Welches Bankkonto für einen Einzelunternehmer?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für den Gesetzgeber bzw. das Finanzamt brauchst du kein extra "Geschäftskonto". Du musst halt nur die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen erfüllen.

Jedoch solltest du dir zunächst einmal den Vertrag mit deiner Bank ansehen. Bei sehr vielen Banken darf ein "privates" Girokonto nicht für gewerbliche Zahlungen genutzt werden. Im Zweifel solltest du vorab mit deiner Bank reden.

Geschäftskonten ohne Grundgebühr sind inzwischen sehr selten geworden:

Ich bin kein Jurist und du vermutlich auch nicht, deshalb sollte man mit dieser Aussage: "Laut Gesetzestexten muss ich als Einzelunternehmer kein Geschäftskonto nehmen, sondern darf auch auf ein neues Girokonto zurückgreifen, was normalerweise für Privatzwecke gedacht ist." vorsichtig sein. Meines Wissens nach verstößt es gegen die Vertragsbedingungen und/ oder AGBs der Bank, wenn du ein Konto für Privatanwender gewerblich nutzt.

Aber in diese Gefahr musst du dich gar nicht erst begeben. Es gibt einige interessante Anbieter, die sogar kostenfreie Kontomodelle anbieten. Beispielsweise N26, Kontist, Holvi und viele andere. Jedes Kontomodell hat seine Vor- und Nachteile, aber alle sind für Gewerbetreibende geeignet. Recherchier und vergleiche ein wenig und du wirst bestimmt fündig.

Da reicht ein ganz normales extra Konto für gewerbetreibende aus.

Program in C# Hilfe? Frage?

Moin Leute,

Ich lerne seit einigen Tagen C#, bin also ein Anfänger. Ich habe jetzt eine Aufgabe von meinem Dozenten bekommen und habe leider keine Ahnung wo ich anfangen soll :( . Wir haben jetzt eine kleine Gruppe gebildet und die Aufgaben verteilt, aber jetzt erstmal die Aufgabe:

  • Account Manager

  • Bank

  • Abheben
  • Enzeihlen
  • Überweisen
  • Neues Konto anlegen
  • Neuen Kundne anlegen
  • Alle Konten eines Kunden anzeigen

    Account

  • Ist einem Kunden zugeordnet
  • 2 Kontotypen: Girokonto u. Sparkonto
  • Sparkonto können nur überweisen, nicht abheben
  • Kontostand anzeigen

    Customer

  • Kann mehrere Konten haben

  • Hat eine Geldbörse
  • Inhalt der Geldebörse

So mein Teil der Aufgabe ist Customer. Ich habe mir gedacht vllt in einer Customer-Class eine "List<>" zuerstellen... und diese dann an die Bank zu übergeben und vllt noch eine Class für den Geldbeutel, aber ich glaub eher nicht...vllt könnt ihr mir ein Hilfestellung geben wie ich anfangen kann. Wir wollten dann an der Uni unsere Teilaufgaben zusammenfassen.

Wir arbeiten mit Visual Studio 2012

Ich hoffe ihr könnt mir helfen

gruß vasir

...zur Frage

Zugriff auf das Geschäftskonto einer GmbH beschränkt?

Guten Abend,

Ich habe eine Frage. Ich besitze seit 1 Jahr ein Einzelunternehmen(Transportunternehmen). Momentan habe ich 4 Angestelle und alles läuft super. Ich bin am Überlegen mein Einzelunternehmen in eine GmbH umzuwandeln. Jedoch habe ich einige Bedenken bezüglich des Zugriffes auf das Firmenkontos.

Bei einer GmbH setze ich ja dem Geachäftsführer(mir) ein festes Gehalt.

Jedoch frage ich mich da:

  1. Muss ich für mein Gehalt dann auch Lohnnebenkosten wie Rentenvers,Krankenvers,Lohnsteuer usw. zahlen?

  2. Z.B: setzte ich mein festes Gehalt auf 10000€. Kann ich dann wenn ich wieso auch immer mehr Geld möchte einfach mal -abgesehen von mein Gehalt- frei und unbeschränkt Geld aus meinem Firmenkonto abheben?(für PRIVATE Zwecke)

Ich würde mich freuen wenn mir jemand helfen kann.

P.S: Selbstverständlich werde ich mir noch Klarheiten bei meinem Steuerberater holen, jedoch würde ich es gerne jetzt schon wissen :)

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

willkürliche Kündigung eines Kontos durch die Volksbank - warum?

Hallo, ich hoffe Ihr könnt helfen.

Ein Bekannter möchte sich mit einem kleinen Laden selbständig machen und wollte bei der Volksbank dafür ein Geschäftskonto eröffnen. Auf Anraten des Bankmitarbeiters hat er sich dann doch für ein Privatkonto entschieden. Die Gründe dafür haben sich mir leider nicht erschlossen.

Kurz nach Kontoeröffung bekam der Bekannte 5 x 2000€ als Darlehn (Darlehnsvertrag ist vorhanden) von einem Freund u.a. zur Einrichtung überwiesen. Da mein Bekannter Möbel günstig von ebay-Kleinanzeigen kaufen wollte, hat er etwa 3/4 des Geldes wieder abgehoben um bar zahlen zu können.

Etwa 4 Wochen nach Kontoeröffnung bekam er eine Mitteilung von der Volksbank, dass seine Bankkarte gesperrt sei. Im persönlichen Gespräch erhielt mein Bekannter folgende Begründung:

  • Es wäre doch sehr komisch, dass er das eingezahlte Geld sofort wieder abhebt. Seine Erklärung (Barzahlung bei Möbelkauf bei ebay-kleinanzeigen) wurde vom Bankmitarbeiter nicht akzeptiert. Heute würde man nicht mehr barzahlen, sondern überweisen. Aber kann nicht der Kontoinhaber mit seinem Guthaben machen was er will?
  • Außerdem wäre das Privatkonto für private Umsätze (Miete, Strom, Gehalt...) gedacht und nicht für Geschäfte. Auf den Hinweis, dass das Privatkonto die Idee des Bankmitarbeiters war, mein Bekannter aber auch mit dem Wechsel zu einem Geschäftkonto einverstanden wäre, wurde nicht eingegangen.
  • Und: Die Bemühungen meines Bekannten zur Klärung der Situation wären sowieso zwecklos, da die Bank ohne Angabe von Gründen ein Konto kündigen darf. Aber er könnte doch schriftlich Einspruch erheben.

Daraufhin kam jetzt das schriftliche Kündigungsschreiben mit einer zweimonatigen Kündigungsfrist. Darin bezieht sich die Volksbank auf die Ziffer 19.1 in den AGB´s, also die Bank kann Geschäftsbeziehungen jederzeit kündigen. Das angemietete Schließfach wurde von der Bank gleich mit gekündigt.

Nun meine Fragen:

  1. Kann die Bank wirklich ohne Angabe von Gründen und vor allem ohne vorherige Verwarnung das Konto kündigen?
  2. Was könnte hier das Problem gewesen sein?
  3. Welche Bedingungen gelten für Privat- und für Geschäftskonten? Dazu finden wir in den AGB`s der Volksbank leider nichts. Ich hatte irgendwo im Internet gelesen, dass Einzelunternehmer auch ein kostenloses privates Konto als Geschäftskonto nutzen können. Leider finde ich das nicht mehr wieder.

Hoffentlich ist hier jemand, der uns weiterhelfen kann. Wir verstehen die Willkür der Volksbank ganz und gar nicht.

Vielen Dank schon mal für eure Bemühungen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?