Welches bakterium war das?

2 Antworten

Ich rate Dir dazu, dass Du diese Frage mal dort stellst:

https://www.gesundheitsfrage.net/

Da ist die Chance viel größer, dass Du eine richtige Antwort bekommst.

Viel Glück dabei. In Bakteriologie war ich immer grottenschlecht und kann Dir dabei nicht wirklich weiter helfen.

Ich wünsche Dir alles Gute

Essentiell ist das Aussehen der Kolonien auf dem Blutagar im Vergleich zu dem Laktoseagar. Gibt es Hämolyse ? Wie groß sind die Kolonien ? Wachsen sie besser auf Blut oder dem Laktoseagar ? Dann ist leider nicht berichtet worden , ob die Mikroskopie Stäbchen oder Kokken ergeben hat. Nur das kann die grobe Richtung schon mal vorgeben. Gramnegative in Wunden sind in der Regel meist Stäbchen und Pseudomonaden haben auch Katalase. Der üble Geruch würde auf eine hindeuten auch. Aeruginosa allerdings hätte ein eher metallisch buntes Pigment wofür des bekannt wäre. Anstatt der As10-Reihe wäre die längere für Nonfermenter besser gewesen mit der man genauer die Pseudomonaden- art hätte spezifizieren können in dem Fall.allerdings wäre der Weg schon falsch, wenn das AS10 falsch gemacht wurde und es bei richtiger Befüllung auf einen stinknormalen E. coli rauslaufen würde, der auch grau aussieht und nicht immer sehr deutlich sofort die Laktose verstoffwechselt au dem Lakltoseagar UND ebenfalls oft übel stinkt.Ich würde aber eher auf einen Pseudomonas tippen.Also - mit den Angaben kann man so aus der Ferne nicht so viel sagen .

Was möchtest Du wissen?