Welches Blitzgerät für eine Canon Eos 1200D?

3 Antworten

Moin.

Das maßgebliche Kriterium für die Auswahl eines Blitzes, ist, was Du damit machen, also fotografieren willst - und wie.

Die wichtigste Kenngröße eines Blitzes ist die Leitzahl. Die gibt, vereinfacht ausgerdrückt an, bis zu welcher Motivdistanz der Blitz bei einem bestimmten Blendenwert und einer bestimmten ISO-Äquivalenz noch eine ausreichende Ausleuchtung erreicht.

Die Frage welche Leitzahl Du brauchst, ist die erste, die Du Dir beantworten musst. Denn ansonsten hast Du am Ende einen ziemlich teuren Blitz, mit dem Du trotzdem keine gescheiten Bilder machen kannst.

Für ein perfektes Zusammenspiel, sollte ferner das Blitzgerät durch die Kamera über das eigentliche Auslösen hinaus steuerbar sein. Es empfiehlt sich also durchaus, ein hochwertigeres Blitzgerät zu verwenden.

Letzteres trifft auf das Original-Zubehör (Speedlite) selbstverständlich zu. Aber man muss nicht unbedingt Canon kaufen. Auch Dritthersteller bieten vollständig kompatible Blitzgeräte an, z.B. die Fa. Metz (mecablitz). Bei den Drittherstellern musst Du allerdings auf den passenden Anschluss achten, da diese ihre Geräte eben nicht nur für Canon anbieten.

ASRvw de André

Empfehlen für einen geringen Preis würde ich Yongnou YN 568 ex II . Der kann TTL und HSS und ist für den Preis unschlagbar

Guck auf die Canon Seite, dort kannst du sehen, welcher Blitz für deine Kamera geeignet ist, am besten nimmst du dir einen Canon Blitz, der passt dann 100 % ig zur Kamera

der passt dann 100 % ig zur Kamera

Also genau wie jeder Zubehörblitz, nur eben zum dreifachen Preis ^^

1

Was möchtest Du wissen?