Welches Brillenmodell trug Buddy Holly?

Buddy Holly - (Mode, Vintage, Wayfarer)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Marke ist Faiosa ...ist mexikanisch glaub ich. Das modell weiß ich leider nicht, tut mir leid :)

Danke, hast mir wirklich weitergeholfen - der nächste Schritt wäre wohl, noch so eine zu finden... :3

0

Hast Du schon einmal in einem Buddy Holly-Forum geblättert? Schätze, daß Du dort am ehesten fündig wirst. Hier bei GF kriegst Du wahrscheinlich mehr Antworten zu Minekraft und Schmartfones...

Hier ein Link zu einem englischsprachigen BH-Forum:

http://www.topix.com/forum/who/buddy-holly

Ich habe wirklich schon relativ lange gesucht, aber tatsächlich nichts gefunden, oder als standard Antwort bekommen, es sei eine B&L Wayfarer I.

0

Führerscheineintrag "Augengläser"

Seit meiner Kindheit bin ich stark weitsichtig und hatte unverändert jahrzehntelang eine Brillenglasstärke von 5 und 7 Dioptren. Lange Jahre trug ich Kontaktlinsen.

In meinem Führerschein steht: "Die Führerscheininhaberin ist verpflichtet, beim Führen von Kraftfahrzeugen ein geeignetes Augenglas zu tragen"

In den letzten Wochen wurde bei mir an beiden Augen eine Katarakt OP (grauer Star) durchgeführt und mir wurden Kunststofflinsen eingesetzt, die meine Weitsichtigkeit so gut korrigieren, wie das vorher mit Kontaktlinsen der Fall war. Mit dem OP Ergebnis und dem bisher durchgeführten Sehtest ist der Augenarzt - er war nicht der Operateur - sehr zufrieden, nach seinen Aussagen und Diagnosen brauche ich künftig keine Brille mehr. Bisher erlaubt er mir jedoch das Autofahren nicht. Er möchte in zwei Monaten ein Gutachten erstellen. Dieses Gutachten (es kostet mich 100 Euro) soll ich dann zum Führerschein legen.

Nun frage ich, ob das korrekt ist, denn

  1. möchte ich nicht so lange aufs Autofahren verzichten.

  2. sind die Aussagen des Augenarztes recht schwammig und ich habe das Gefühl, dass er hauptsächlich an der Ausstellung des Gutachtens interessiert ist.

Hat jemand Erfahrung mit dieser Thematik?

...zur Frage

Auge morgens verklebt nach Kontaktlinsen

Hallo, ich trug gestern zu nem Fußballturnier Tageslinsen (ca. 8 Stunden lang, bei dem ich auch lange mit nassem/feuchtem trikot rumsaß). Schon beim einsetzen haben beide augen ca. 5 Minuten gebrannt und stark getränt(war bei den vorherigen Linsen nicht der Fall, bei den neuen bisher jedes mal). Beim linken Auge fühlt sich das bei mir öfters so an als würde die Linse nicht richtig sitzen oder dass ein kleiner fremdkörper im Auge ist. So auch gestern und ich habe dann nochmal für rund 1 Stunde links ne neue reingemacht, fühlte sich aber genau so an.... und als ich dann beide linsen rausnahm um die brille zu benutzen, hatte ich das gefühl, links nen "großen" fremdkörper im Auge zu haben und das Auge hat bei jedem wimpernschlag geschmerzt, die Sicht war links ab und an sehr verschwommen, auch wenn das Lid geschlossen war und ich den augapfel bewegt habe(zeitweise auch n kleines bisschen als ich die Augen geschlossen hatte und ganz ruhig war). Als ich daraufhin den Augapfel in jeder position untersuchte und auch das Lid umklappte war gar nichts zu sehen und ich habe das auge mit lauwarmen wasser ausgespühlt und kurz darauf ins bett. Nach ca 5 stunden bin ich aufgewacht und das linke Auge war total Verkrustet&verklebt (hellgelb) sodass ich es nicht öffnen konnte... habe die komplette kruste entfernt und wieder schlafen gelegt. Weitere 6 stunden später als ich aufstehen wollte, war das auge wieder verklebt, allerdings lange nicht so extrem wie 6 stunden zuvor. Habe nun wieder alles entfernt, das Fremdkörpergefühl ist weg und die rötungen am am augenrand sind bei weitem nicht mehr so stark wie gestern abend. Lange Rede kurzer Sinn... hatte jemand schonmal was ähnliches oder kann mir sagen was ich machen sollte? (Da heute sonntag ist, ist das mitm Augenarzt schwierig, wenn es morgen wieder verkrustet sein sollte gehe ich aber wahrscheinlich direkt zum Arzt)

...zur Frage

Fahrverbot von 4 Wochen: Wer kann mir die genauen Einzelheiten nennen?

