Amateure“ fesseln ein mehr als jeder Bestseller. Schluss mit dem Gelaber, wenn du wirklich Interesse hast empfehle ich dir, „Not Happening“ von ScottMcNiceAss, nicht von den Namen oder sonst was irritieren lassen, einfach drauf los lesen. Die besten Werke sind auf englisch, hoffe, dass das kein Problem ist.

https://archiveofourown.org/works/951609

Woher ich das weiß:Hobby

Steffen de Cassandros drei Nicci-Bücher. Sozialkritische Erzählung - ganz leicht in der Zukunft. Eine Welt, ähnlich der unseren - aber irgendwie auch nicht. Vergangenes neben Zukünftigem - Tabubrüche und andere Perspektiven. Im neuen, dritten Buch kriegt die Welt echt die Kurve und fängt zumindest an, sich in eine Richtung zu drehen, die hoffnungsvoller ist als unsere jetzt... Visionärer als jedes Parteiwahlprogramm. Etwas märchenhaft - wenn man nicht doch immer wieder in allzu Reales zurückgerissen wurde. Eine Liebesgeschichte nicht ohne Erotik, eine Geschichte mit viel Freundschaft; mit Abenteuern ohne explodierende Autos und Hauenstechenschießen. Spannend, gefühlvoll, zum Lachen, manchmal auch zum Weinen. Manche erwischt Letzteres schon im ersten Buch - mich hat es jetzt im neuen Buch gleich zwei Mal richtig weggefetzt... Ich war sehr "drin" in der Geschichte. Die Bücher heißen Wie man die Welt verändert oder Nicci macht es besser, Niccis Mission und Nicci und ihr Trupp. Am besten auch in der Reihenfolge lesen. Gibt es als Taschenbuch und ebook - ich hab beides.

Was möchtest Du wissen?