Welches brotart ist am besten zum abnehmen?

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

Vollkornbrot vom Bäcker 100%
Vollkornbrot vom Supermarkt-Bäcker 0%
Pumpernickel abgepackt aus dem Supermarkt 0%
Sonnenblumenkernbrot abgepackt aus dem Supermarkt 0%
Schwarzbrot abgepackt aus dem Supermarkt 0%

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Vollkornbrot vom Bäcker

frisches Roggenbrot, wenig essen da es sehr satt macht, aber das Sättigungsgefühl kommt erst nach ca 20 Minuten, alles abgepackte kannst du vergessen (meist viele Zusatzstoffe, da es lange frisch halten muss weil es bereits aufgeschnitten ist)

vorallem sollte man schauen, was an zutaten drin ist und das brot nicht dunkel gefärbt ist.

Ohne zu wissen wie viel Du abnehmen willst, wie viel Du wiegst, wie groß Du bist und wie alt Du bist macht es nicht viel Sinn Dir Tipps zu Brotsorten zu geben.

Am besten kannst Du abnehmen indem Du Deine Ernährung und Deine Essgewohnheiten dauerhaft umstellt auf kalorienreduziert und fett- und zuckerarm.

Brotsorten kannst Du alle in Massen essen.
Ich würde Dir empfehlen Brot selbst zu backen.

Viel Erfolg.

Ich bin 1,73 groß und wiege 67 kg & ich möchte 60 wiegen, irgendwann:)

0

Kann man echtes Mehl oder Vollkornmehl durch gemahlene Mandeln oder Mandelmehl ersetzen? Wenn ja, in welchem Verhältnis?

Ich will Brot oder Kuchen backen.

...zur Frage

Welches Brot hat am wenigsten kcal?

...egal ob vom Böcker oder im Sulermarkt...
Weisbrot möchte ich vermeiden, sber welches Brot hat pro Scheibe am wenigsten Kcal?:-)Weltmeister Brot? Grau,?Pumpernickel?Roggen?Mehrkorn?Eiweisbrot und was es da sonst nich gibt Danke:-)

...zur Frage

Vollkornbrot / Roggenbrot und mein MAgen

Wie aus meiner letzten Frage hervorgehend, bin ich gerade dabei meine Ernährung umzustellen.

Ich habe somit von hellen Brötchen auf Roggen- und Vollkornbrot umgestellt. Das ich Vollkornbrot, wo man die Körner noch im ganzen sieht, nicht gut vertragen (-->Klo) war mir bekannt, weshalb ich fein geschrotetes Roggenbrot nehme und eben Vollkornbrot welches einfach feiner ist.

Damit DACHTE ich das Problem zu lösen. Aber nun gibt es ein neues. Das Roggenbrot habe ich nicht aufgegessen da es zu trocken war. Dafür gab es ein Vollkornbrot mit Sonnenblumenkernen. Mein neues Problem ist (denke mal das es bei Roggen auch so ist, denn ich glaube mein Magen hat erst nach ein paar Tagen mehr reagiert) das mit nach einer so einer wirklich kleinen Scheibe nun unglaublich schlecht ist.

Gefolgt von einer riesen Appetitlosigkeit. Diesmal geht's also nicht zum Klo wieder raus, sondern gar nicht erst wirklich rein.

Dinkelbrot soll glaube ich auch noch gut zum Frühstück sein, oder? hat noch jemand eine Idee was ich stattdessen essen könnte? Oder woran es liegt? Was kann ich essen wenn ich Dinkel auch nicht vertrage? Graubrot / Mischbrot fällt ja leider weg. Kann man einen Magen an sowas gewöhnen?

Es wäre FURCHTBAR wenn diese wichtige Sache (Vollkorn statt Weizen) für mich nicht umsetzbar wäre.. Eiweißbrot mag ich leider auch nicht...

Danke für Rat :)

...zur Frage

An die Norddeutschen. Wie viel Zucker hat die Seemöre?

Das ist eine Brötchenart in Norddeutschland die nicht in der App steht. Ich gucke immer bei allem ob es unter 2% Zucker hat. Dinkelbrötchen hat es nicht. Wie viel Zucker und Kalorien und Nährwerte hat die Seemöre?

...zur Frage

Was ist richtiges Vollkornbrot?

Hallo Community, ich bin auf der Suche nach einem richtigen Vollkornbrot. Kein gefärbtes Weißbrot oder Weißbrot mit 30% Vollkorn. Ich habe oft das “Vollkornbrot“ aus dem Supermarkt gegessen, welches jedoch kein Keimlinge enthält und damit (so weit ich weiß) dann kein reines Vollkorn sein kann. Ich habe vom Bäcker Görtz dass Herzschlag Brot und von Lebe Gesund das Dinkelbrot im Visier. Ich bin mir nicht sicher, ob es sich bei diesen Broten um reines Vollkorn handelt

Zutatenlisten:

Brot 1:

Dinkelvollkornmehl* 39%, Dinkel-Natursauerteig* (Wasser, Dinkelvollkornmehl* 50%), Wasser, Sonnenblumenkerne, Dinkelmehl 6%, Sesam, Dinkelflocken 2%, Steinsalz

Brot Nummer 2:

Vollkornmehlmischung (Weizenvollkornmehl, Haferkleie (21,2%), Roggenvollkornmehl, Dinkelvollkornmehl, Gerstenvollkornmehl (5,4%), Sonnenblumenkerne, Leinsaat, Weizenkleber); Quellstück (Wasser, Haferflocken, Roggenvollkornschrot, Salz); Wasser, Sauerteig (Roggenvollkornmehl, Wasser, Salz, Sauerteigstarter); Weizenvollkornmehl, Roggenvollkornmehl, Dinkelvollkornmehl, Hefe, Salz; Dekor: Haferkleie

Sind das richtige Vollkornbrote? Danke im voraus =)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?