Welches Buch über Egotransformation ist empfehlenswert?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Eckhart Tolle:

Eine neue Erde

Jetzt! Die Kraft der Gegenwart

Angel84 06.12.2011, 09:31

Dankeschööön!

0

Ein wirklich hervorragendes Buch zum Thema Ego, Egotransformation, Selbst usw. ist das relativ neu rausgekommene Werk von Sylvester Walch "Vom Ego zum Selbst". Ich denke, damit kannst du gar nicht falsch liegen. Aber aufpassen, dass sie es nicht selbst schon erspäht und gekauft hat! http://www.amazon.de/Vom-Ego-zum-Selbst-Menschenbildes/dp/3426291924

"Werde was du bist: Selbstverwirklichung durch Psychosynthese: Selbstverwirklichung durch Psychosynthese. (rororo transformation) [Taschenbuch] von Piero Ferrucci"

http://www.amazon.de/Werde-bist-Selbstverwirklichung-Psychosynthese-Psychosynthese/dp/3499179806

Ein Buch mit vielen Übungen und eine gute Einführung in die Psychosynthese, die von Roberto Assagioli entwickelt wurde. Die Psychosynthese gilt als eine wichtige Grundlage in der Entwicklung der humanistischen und transpersonalen Psychologie und Psychotherapie.

"Die Psychosynthese unterscheidet sich von anderen Formen der Psychotherapie einerseits durch ein ihr zugrunde liegendes Modell, das die Psyche als ein Zusammenspiel verschiedener Teilpersönlichkeiten versteht, und darauf zielt, diese zu erkennen, zu verstehen und zu integrieren (= bewusst zu nutzen), und andererseits durch die Verwendung unterschiedlicher Techniken (Imagination, spontanes Zeichnen, Aufstellungsarbeit etc.) versucht, schnell und lösungsorientiert zu ersten Erfolgen zu führen und sich nicht im reinen Analysieren von Problemen zu verlieren." (Wiki)

du kannst deinego nicht transformieren... es sei denn du lebst asketisch... oder willst du es nur dominanter machen... dann mußt du sport machen aber dafür braucht man eine wohnung....

sventheman 02.11.2011, 14:22

Eine Transformation des Ego ist in vielen kleinen Schritten auch in unserer Gesellschaft möglich. Sie findet nicht nur in der transpersonalen Psychotherapie statt, sondern überall dort, wo ein innerer Wandel von sanfter Selbsterkenntnis bis heftiger prozessforcierter Kartharsis erfahren wird.

Askese ist nur eine von tausend Möglichkeiten, dazu eine radikale und nicht immer effektive Methode. Freiheit kann durch Verinnerlichung des "Löse und Binde" eher gelernt werden, als durch Vermeidung dessen.

Spirituelle Wege setzen sich die Transformation des Ego zum Ziel, denn nur dann ist die Einheitserfahrung, die Vereinigung mit Gott möglich. Das transformierte Ego erkennt das transpersonale Selbst und dient ihm. Es zeigt sich in der Fähigkeit zu freifließender Liebe. Das transformierte Ego heftet sich nicht an die Affekte, sondern begleitet sie, es ist ein Sinnesorgan des Selbst. Es existiert in uns als Zeuge ohne Anhaftung und unterstützt uns in den täglichen Pflichten. Es zeichnet sich durch Vertrauen aus, kann flexibel reagieren und ist fähig, selbst produzierte Konzepte wieder loszulassen, wodurch der Boden für umfassende Befreiung bereitet wird.

Quelle: http://www.transpersonal.at/pages/view/ego-aus-transpersonaler-sicht

0

Was möchtest Du wissen?