Hallo Forum,

ich bin zu schnell gefahren und werde nun mit einem Fahrverbot von 4 Wochen (plus 4 Punkte plus Bußgeld) bestraft. Wer kann mir etwas über den genauen Ablauf des Fahrverbots mitteilen? Da ich erstmalig davon betroffen bin, kann ich den Beginn des Fahrverbots bis zu vier Monate verschieben.

Wie geht das genau: Sind die vier Wochen Fahrverbot an einen Kalendermonat gekoppelt, also z.B. vom 01.12.12 bis 31.12.12 oder kann ich den Beginn frei wählen, beispielsweise vom 13.12.12 bis 12.01.13? Sind es vier Wochen Fahrverbot (= 28 Tage) oder ist es ein Monat (= bis zu 31 Tage)? Ab wann beginnt der erste und letzte Tag zu zählen? Theoretisch könnte ich ja um 23.59 Uhr den Führerschein abgeben und ihn mir nach 4 Wochen um 0.01 Uhr wieder abholen. Tatsächlich sind das dann praktisch zwei Tage weniger.

Wo gebe ich den Führerschein eigentlich ab? Ist das bei jeder Polizeidienststelle möglich oder geht das auch auf dem Postweg?

Außerdem gibt es eine Vorgabe, dass innerhalb von 12 Monaten bestimmte Verkehrsverstöße härter bestraft werden. Um was handelt es sich dabei genau? Ab wann beginnen die 12 Monate zu laufen: mit dem Tag der Anzeige wegen der erhöhten Geschwindigkeit oder mit der Rechtskraft, die ja erst nach der noch zu erfolgenden Anhörung und dem dann erlassenen Bescheid erfolgt.

Und noch eine ergänzende Frage: Habe ich etwas Wesentliches zu fragen vergessen? Gibt es noch einen "guten Tipp"? Meine Geschwindigkeitsüberschreitung lag bei rund 60 km/h auf der Autobahn und ist per Videoaufzeichnung festgehalten. Äußerungen dazu habe ich zwar nicht gemacht, aber die Sache ist schon sehr eindeutig. Punkte habe ich bisher keine. Ich brauche das Fahrzeug auch nicht zwingend beruflich, allerdings ist das Fahrverbot schon schwierig in meinen Alltag zu integrieren.

Viele Fragen und die Hoffnung auf einige gute Antworten. Dafür schon jetzt vielen Dank!

Thnne

...zur Frage

Neue Brille, gleiche Gläser - trotzdem Probleme?

Hallo Leute! Ich hatte bisher eine rahmenlose, kleine Brille mit der ich super zufrieden war. Habe mir jetzt eine neue Brillenfassung gekauft, einen viel größeren Rahmen als ich bisher hatte. Wir haben die gleichen Gläser (Material und Sehstärke!!!) in die neue Fassung reingemacht. Habe sie heute bekommen und nach einigen Stunden tragen festgestellt, dass sich meine Augen anstrengen müssen, ich verspannt bin und ich nicht einwandfrei sehe. Wenn ich durch den unteren Teil der Brille sehe ist alles leicht verschwommen. Kann das an der neuen Fassung liegen? Da diese leicht gebogen ist und größer? Trage jetzt gerade wieder meine alte Brille und hier ist alles gut.... Woran kann das liegen?

Freu mich auf Ratschläge.

...zur Frage

Bis zu wie viel Dioptrien Kurzsichtigkeit bringt Lasik guten Erfolg?

Ich such jemanden, der mir was über Lasik sagen kann, also vor allem, bis zu wie vielen Dioptrien Kurzsichtigkeit das erfolgreich ist? Meine Freundin ist auf dem linken Auge extrem fehlsichtig, weiß jetzt nicht, wie viel genau, aber es ist sehr viel auf jeden Fall. Immerhin überlegt sie jetzt, was tun zu lassen, bisher trug sie nämlich nicht mal eine Brille und wandelte halb blind durchs Leben!!

...zur Frage

Wie ist der Blutdruck bei 22.jährigen so in etwa?

Hallo meine Lieben, ich habe mal ne allgemeine Frage...finde im Internet dazu keine genauen Angaben...habe in letzter Zeit Blutdruckschwankungen gehabt und deswegen war mir eine Woche lang schwindelig und mein Arzt hatte mir kreislaufstabilisierende Medikamente gegeben, die auch geholfen haben. Jetzt hab ich ab und zu nur noch mal ,dass ich das Gefühl habe ich würde (wenn ich ne Brille aufhabe) und durch die Gegend gucke ab und an mal son schwindelgefühl bekommen, also denke, dass es besser wird,. Ich habe die Tropfen nur ein Mal bisher genommen, da er meinte ich soll sie nehmen , wenn ich denke ich sollte es nehmen und einfach mal beobachten...

habe nun einen Blutdruck von 130 zu 80 bzw. auch mal 88...ist das oka?...(Puls is 72)....

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?