Welches Auto würdet ihr euch kaufen (20.000$)?

27 Antworten

Dafür wäre dann ein Spaßauto fällig.

Ein komplett restaurierter Golf 1, mit KW- Gewindefahrwerk, Heigo - Käfig, Schmidt- Felgen, 2 Liter TFSI- Motor(auf 300PS abgestimmt) wäre das Objekt meiner Begierde und ist mit dem Geld und etwas Glück hin und wieder auch zu bekommen!

Einen alten Toyota Corolla, so um E50 rum. Vielleicht sogar ein Coupe, da weiß ich aber nicht, ob da 20.000 reichen. Für ein Liftback reicht das aber 4x :D

Einen alten Mercedes Benz. Wanderdüne, W110 oder W123. Natürlich als Limousine.

Alternativ auch das, was vor meiner Tür steht: Ein Mazda MX-5 NA. Ein hervorragendes Auto, mehr bleibt da nicht zu sagen.

Bei Mercedes triffst du genau meinen Geschmack.

2
@Thirteeen

Da gibt es einfach schöne. Ein verwandter fährt einen W110 im Alltag, seit 50 Jahren. nichts dran, ne 7-Stellige Kilometerzahl-nur der 200D in Verbindung mit Automatik sorgt wirklich für Wanderdünenflare^^

Mir persönlich gefallen die Heckflossen-W110,111 und 112 sehr sehr gut. Das wären Autos meiner Wahl. Ein guter W111 oder W112 für unter 20.000€? Kann ich mir nicht vorstellen, hab aber auch noch nie geschaut.

Der W123 gefällt mir sehr gut und ist für mich auch der letzte "echte" Benz. Die Motorhaube noch schön gerade, eine Front, wo man sieht, wer gerade vorfährt. Der 124er ist absolut nicht mein Fall.

Aber der Wahnsinn ist natürlich der W100 600er. Hätte ich mal eben 100.000€ übrig-der stände da. Da kannst du jeden Lambo in der Pfeife rauchen. Luxuslimousine mit extravaganter und zuverlässiger Technik, Fahrleistungen wie ein Sportwagen zu der Zeit, ein Auftritt, dass es sich gewaschen hat und natürlich dem größten Nachkriegsmotor von Mercedes. Ein Meisterwerk der Ingenieurskunst. Nur schon die Vorstellung, dass alles hydraulisch angesteuert wird-Fensterheber, Sitzverstellung,... ist komplett krank. Aber man wolle nicht zu viel Platz wegnehmen im Innenraum, deshalb schmale Türen. Und deshalb Hydraulik :D

1

e92 mit N57 Handschalter, andere Kupplung, Straight Pipe, LLK, anderem Turbo, Injektoren und Software mit 400 PS

Fahrwerk sollte komplett gemacht sein. Vorn alles M3 Querlenker und e36 M3.2 Domlager seitenverkehrt eingebaut.

An Ausstattung sollte er Sportsitze, Xenon, Multifunktion und Bildschrim, sowie Soundpaket haben. Alles ohne elektrische Sitze und ohne Schiebedach.

Das kann doch niemand sagen. Die Anschaffung ist nur der eine Teil des Autos. In den Stichpunkten zur Frage erwähnst Du zb. AMG. Wenn Du tatsächlich einen AMG für 20.000 $ oder auch 20.000 € (dazwischen liegen immerhin gute 2.500 Euro Differenz) kaufst, dann kann das nur ein Unfallfahrzeug sein. Die Reparatur dürfte leicht zusätzlich mindestens weitere 30.000 Euro kosten. Aber auch ein 1 er BMW als Gebrauchtwagen, würde weitere Kosten verursachen. Fragt sich ob du die das leisten kannst. Wir kennen deine Einkommensverhältnisse ja nicht. Wenig falsch machen würdest du mit einem VW Up oder vergleichbaren Fahrzeugen, da bliebe neben den Anschaffungskosten noch reichlich über um das Auto ein oder 2 Jahre zu fahren.

Wenn ich einen AMG für 20.000€ sehe, drehe ich mich um und gehe! :D

3
@Nexana00

wenn ich einen 70er Jahre AMG für 20.000 € angeboten bekommen würde, dann würde ich ihn schon mitnehmen.... beinahe egal in welchem Zustand. Restauriert kann man so ein Fahrzeug kaum unter 1.000.000 € bekommen. Aber bei einem der nicht älter als 20 Jahre ist, gibt es für 30.000 bis 100.000 € weitaus billigere AMG´s als ein Wrack für 20.000 €

1
@Nexana00

Für den CLK 63 musst du nicht viel mehr ausgeben. Getriebe ist solide und der Motor unverwüstlich, verpackt in Mittelklasse-Technik. Aber für 20.000€ sind selbst die in zweifelhaftem Zustand

1

Nimm einen 15 Jahre alten Volvo für 2000 und neuem TÜV, lege 1500 jährlich für Reparaturen zurück. Entspannt und günstig Auto fahren für viele Jahre.

Was möchtest Du wissen?