Welches Buch könnte ich für eine Buchvorstellung nehmen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dieses Buch ich habe jetzt schon einige Male vorgeschlagen. Es hat zwar nur 192 S. , aber ich finde es einfach gut und es macht mir Angst, denn ich könnte mir die Realität wirklich vorstellen, wäre aber sehr traurig, wenn sie eintreten würde.

Die Scanner von Robert M. Sonntag  (192 Seiten) Bei diesem Buch gibt einem die  Zukunft zu bedenken. Wir schreiben das Jahr2035. Es soll keine Bücher mehr  geben. Alle Bücher sind in den Computer eingescannt. Essen kann man sich nicht  mehr leisten, es gibt nur noch Aromen. Z.B.Fischsuppe= Wasser mit Fischaroma, Kaffee= Wasser und eine Kaffeetablette usw.Jeder trägt eine Art Brille und  filmtund unterhält sich überwiegend nur noch damit. Wohnungen und Freunde bzw.Freundin werden dir zugewiesen durch z.B. Finanz und Wissenscheck. Wenn man das  Buch liest, muss man über die Zukunft  nachdenken, ob es wirklich mal soweit  kommt.

Evtl. Diskussionspunkte in der Klasse: - Pro Contra Buch - EReader/ PC - Wird unsere Gesellschaft so weit gehen, das es nur nochkünstliches Essen gibt? - drei Klassen Gesellschaft? - Demokratie oderDiktatur?

Hier ist noch ein Buch, aber ich glaube, das ist etwas gewöhnungsbedürftig. Ich habe es noch nicht gelesen.

http://ulfcronenberg.macbay.de/wordpress/2015/06/22/buchbesprechung-john-corey-whaley-das-zweite-leben-des-travis-coates/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sofaproblem
21.11.2015, 15:06

Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung, das Buch werde ich mir gleich mal näher ansehen ;)

0

1984 finde ich auch sehr spannend. Passend für den Unterricht wäre zB auch: Schöne neue Welt von Huxley, Das Tagebuch der Anne Frank, Die Welle von Morton Rhue, Die Physiker oder Der Richter und sein Henker oder Der Besuch der alten Dame von Dürrenmatt, Krabat von Preussler oder Der Vorleser von Schlink :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich lieeebe das buch. Habe es vor kurzem ein zweites Mal gelesen und immer wieder kommt man auf neue Gedanken und entdeckt wieder etwas. Ich glaube, das Buch eignet sich deswegen perfekt für eine Bichvorstellung, weil du nicht einfach den Inhalt runterrasselst, sondern weil hinter der Handlung noch eine Bedeutung steht und es zum Nachdenken anregt! Gute Idee :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erebos hat so 450 seiten. Es geht um ein Computerspiel das alle süchtig macht und bei jedem neuen level muss man Aufgaben im echten Leben machen, aber keiner merkt das es die Vorbereitungen für einen Mord sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte mal "Damals war es Friedrich" und "Das schicksal ist ein mieser verräter" genommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?