Welches Auto? Sparsam, umweltfreundlich, sicher, für Langstrecken geeignet, zuverlässig?

7 Antworten

Wenn du für 16k ein gutes elektroauto willst kann ich dir keines empfehlen...
Die einzige marke die derzeit wirklich qualitativ hochwertige elektroautos mit power, viel akku usw. liefert ist tesla

Toyota Auris, Honda Civic. Ich glaube ein Autoverkäufer in einem Autohaus wird an Dir verzweifeln ;-))

Da hast Du aber Recht:

  1. Auris: zu teuer und säuft 6,9 Liter.
  2. Honda Civic: zu teuer und säuft 5,7 Liter.
  3. Dacia: katastrophaler Crashtest, säuft volle 7 Liter
  4. Renault Twingo: nichts für lange Strecken
  5. Audi: ab 20.000 Euro in Null-Ausstattung, viel zu teuer
  6. Skoda Roomster: günstig in der Anschaffung, braucht aber ab 6,6 Liter aufwärts
  7. Skoda Fabia Greenline: sehe ich mir mal an, Anschaffung und Verbrauch könnten passen.
0
@medienDoc

Achja, bei 5,7 Liter von saufen zu sprechen halte ich für sehr gewagt.

0

http://www.auto-motor-und-sport.de/eco/byd-zwei-gruene-chinesen-fuer-detroit-939146.html

Renault Megan verbraucht zu viel!

Hallo, es geht um einen Renault Megane 3 Grdt. 1.6

ich habe vor genau 2 Wochen einen neuen Renault Megan 3. Grdt. 1.6 / Benziner gekauft. Der Verkäufer des Autohauses versicherte mir das er 7 Liter verbraucht. Ich habe vor 2 Wochen voll getankt (92 Euro) und heute ist der Tank leer, nach nur 520 km !! Hat jemand Erfahrung mit diesem Auto und kann mir sagen wie viel es verbraucht und ob sich dieser Verbrauch noch mindert, da der Verkäufer sat das man das Auto erst 2000 km anfahren muss, damit sich der Verbrauch mindert? Stimmt das?

VIELEN DANK !!

...zur Frage

Bester billigster Kleinwagen (neu)?

Hallo,

ich suche nach einem neuen Kleinwagen. Der Wagen ist für ein 18 Jähriges Mädchen. Er soll zuverlässig, leicht zu handhaben, und sicher sein. Da ich absolut keine Ahnung vom aktuellen Automarkt habe wende ich mich hilfesuchend an euch.

...zur Frage

Ist es möglich 660km als Fahranfänger heile zu überstehen?

Hey Leute, ich und ein Kumpel haben uns vorgenommen kommende Woche in den Europapark zu fahren. Wir haben unseren Führerschein erst seit knapp 2 Jahren und sind halt noch nicht so erfahren was Langstrecken angeht. (Über 600km) Zumal ich noch sagen muss ich arbeite in einer Autohauskette von VW und muss nahezu jeden Tag alle möglichen Wagen fahren mit bis zu 270 PS. An sich fahr ich schon sehr sicher und komm mit Wagen über 200 PS sehr gut klar und hab keinerlei Probleme mit der Beschleunigung und fahre auch verantwortungsbewusst. Würde ihr das Fahranfängern zutrauen oder sagt ihr da ne lass mal?

...zur Frage

Schleifgeräusch bei Tauchsäge Festool ATF 55EB/1?

Hallo zusammen! Ich bräuchte mal die Meinung von euch Festool-Tauchsägenexperten :) Ich habe vor einiger Zeit eine gebrauchte Tauchsäge ATF55EB/1 erworben. Die Säge schneidet im momentanen Zustand einwandfrei. Nach etwas Reinigung sind auch die Kontrolllampen wieder zu sehen und zeigen zuverlässig die Überlastung an. Nun ist mir aufgefallen, dass beim Anlaufen und Stoppen der Säge (im Frielauf) es eine Art Schleifgeräusch gibt. Das Geräusch stört mich weiter nicht,aber ich frage mich schon ob da im Motor etwas im Argen liegt und auf Dauer Probleme machen könnte. Die Explosionszeichnung habe ich mir schon besorgt, bin mir aber nicht sicher ob ich mich an den Komplettauseinanderbau wagen sollte. Hat jemand ein ähnliches Problem? Oder schon Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

hallo allerseits ich habe ein wagen vom mercedes geleast weiß jemand was außer der 1500 euro Kaution kosten noch fallen werden?

...zur Frage

Wagen für 10000 Euro?

Hallo,

nachdem ich nun mein erstes Auto einige Zeit rausgezögert habe, wird es für mich langsam Zeit, mir nach einem eigenen Wagen zu schauen. Da ich schon Fahrpraxis habe, und sehr sicher und souverän fahre, habe ich keine Bedenken, mir ein teureres Auto (10000 bis max 12000 Euro) als Erstwagen zu kaufen. Was mir viel mehr Kopfzerbrechen bereitet ist die Entscheidung für ein Auto :). Ich bin was Dinge, die ich mir kaufe, angeht, etwas anspruchsvoll. Ich sehe es weniger ein, viel Geld für ein Auto auszugeben, das mir nicht gut gefällt. Selbst wenn das dann 1 - 2 Tausend Euro günstiger wäre. Denn ansonsten würde ich auch nicht gerne damit fahren. Ich hatte zahlreiche Ideen, von Mini über Opel Adam (ihr seht, in welche Richtung mein Geschmack geht) zu Renault Twingo (2015/2016). Mini ist leider zu teuer für mein Budget, obwohl mir dieses zumindest vom Aussehen her am ehesten zusagt. (Ich rede her nur vom Aussehen^^, nicht von der Verarbeitung :D ). Opel Adam fand ich auch nicht schlecht, allerdings ist der ja auch nicht gerade günstig. Und beim Renault Twingo bin ich mir einfach nicht so ganz sicher. Meine Eltern würden mich z.Teil auch finanziell etwas unterstützen, weswegen sie allerdings den Wunsch eines Neuwagens bzw. junger Gebrauchter mit weniger als 50000 Kilometern geäußert haben. Ich habe ehrlich gesagt überhaupt keine Ahnung, was ich wirklich will. Vielleicht könnt ihr ja ein paar Ideen äußern und Vorschläge machen. Hauptsächlich möchte ich mit dem Auto zur Arbeit oder sonst mal irgendwo in der Umgebung fahren, und nicht so häufig Langstrecken.

Vielen Dank schon einmal im Voraus

Ich freue ich auf eure Vorschläge! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?